Rezension | Die Illuminae Akten - Amie Kaufmann und Jay Kristoff

by - 10/13/2017


Die Illuminae-Akten | von Amie Kaufmann und Jay Kristoff | Verlag: dtv | erschienen am 13.10.2017 | Übersetzer: Gerald Jung und Katharina Orgaß | Hardcover | 608 Seiten | 19.95€ (D) Kaufen?  | Meine Wertung: ★★★★★ 5 Sterne



Heute Morgen noch dachte Kady, das Schlimmste, was ihr bevorsteht, ist die Trennung von ihrem Freund Ezra. Am Nachmittag dann wird ihr Planet angegriffen. Kady und Ezra verlieren sich bei der Flucht und gelangen auf unterschiedliche Raumschiffe. Doch die Fliehenden werden immer noch von dem feindlichen Kampfschiff verfolgt. Und damit nicht genug: Ein Virus, freigesetzt bei dem Angriff mit biochemischen Waffen, mutiert mit grauenhaften Folgen. Und dann ist da noch AIDAN, die Künstliche Intelligenz der Flotte, die von Raumtemperatur über Antrieb bis Nuklearwaffen alles an Bord steuert. Leider nur ist AIDAN bei dem Angriff außer Kontrolle geraten und übernimmt nun das Kommando. (Quelle: Verlag)


Meine Meinung 

Vor einigen Monaten habe ich bereits eine Rezension zur englischen Illuminae Ausgabe verfasst und meine Meinung hat sich auch beim rereaden der deutschen Ausgabe nicht geändert. Allein der Punkt Sprache hat mich hier noch mehr überzeugen können, denn durch die vielen technischen Fachausdrücke war die Lektüre von Illuminae auf Englisch selbst für geübte Leser schwierig. Nichtsdestotrotz möchte ich die Rezension zur deutschen Ausgabe noch einmal nutzen, um euch das besondere Buch vorzustellen.

Was wir vor uns haben, wenn wir den Deckel aufschlagen, ist kein normaler Roman sondern ein Dossier. Die Illuminae Akten, zusammengetragen von der Illuminae Gruppe im Kampf gegen Bitech. Wer die Illuminae Gruppe ist und wieso diese so offen gegen einen riesigen Konzern kämpft, erfahrt ihr bei der Lektüre des Buches. Die Akten enthalten alle wichtigen Daten und Dokumente, die man braucht, um den Fall aufzuklären und diese bestehen aus den vielfältigsten Arten. Von ärztlichen Berichten über aufgezeichnete Interviews und Passagierlisten ist alles dabei und obwohl sich eigene Dokumenttypen mehr wiederhole als andere, wird man sowohl von Form als auch von Inhalt immer wieder überrascht.

Mein wahres Highlight sind jedoch nicht die besondere Aufmachung, sondern die Protagonisten. Kady und Ezra sind einfach ein Dreamteam und ich kann mich gar nicht entscheiden, wen ich mehr mag. Beides sind sehr besondere Charaktere, die selbst eine Menge Wiedererkennungspotential und einen stark ausgeprägten Charakter besitzen. Ich war seit dem ersten Interview verliebt in Ezra und konnte mich perfekt in Kady hineinversetzen. Ein toller Job!

Was ich auf jeden Fall noch ansprechen möchte, ist die Themenvielfalt des Buches. Wir erleben mit Illuminae ein actiongeladenes Sci-Fi-Weltraum-Abenteuer auf einem Raumschiff, das von einer durchgeknallten KI beherrscht wird. Geht es noch genialer? Gerade die Thematik der künstlichen Intelligenz fasziniert mich in Büchern sehr und ich finde es interessant, wie die Autoren diese adaptiert habe.

Sehr gespannt bin ich außerdem auf die weiteren Bände der Reihe. Wir wissen bereits, dass wir in diesen nicht mehr primär die Erlebnisse von Kady und Ezra mit verfolgen werden, was ich ein wenig bedauere. Stattdessen begleiten wir Hannah und Nik auf der Station Heimdall und ich bin gespannt, ob mich die nächste Akte ebenso begeistern kann.


Illuminae definiert Lesen neu und gibt uns ein actiongeladenes Sci-Fi-Weltraum-Abenteuer in einer ganz neuen Form. In einem Dossier erfahren wir alles über Kady und Ezra, die man absolut ins Herz schließt und mit dem Aufgriff von Sci-Fi Elementen liegen Amie Kaufmann und Jay Kristoff aktuell voll im Trend. 

Reiheninformation

Die Illuminae Akten

 Illuminae | Gemina | Obsidio

Weitere Rezensenten

Book Walk

Vielen lieben Dank an dtv für die Bereitstellung des *Rezensionsexemplars.


You May Also Like

3 Kommentare

  1. Liebe Jule,

    ich muss zwar gesteheen, dass ich deine Rezension eher überflogen habe, aber meine Vorfreude ist dennoch bereits in Unermessliche gestiegen!
    Ich habe das Buch noch vor mir und wollte mir daher noch nicht allzu viel vorwegnehmen.
    Und deine Bilder sind wieder wunderschön.

    Liebste Grüße <3 Jill

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jule,
    ich schließe mich Jill an - auch ich habe die Rezi überflogen, weil ich vor dem Lesen immer so wenig wie möglich über ein Buch wissen will.
    Es steht schon ewig auf Englisch in meinem Regal und ich befürchte jetzt, dass es für mich recht tricky wird das zu verstehen. Vielleicht kaufe ich es mir vorsichtshalber nochmal auf Deutsch :-D #safetyfirst

    Liebe Grüße,
    Nicci

    AntwortenLöschen