Blogtour | Schicksalsbringer: Gespräch mit Kiera und Phoenix

by - 7/28/2017


Herzlich willkommen auf Miss Foxy reads und zu meinem Beitrag zur Schicksalsbringer Blogtour. Ihr konntet in den letzten Tagen wirklich tolle Beiträge lesen. Wovon ihr aber bisher noch sehr wenig wisst, das sind die Protagonisten von Steffis Geschichte: Kiera und Phoenix. Damit sich das schnellstmöglich ändert, habe ich beide zu einem Gespräch mit mir eingeladen. Naja, so in etwa, wie ihr gleich sehen werdet. ;)

Zunächst einmal muss ich jedoch dafür sorgen, dass ihr ein bisschen was für Auge habt und möchte euch Kiera und Phoenix zunächst bildlich vorstellen:

Bildquellen: Funkobild von Stefanie Hasse, Fotos der Schauspieler gefunden auf Pinterest.


Genau diese beiden Schauspieler dienten Stefanie Hasse als Inspiration für die beiden und damit ihr nun noch mehr über sie erfahrt, bekommt ihr hier einen Ausschnitt meines exklusiven Interviews mit Phoenix.

Julia: Poenix, wie schön, dass du kommen konntest.

Phoenix: Das finde ich auch, leider ist Kiera ja verhindert.

Julia: Das ist gar nicht schlimm. Sie hat mir für ihren Part eine Seite aus ihrem Blog zur Verfügung gestellt, die so einiges über dich verrät. (Ich gebe ihm das Blatt.)

Phoenix: "Phoenix war heute in der Schule wieder furchtbar arrogant. Sähe er doch nur nicht so gut aus. Ich kann einfach nicht glauben, dass er und Hayden Brüder sein sollen. Hayden ist so nett und freudlich..." (schnaubt) Das kann sie so heute glaube ich nicht mehr unterschreiben. Gut, dass sich das alles aufgeklärt hat, bevor was schlimmeres passieren konnte. Und das Kiera mich attraktiv findet, ist auch verständlich. Und das ist jetzt nicht mal arrogant gemeint. Naja, vielleicht ein bisschen.

Julia: Möchtest du das für meine Leser noch einmal ausführen?

Phoenix: Na klar! Also ich bin Phoenix. Erschaffen von Fortuna, Begleiter der Münze und so weiter. Kiera besitzt gerade die Münze und ist somit meine Gebieterin aber sagt ihr das bloß nicht, sie zieht mich gerne damit auf.

Julia: Wir werden schweigen, wie ein Grab.

Phoenix: Das hoffe ich doch. (lacht) Jedenfalls wäre die ganze Münzensache nicht so kritisch, wenn ich der einzige wäre, der dafür zuständig ist. Bin ich nämlich nicht, alles braucht sein Gleichgewicht. Ich habe zwei Brüder: Kairos und Hayden. Kairos ist schon vor langer Zeit verschwunden. Ich bin die gute Fügung, Hayden das schlechte Schicksal und Kairos ist der Zufall.

Julia: Dankeschön. Damit wird unserem Leser so einiges klar. Und was dein Aussehen angeht...

Phoenix: Wir sehen immer so aus, wie der Münzträger und braucht, um größtmögliches Vertrauen zu erzeugen. Ich bin quasi ein Abbild von Kieras Fantasie, weshalb es nicht weiter verwunderlich ist, dass sie mich attraktiv findet.

Julia: Da das nun geklärt ist, kommen wir am besten direkt zu Kiera. Erzähl uns was über sie!

Phoenix: Kiera ist deutlich jünger, als viele der Münzträger zuvor. Überhaupt gab es bei ihr ziemlich viele komische Zufälle. Das werdet ihr aber beim Lesen von Schicksalsbringer ganz schnell selbst sehen. Kiera geht noch zur Schule, was anfangs sehr komisch war aber nach einer Weile gewöhnt man sich daran.

Julia: Und Kieras Familie?

Phoenix: Als ich Kiera kennenlernte, hatten sich ihre Eltern gerade getrennt. Sie ist Einzelkind und mit ihrer Mutter aus dem Haus ausgezogen, dass sie seit ihrer Kindheit bewohnt hatte. Das war auch der Grund, weshalb sie die Münze wieder in die Finger bekam.

Julia: Und das Schicksal seinen Lauf nahm...

Phoenix: So könnte man das sagen. Sie war dann auch noch bei einer Psychologin. Auf Drängen ihrer Mutter hin aber ich glaube das, was ihr wirklich geholfen hat, das war die Musik.

Julia: Das glaube ich auch. Bei Bianca haben wir ja schon erfahren, dass die Musik für das Buch ziemlich wichtig ist.

Phoenix: Kiera ist Frontfrau einer Band, die sie zusammen mit ihrem besten Freund Cody gegründet hat. Sie zu ihren Proben zu begleiten ist toll. Auch wenn die Harmonie dort zeitweise von Hayden ziemlich gestört wurde.

Julia: Vielen Dank für die ganzen Informationen, Phoenix. Damit haben wir den Lesern der Blogtour bestimmt noch mehr Lust auf Schicksalsbringer gemacht.

Phoenix: Das hoffe ich doch!

Die Blogtour

Den gesamten Blogtourplan mit allen Informationen findet ihr hier

Zum Buch

Schicksalsbringer - Ich bin deine Bestimmung

Schicksalsbringer | von Stefanie Hasse | Verlag: Loewe | erschienen am 24.07.2017 | Übersetzer: - | Hardcover | 416 Seiten | 16.95€ (D) Kaufen? Verlag Amazon

Gewinnspiel


Zu gewinnen gibt es: 

3x je ein Buch “Schicksalsbringer – Ich bin deine Bestimmung” von Stefanie Hasse in Print
2x je ein Schicksalspaket

Beantwortet dafür einfach folgende Frage: 


Welche Gestalt würde Phoenix annehmen, wenn du Träger/in der Schicksalsmünze wärst? 


Die Teilnahmebedingungen, Teilnahme bis einschließlich dem 30. Juli 2017


You May Also Like

35 Kommentare

  1. Sie würde sich in ein Einhorn verwandeln.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Hey :)

    Einen koala 💛

    Liebe grüße Carina

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    bei mir würde Pönix die Gestalt von einem Geparden annehmen 😊

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  4. Ich denke für mich wäre Phoenix am besten so eine richtig freundliche süße Oma der würde ich wohl am schnellsten Vertrauen :D (Ich geh jetzt einfach mal davon aus das er in dem Fall auch weiblich sein könnte ^^)

    Liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen
  5. Ich denke für mich wäre Phoenix am besten so eine richtig freundliche süße Oma der würde ich wohl am schnellsten Vertrauen :D (Ich geh jetzt einfach mal davon aus das er in dem Fall auch weiblich sein könnte ^^)

    Liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen
  6. Hallo :),
    was für ein tolles Interview *-*. Also ich hätte gern, einmal Phoenix im Chris Hemsworth Modus zum Mitnehmen bitte *sabber*
    Hihi, naja wobei mich das wohl eher stuzig machen würde, wenn das so wäre :D Ich glaube ich würde keinem Mann vertrauen. Und Kinder, määääääääh dafür habe ich eindeutig zuviele Gruselfilme gesehen XD Ja eine sprechende Katze, damit könnte ich wohl leben ^^

    Lg

    AntwortenLöschen
  7. Hallo, ein tolles Interview, hm, bei mir wäre es ein Deutsch-Drahthaar, aber ein wenig erschreckend wäre es schon im ersten Moment, liebe Grüße, Jutta

    AntwortenLöschen
  8. Huhu Jule,

    erst mal vielen Dank für dieses interessante Interview.
    Ich fände es cool, wenn Phoenix sich in einen Eisbär verwandeln würde.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  9. Lustiges Interview :)

    Bei mir würde es ein Kolibri sein.

    Ganz liebe Grüße
    Lila

    AntwortenLöschen
  10. Puuuh schwierige Frage. Zuerst dachte ich an ein Tier (genauer gesagt einen Hund- dalmatiner) ich habe einen und liebe und vertraue ihm wirklich ohne Grenzen. Aber dann dachte ich mir, es stört mich schon bei meinem Hund total dass er mir nie antworten kann. Und Phoenix könnte es ja dann auch nicht. Und dann dachte ich, wie wäre es mit Theo James! Der hat so einen unerschütterlichen Blick und auch wenn er sehr ernst wirkt so strahlt er mir gegenüber irgendwie immer eine gewisse Ruhe aus und das weckt irgendetwas vertrauenseeliges das ich mag. Und das beste - er kann reden! Und er ist ein ziemlicher Hingucker ^^
    Also quasi zwei Fliegen mit einer Klappentext!
    Liebe grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  11. Schöner kreativer Beitrag! Ganz toll!

    Also bei mir wär es wohl ein Kater. Zu Katern znd Katzen fasse ich sehr schnell vertrauen und bin da auch nicht schüchtern weil ich schon immer intuitiv wusste wie sie ticken.

    Liebe Grüsse

    Giulia

    AntwortenLöschen
  12. Huhu,
    Ich glaub dann wäre er so ein Feechen wie Glöckchen. So was kleines wildes.
    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  13. Hallo �� was für ein klasse Interview. Bei mir würde der Phoenix die Gestalt eines Hundes annehmen.

    Liebe Grüße annka

    AntwortenLöschen
  14. Guten Morgen :)

    ok, das wäre dann vermutlich die Gestalt meines Mannes :D Vertrauen Fremden gegenüber -und seien sie auch noch so attraktiv-, ist nicht so einfach ;)

    LG
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  15. Guten Morgen :)
    Das Interview ist wirklich lustig. Das macht wirklich Lust auf mehr.

    Bei mir würde er die Gestalt von Bradley Cooper annehmen ;)

    Liebe Grüße
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  16. Er würde ich bei mir in eine Eule bei Nacht und in einen super sweeten Jungen bei Tag verwandeln oder gleich ein Gestaltwandler sein, aber gleichzeitig auch sexy;) Vielen Dank für das wundervolle Gewinnspiel

    AntwortenLöschen
  17. Ich würde mich für einen Delfin entscheiden.

    AntwortenLöschen
  18. Vermutlich würde Phoenix bei mir aussehen wie ein Schaf oder kleines Lamm ������
    Falls er nicht gerade als großer dunkelhaariger Mann mit großen Braunen oder Kristall Blauen Augen und einer Gitarre in der Hand um die ecke schlendern würde ❤*hach*

    AntwortenLöschen
  19. Huhu Jule :)

    Das ist ein wirklich cooles Interview, das du da geführt hast ;-)
    Ich bin schon sehr gespannt auf das Buch... Werde ich sicher bald lesen :D
    Wenn er sich in ein Tier verwandeln würde, nun... Ich glaube du weißt, welches das bei mir wäre ;D Aber wenn es ein Mensch sein soll, dann müsste es jemand mit warmen Augen und einem freundlichen Gesicht sein und am besten jemand, der sich für Bücher begeistern kann und mit mir fangirlt/-boyt... Dann steht Vertrauen rein nichts mehr im Wege :D
    Wenn es geht würde ich nur für die Schicksalpäckchen in den Lostopf hüpfen :)

    Allerliebst <3
    Mareike

    AntwortenLöschen
  20. Huhu :)

    Das Interview war super witzig! :D Ich mag Phoenix schon jetzt :3
    Bei mir wäre es wohl eine Katze oder ein Panda.

    Liebe Grüße,
    Lydia

    AntwortenLöschen
  21. Der Beitrag war echt klasse ❤

    Tja, bei mir würde Phoenix genau die Gestalt annehmen die der Name auch verrät:

    Wie ein Phönix aus der Asche....

    Liebe Grüße und ein tolles Wochenende
    Wildpony Sonja

    AntwortenLöschen
  22. bei mir würde der Phoenix die Gestalt einer Fledermaus oder eines Einhorns annehmen!
    LG..Jenny

    AntwortenLöschen
  23. Huhu,

    der arme Phoenix würde bei mir als Einhorn durchs Regenbogenland hüpfen müssen. Außerdem müsste er Gold und Glitzer pupsen. xD Und falls er es doch nicht kann, dann wird er halt nur zum Hengst. haha

    LG Tina

    AntwortenLöschen
  24. Bei mir wäre Phoenix tatsächlich der Phönixvogel.
    Corina Lücke

    AntwortenLöschen
  25. Bei mir würde sich Phoenix wahrscheinlich in eine kleine Eule, ein chamäleon oder eine Raubkatze verwandeln. Mir würde ein schwarzer Panther am besten gefallen :)

    Lieben Dank für den Einblick und das schöne Interview,
    Wayland

    AntwortenLöschen
  26. Einen Fuchs.
    LG Louise

    AntwortenLöschen
  27. Hallöchen,
    ich kann mich dem derzeitigen Hype um Einhörner komplett anschließen. Sie sind einfach nur entzückend und daher wäre meine Verwandlung ein Einhorn mit Glitzer und rosa ☺ Wäre weniger beängstigend als ein Raubtier.
    Viele Grüße und einen schönen Sonntag,
    Mel

    AntwortenLöschen
  28. Hallo,

    die Frage ist nicht einfach da ich so unentschlossen bin. Einerseits fände ich eine Schleiereule richtig klasse aber andererseits stehe ich unheimlich auf Wölfe, beide hätten Vor. und Nachteile. Ein Wolf zum Beispiel wäre sehr beängstigend und auch eine Eule ist nicht ganz alltäglich so das sie wahrscheinlich sehr auffallen würde. Bliebe noch eine dritte Option, ich stehe auch auf Schmetterlinge, als wähle ich wohl eher den. Ein Schmetterling wäre nicht so auffällig und meiner könnte einige Dinge, wie die Größe und Form anpassen, ein wandelbarer Schmetterling also ;)
    Oh je, ich habe Wünsche *lach*

    Vielen Dank für diese unglaubliche Chance.
    Liebe Grüße aus Schleswig-Holstein
    Claudia

    AntwortenLöschen
  29. Hey Jule :)
    Ein tolles Interview, das ich sehr gern gelesen habe! Mit viel Witz dabei, ich habe auf jeden Fall hetzt noch mehr Lust auf das Buch!
    Oh mann...Ich glaube Phoenix würde so ähnlich aussehen wie Alex Pettyfer vor einigen Jahren und ohne Tattoos. Und ein bisschen was von meinem Freund wäre sicher auch mit dabei :D
    Liebe Grüße,
    Julia

    Geschichtentaenzer.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  30. Ein Adler wäre toll :)
    LG Suse

    AntwortenLöschen
  31. Huhu :)

    Bei mir wäre Phoenix wohl ein Eichhörnchen - irgendwie habe ich eine Schwäche für die kleinen Kerlchen *lach*

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal
    prettytiger(at)web.de

    AntwortenLöschen
  32. Huhu

    Hmm eine Blume vlt die sind harmlos grins außer wenn man allergisch ist

    AntwortenLöschen
  33. Eine Katze bzw. ein Kater. Ich finde, das würde ganz gut passen.

    AntwortenLöschen
  34. Huhu,

    ich liebe Raubkatzen, vor allem Geparden. Dann wäre er auch super schnell und könnte mich beschützen. Vielleicht sollte er sich aber auch passend zu seinem Namen zum Phoenix verwandeln. :D

    Wenn er allerdings die Gestalt eines Menschen annehmen sollte, hätte ich sicher nichts gegen einen attraktiven Kerl einzuwenden. :D

    Liebste Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen
  35. Ein Wesen, zu dem ich möglichst viel Vertrauen hätte? Auf jeden Fall ein Tier. Ein Hund oder besser noch eine Ratte.

    Liebe Grüße,
    Michaela

    AntwortenLöschen