Rezension | Spinnenkuss - Jennifer Estep

1/09/2017

 :

Spinnenkuss | von Jennifer Estep | Verlag: Piper | erschienen am 04.10.2016 | Übersetzer: Vanessa Lamatsch | Taschenbuch | 448 Seiten | 12.99€ (D) Kaufen? | Meine Wertung: ★★★★☆ 4 Sterne


"Gin Blanco führt ein Doppelleben: Tagsüber serviert sie das beste Barbecue der Stadt. Nachts kennt man sie unter dem Namen »die Spinne« als gefürchtete Auftragskillerin mit einem Talent für Elementarmagie. Doch als sich ihre neue Mission als Falle entpuppt, stürzt Gins Welt ins Chaos. Welcher ihrer unzähligen Feinde kennt ihre wahre Identität? Um ihren Gegner zu enttarnen, muss die Spinne ihr Netz verlassen und die Seite wechseln. Doch das Letzte, was man im Kampf gegen übermächtige Magier braucht, ist Ablenkung – besonders in Form eines sexy Detectives." (Quelle: Verlag)

Meine Meinung 

Nachdem ich von der Mythos Academy- und der Black Blade-Reihe so begeistert war, stand schnell für mich fest, dass ich mich an die Elemental Assassin-Reihe von Jennifer Estep wagen muss. Diese richtet sich im Gegensatz zu den anderen beiden Reihen an ältere Leser und das ist ein Punkt, der mir sehr gut gefallen hat. Lila aus der Black Blade-Reihe schien mir als Protagonistin zwar schon immer sehr erwachsenen, dennoch konnte ich mich mit Gin Blanco oftmals besser identifizieren, was sehr dazu beigetragen hat, dass mir die Reihe besonders ans Herz gewachsen ist. Von der Fantasyseite ändert sich natürlich nicht viel, dafür aber auf persönlicher Ebene der Protagonistin und so standen hier Dinge im Fokus, die mich auch aktuell mehr beschäftigen als die Probleme, mit denen Lila beispielsweise zu kämpfen hat.

Dennoch fiel es mir am Anfang zunächst schwer, einen guten Zugang zum Buch zu finden. Ich blieb viele Seiten lang sehr distanziert zur Handlung und zur Protagonistin und das änderte sich erst zur Mitte hin, was ich sehr schade fand, denn so blieben mir nur wenige Seiten, in denen ich voll und ganz im Buch gefangen war. Ich hoffe an dieser Stelle jedoch sehr, dass ich bei den folgenden Bänden kein Problem haben werde und dort direkt voll und ganz einsteigen kann.

Die Thematik des Buches gefiel mir sehr gut. Ich mag die Mischung aus Auftragskillerbusiness und Elementarmagie und mit Ashland hat Jennifer Estep wieder eine interessante Stadt geschaffen. Für mich persönlich war das ganze sehr innovativ, denn ich kann mich nicht erinnern, in letzter Zeit einen Roman mit Auftragskillern gelesen zu haben und die Magie, die manchen Bewohnern Ashlands innewohnt, bringt nicht nur einen besonderen Touch mit hinein sondern ließen mir die Killer und Mafiabosse und alle weiteren Angehörigen dieser dunklen Szene als Superhelden und Bösewichte erscheinen und so schwang ein interessantes Comicflair mit, was mich als Marvel Liebhaberin natürlich sehr begeistert hat.

Gerade zum Ende hin bleibt Spinnenkuss nicht nur Unterhaltung, sondern wird in seiner Thematik und Problematik auch vielschichtiger und dringt etwas tiefer. Es offenbart sich ein interessanter Konflikt, der sich weiter durch die gesamte Reihe zu ziehen scheint und dieser Hinweis, hat mir direkt Lust gemacht, mit Teil 2 weiter zu machen. Ich hoffe, dass ich bald Zeit finde, weiterzulesen, denn zum Ende hin konnte mich Spinnenkuss auf ganzer Linie überzeugen. 

Obwohl ich anfangs Schwierigkeiten hatte, mich voll und ganz in Spinnenkuss hineinzufinden, konnte es mich gerade zum Ende hin auf ganzer Linie überzeugen. Ich mochte die Mischung aus Auftragskillerin und Elementarmagie und mit Ashland hat Jennifer Estep eine tolle neue Stadt geschaffen. Ich freue mich auf die Fortsetzung.

Reiheninformation

Elemental Assassin: 
Spinnenkuss | Spinnentanz | Spinnenjagd | Spinnenfieber | Spinnenbeute | Spinnenfeuer | Spinnengift

Weitere Rezensenten

Meine Lieblingsbücher | Wortmalerei

 :

Vielen lieben Dank an den Piper Verlag für die Bereitstellung des *Rezensionsexemplars.

You Might Also Like

7 Kommentare

  1. Eine tolle Rezension!
    Ich möchte die Reihe unbedingt lesen. Black Blade gefiel mir super, da wartet Band 3 auf meinem SuB.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    PS: eine richtig tolle Idee, andere Rezensenten einzubauen. :)
    Wie organisierst du das, wenn ich fragen darf?

    PPS: ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, ob ich sehe, wenn mir ein Blogspot-Mensch auf einen Kommentar antwortet :/ schaue dann einfach demnächst mal hier rein. komme ja eh öfters vorbei. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nicci,

      Band 3 von Black Blade solltest du unbedingt bald lesen. Mir gefiel die Black Blade Reihe wirklich so enorm gut und auch der dritte Teil war klasse.

      Dankeschön :) Ich mache das auch erst seit diesem Jahr bzw. dieser Rezension dann auch so, weil mir bewusst geworden ist, dass es für mich immer wichtig war und auch heute noch wichtig ist, eine Vernetzung zu schaffen und auf andere Mitblogger hinzuweisen. Das mache ich ehrlich gesagt, ohne den Betreffenden Bescheid zu sagen, weil mir das einfach zu viel Zeit raubt aber ich schaue, dass ich verschiedene Meinungen einfange und verlinke Blogs, die ich auch gern lese und bei denen ich sogar ohne googlen im Kopf habe, dass sie das Buch gelesen haben / haben könnten. :)

      Liebst,
      Jule

      Löschen
    2. Ah, okay! Gut zu wissen. :)
      Ich schaue mal, ob ich das demnächst auch mal einbringe, insofern das für dich ok ist, natürlich? Die Idee ist echt toll. Mir ist eine Vernetzung und ein Miteinander ebenfalls sehr wichtig.

      Black Blade 3 wird bald gelesen!!

      Liebste Grüße,
      Nicci <3

      Löschen
    3. Natürlich ist das okay! Das kann ich nur unterstützen und ich bin mit Sicherheit auch nicht die erste Bloggerin, die das macht.

      Löschen
    4. Habe es jetzt in meine neuesten Rezensionen eingebaut. :)
      Danke nochmal für die Idee!

      Löschen
  2. Hey Jule!

    Von Jennifer Estep habe ich durch euch ja hin und wieder mal gehört, aber sonst sind ihre Bücher doch an mir vorbei gegangen. Dieses klingt trotz ein paar Klischees (Sexy Detective? Muss das sein?) nach einer interessanten Mischung, aber die vielen Bände schrecken mich wiederum ab.^^

    Schade dass deine kleinen Füchse weg sind, aber die Idee mit den anderen Rezensenten ist mir schon bei dem ein oder anderen positiv aufgefallen. Ich finde es großartig andere Blogger zu verlinken und überlege das auch mit einzubauen. :)

    Allerliebste Grüße, Sandy ❤

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sandy,

      ich weiß auch gar nicht so recht, ob das was für dich ist. Schau dir am besten Mal die Black Blade Reihe an. Die könnte dir am ehsten gefallen und wenn die dich begeistert hat, kannst du mit den anderen ja weitermachen.

      Den Füchschen bin ich irgendwie einfach entwachsen, genauso, wie den Überschriften. Aber mein Headerfuchs wird immer ein stolzes Mitglied meines Blogs bleiben. Gerne kannst du das auch einbauen. Das würde mich freuen ♥

      Löschen