GLC 2016 || Monatsaufgaben Februar

Hallo ihr Lieben,

heute kommen (fast) zum Monatsende Januar die neuen Monatsaufgaben für Februar. Ihr findet sie unten. Außerdem werde ich nun, da die Anmeldungen so langsam rarer werden, mit der Teameinteilung anfangen. Die Teams werde ich in einem extra Post bekanntgeben und außerdem könnt ihr dann auf der Challenge Hauptseite, ohne groß suchen zu müssen, alles sehen. Außerdem wird es Mitte Februar den ersten Updatepost geben. Einfließen werden die Hauptaufgaben, die ihr bis zu diesem Zeitpunkt erledigt habt, sowie die Aufgaben aus Januar. Putzt euren Updatepost also noch einmal heraus. 



Der Trojanische Krieg ist eines der wichtigsten Ereignisse in der Griechischen Sagenwelt. Deshalb werden wir passend zu der Gruppeneinteilung auch den Februar unter dieses Motto stellen. Und ja, Aphrodite, Athene und Hera: Schämt euch! Denn diese drei sind ja maßgeblich am Krieg beteiligt gewesen. Die Ursache sozusagen. In dem ersten Teil des Krieges beschäftigen wir uns aber mit den Helden. Pro Held wird ein Buch gelesen, das euch je eine Goldmünze einbringt. So könnt ihr diesen Monat bis zu 6 Goldmünzen sammeln. 

Griechen

1) Achilleus - Lies ein Buch mit einem Helden / einer Heldin, der eine schwere Prüfung/Schlacht etc. überlebt.

2) Agamemnon - Lies ein Buch, in dem der Protagonist / die Protagonistin eine große Familie hat (5 oder mehr Personen).

3) Odysseus - Lies ein Buch, das in den Bestsellerlisten stand / steht. 

Trojaner

4) Aeneas - Lies ein Buch, in dem der Protagonist / die Protagonistin eine Schwäche hat.

5) Hektor - Lies ein Buch, dessen Hauptcharakter/in einen Namen trägt, der auch mit H beginnt.

6) Paris - Lies ein Buch, auf dessen Cover ein Mann zu sehen ist.



[Rezension] Wie Schnee so weiß - Marissa Meyer


Wie Schnee so weiß | von Marissa Meyer | Verlag: Carlsen | erschienen am 29.01.2016 | Übersetzer: Astrid Becker | Hardcover | 848 Seiten | 24.90€ (D) Kaufen?



Die Luna Chroniken

#4 Wie Schnee so weiß




Das kann Königin Levana, Herrscherin des Mondes, nicht dulden: Ihre Stieftochter, Prinzessin Winter, wird täglich schöner und ihr Zauber immer mächtiger! Wütend zwingt die böse Königin sie dazu, sich das Gesicht mit Schnitten zu verunstalten – doch die Narben können Winters Schönheit nichts anhaben. Schließlich versucht Levana sogar, sie umbringen zu lassen. Da fasst Winter einen verzweifelten Plan: Sie muss die rechtmäßige Thronfolgerin Selene finden, um gemeinsam mit ihr die böse Königin zu stürzen … (Quelle: Klappentext)




Endlich ist er da! Seit heute steht Wie Schnee so weiß in den Regalen unserer Lieblingsbuchhandlungen und endlich wird bekannt, wie das Abenteuer um Cinder und ihre Crew endet. Ich durfte das Buch schon vorab lesen und ich bin wirklich dankbar darüber. Nicht zuletzt deshalb, da der Vorgänger unheimlich spannend endet und man sofort weiterlesen will. Hätte ich Wie Schnee so weiß noch nicht zu Hause gehabt, wäre ich vermutlich gestorben.

Mit seinen knapp 850 Seiten ist Wie Schnee so weiß deutlich dicker als seine Vorgänger. Das hat mich auf der einen Seite etwas abgeschreckt aber ich war auch froh, dass wir so ein wenig länger in Cinders Welt bleiben konnten. Jacin, den wir schon etwas früher kennengelernt haben, und Prinzessin Winter sind diesmal diejenigen, die als neue Protagonisten eingeführt werden. Jacin hat in dem vorangegangen Buch nicht unbedingt meine Sympathie gewonnen und spätestens dann komplett verspielt, als er die anderen verraten hat. Das hat er zwar getan, um wieder bei Winter sein zu können aber nach dieser Tat hat er es wirklich bei mir verspielt und ich konnte in diesem Buch nicht ansatzweise mit ihm warm werden. Obwohl Winter Scarlet gerettet hat und sie mir allein durch die Tatsache, dass sie ihre lunarische Gabe nicht anwenden mag, etwas sympathisch ist, bin ich aber auch mit ihr nicht so ganz warm geworden. Marissa Meyer hat sie wirklich sehr gut an Schneewittchens Charakter angepasst und das kam immer sehr gut rüber. Aber dennoch fand ich sie mehr als komisch. Aber zum Glück habe ich schon im Rest der Reihe viele tolle Charaktere ganz fest in mein Herz geschlossen.

Endlich, endlich sehen wir nun auch eine ganze Menge von Luna. Darauf habe ich ja schon in den Vorgängerbänden sehr gehofft und jetzt, im letzten Band, davon zu lesen, ist wirklich noch einmal ein sehr schöner und krönender Abschluss. Hier kommt auch noch einmal sehr schön der Dystopie Aspekt zum Tragen. Denn in Luna ist nicht alles rosarot und noch einmal sehr deutlich bekommen wir gezeigt, was passieren würde, wenn Levana Kaiserin des Asiatischen Staatenbundes werden würde. Es herrscht sehr viel Leid und viel Elend und dem Leser wird urplötzlich klar, wie wichtig es ist, dass Cinder ihr Erbe antritt und wie viel besser es Cinder und Winter machen könnten. So kommt es dann auch zu einem wirklich tollen - hmmm, sagen wir mal – Endkampf und ich konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Der findet voll und ganz auf Luna statt und mit dabei sind alle über die gesamte Rehe liebgewonnenen Charaktere. Es gibt einige spannende Wendungen und viele Hürden, die noch zu bestehen sind und so sind die vielen Seiten perfekt mit Inhalt gefüllt worden.


Die Luna Chroniken zu beenden hat mich sehr traurig gestimmt, Wenige Buchreihen schaffen es mich so mitzureißen, wenige zwingen mich zu solch einer intensiven Beschäftigung mit dem Buch. Es ist mir sehr schwer gefallen mich von Cinder und ihrer Welt zu trennen und diese gesamte Fandom um dieses Buch, wird mich mit Sicherheit noch lange begleiten und begeistern können. Umso glücklicher bin ich deshalb auch, dass sowohl Levanas Geschichte als auch ein paar eShorts noch ungelesen sind. Wann diese nach Deutschland kommen bzw. übersetzt werden, kann ich euch leider noch nicht sagen. Auf dem Blog werde ich euch aber auf dem Laufenden halten. 


Wie Schnee so weiß hätte kein besserer Abschluss der Luna Chroniken sein können. Auch wenn ich mit Winter und Jacin nicht so warm werden konnte, war das Buch mehr als gelungen und ich verabschiede mich schweren Herzens von dieser Welt. Marissa Meyer konnte mich mal wieder restlos begeistern und so ist es nicht verwunderlich, dass ich 5 von 5 Füchschen an dieses Buch vergebe und das Lieblingslesefüchschen noch hinzu füge.




[Neuerscheinungen] Frühjahr 2016 - cbt/cbj

Hallo Füchschen,

lange gab es bei mir keinen Neuerscheinungspost mehr. Dabei waren wir ja bei den Randomhouse Vorschauen hängen geblieben. Ich habe es in der stressigen Adventszeit einfach nicht geschafft diese Posts weiterzuführen und nun findet sich endlich etwas Zeit dafür. 


Hier sind die vergangenen beiden Posts:



Wie schon angekündigt schließen wir heute mit cbt und cbj das Verlagshaus Randomhouse ab und können dann mit den anderen Verlagen starten. 



Mein Leben nebenan - Huntley Fitzpatrick || 29. Februar 2016 || Ich schleiche mich ja wirklich schon länger um die Huntley Fitzpatrick Bücher herum. Ich bin kein Fan von Jugendbüchern mit zeitgenössischen Themen aber dieses Buch hier scheint zumindest von der Thematik her doch ein wenig erwachsener zu sein. Sicher wird es irgendwie, irgendwann seinen Weg zu mir finden.

Battle Island - Peter Freund || 25. Juli 2016 || Ob ich Battle Island wirklich lesen möchte, weiß ich momentan noch nicht so genau. Der Inhalt hört sich sehr nach Feuer&Flut an, was ich sehr mochte. Aber ob das dann genauso gut ist und es mir ebenso gut gefällt, ist ein ganz anderer Punkt. Hier werde ich wahrscheinlich einige Rezensionen abwarten und sehen, was das Buch so verspricht.

Du und ich? Ohne mich! - Kristi Cook || 08. Februar 2016 || Dieses Buch werde ich mir für den Sommer aufheben, denn es ist genau die richtige Sommergeschichte für richtig heiße, faule Sommertage. Es ist Romeo und Julia genau anders herum also mit befreundeten statt verfeindeten Familien und ich bin sehr gespannt, was die Autorin daraus gemacht hat. 



Death Marked: Das Geheimnis der Magierin (Band 2) - Leah Cypress || 08. März 2016 || Dies ist der zweite Teil der Death Marked Reihe und erst einmal nur der Vollständigkeit halber auf der Liste aufgetaucht. Den Vorgänger habe ich nämlich tatsächlich noch nicht gelesen und ich werde wohl erst einmal schauen, ob der mir zusagt. Tut er es aber, dann landet auch Band 2 schnell auf meiner Leseliste.

We all looked up - Tommy Wallach || 08. März 2016 || Eine meiner Top Neuerscheinungen bei cbj ist We all looked up. Von diesem Buch habe ich schon von englischen Lesern sehr viel positives gehört und ich freue mich auf ein hoffentlich sehr philosophisches Buch, das mich als Leser nachdenklich stimmt. 

Diamond Sister: Las Vegas kennt keine Sünde || 11. Januar 2016 || Auch die Diamond Sisters werden bis zum Sommer warten denn auch sie habe ich als Sommerbuch auserkoren. Für mich klingt diese neue Reihe ganz klar nach Pretty Little Liars und Gossip Girl und muss so unbedingt gelesen werden. Da das Buch vor kurzem erst erschienen ist, warte ich gespannt auf die ersten Leserstimmen. 

 


Heart of the Moment - Lauren Barnholdt || 11. April 2016 || One Moment in Time - Lauren Barnholdt || 09. Mai 2016 || From this Moment - Lauren Barnholdt || 16. Juni 2016 || Schon allein das Cover dieser Trilogie zieht mich einfach an. Die Bücher sehen so wunderschön aus, dass ich sie am liebsten schon jetzt im Regal stehen hätte. Aven, Lyla und Quinn sind ehemals beste Freundinnen und werden auf Klassenfahrt in ein Zimmer gesteckt. Anfangs passt ihnen das gar nicht aber dann verändert sich alles und sie sich gleich mit. Für mich eine perfekte Mischung aus Sommerbuch, Romantik und Nachdenklich sein. 



The Perfectionists: Gutes Mädchen, böses Mädchen - Sara Shepard || 08. März 2016 || Ich bin ja ein absoluter Sara Shepard Fan und das erste Buch der Reihe habe ich in wenigen Stunden ausgelesen gehabt. Ich bin nun schon sehr gespannt, wie es mit den Mädchen weitergeht und wohin sich die Reihe entwickelt.

Pandora: Wovon träumst du? - Eva Siegmund || 11. April 2016 || Ist das Cover nicht traumhaft? Es war wirklich das erste, was mich an dem Buch angezogen hat und man erwartet zunächst wohl erst einmal eine Geschichte a la Selection. Pandora ist aber ganz klar eine Dystopie, die so ähnlich aufgebaut ist, wie Cassia&Ky oder Maddie. Mal schauen, wie mir das Buch gefällt. Es steht auf jeden Fall auf meiner Must Have Liste.

The Originals: Auf ewig verbunden - Julie Plec (Band 3) || 09. Mai 2016 || Entschuldigt mich bitte, dass dieses Buch tatsächlich auf meiner Liste auftaucht. Manchmal muss ich einfach so etwas lesen um mich königlich zu amüsieren und einfach mal abzuschalten. Allerdings habe ich Band 1 und 2 noch gar nicht zu Hause und so wird dieses Buch nicht in nächster Zeit sondern vielmehr irgendwann bei mir einziehen.



Heart of Ivy: Geliebter Feind - Amy Engel || 13. Juni 2016 || Heart of Ivy scheint auch eine Dystopie zu sein und obwohl mir das Cover nicht sehr gut gefällt, klingt der Klappentext sehr spannend. Bei nicht mal 10€ kann man glaube ich auch nichts falsch machen. Obwohl ich mir allerdings schon denken kann, wie die Geschichte verläuft. 

Der gestohlene Kuss - Mary Hooper || 13. Juni 2016 || Oh, dieses Buch klingt so wunderschön. Es spielt während des ersten Weltkriegs und erzählt eine tragische Liebesgeschichte. Ich mag dieses Buch einfach so sehr lesen, dass ich es am liebsten schon jetzt auf meinem Nachttisch liegen hätte. Kennt ihr dieses Gefühl? Auch ein absolutes Must Read.

Haus der Tausend Spiegel - Susanne Gerdom || 12. September 2016 || Dieses Cover ist ja gar nicht mein Fall! Tatsächlich hat mich an diesem Buch erst einmal der Name der Autorin angezogen. Von Susanne Gerdom habe ich Queen of Clouds auf dem SUB, was ich demnächst mit Kücki lesen werde. Sollte es mich überzeugen können, wird dieses Buch sicher bald folgen. Das Hexenthema interessiert mich momentan eh sehr.


Die Diamantkrieger-Saga: Damirs Schwur - Bettina Belitz || 22. Februar 2016 || Bei diesem Buch werde ich auch erst einmal die Meinungen abwarten. Das Cover zieht mich zwar sehr an, als ich jedoch neulich eine Pressemail wegen des Buches bekommen habe, hat es mich dann doch nicht so sehr angezogen. Falls die Rezensionen nicht so gut ausfallen, wird das Buch wahrscheinlich so eher nicht bei mir einziehen. 

Tausend Nächte aus Sand und Feuer - Emily Kate Johnson || 24. Mai 2016 || Ist dieses Buch nicht wunderschön? Ich kann gar nicht abwarten, bis es erscheint und würde ohne groß nachzudenken sagen, dass das wirklich meine Top-Neuerscheinung aus dem cbt-Verlag ist. Fantasy und Orient sind eine wundervolle Mischung und ich hoffe, dass mich das Buch überzeugen kann, sobald es einen Platz bei mir zu Hause gefunden hat. 

Heute sind wir Freunde - Patrycja Spychalski || 28. März 2016 || Die liebe Patrycja Spychalski habe ich auf der Buchmesse in Frankfurt kennengelernt und dort ein paar Worte mit ihr gewechselt. Leider habe ich noch keines ihrer Bücher gelesen aber ich möchte sie lesen. Allesamt. Ihr neustes Buch erscheint Ende März und wandert daher auch direkt auf meinen Wunschzettel.

Ganz schön viele Bücher sind aus diesen beiden Verlagen auf meine Wunschliste gewandert. Dennoch sind auch viele Vielleicht-Bücher dabei und nicht so viele Must Haves. Habt ihr tolle Bücher unter ihnen entdeckt?

Liebst,
Jule♥








[Rezension] Layers - Ursula Poznanski | Hörbuch



Layers | von Ursula Poznanski | Verlag: der Hörverlag | erschienen am 17.08.2015 | Übersetzer: - | Hörbuch | 12 Stunden 45 Minuten | 14.99€ (D) Kaufen?


Seit Dorian von zu Hause abgehauen ist, schlägt er sich auf der Straße durch – und das eigentlich recht gut. Als er jedoch eines Morgens neben einem toten Obdachlosen aufwacht, der offensichtlich ermordet wurde, gerät Dorian in Panik, weil er sich an nichts erinnert: Hat er selbst etwas mit der Tat zu tun? In dieser Situation bietet ihm ein Fremder unverhofft Hilfe an und Dorian ergreift die Gelegenheit beim Schopf – denn das ist seine Chance, sich vor der Polizei zu verstecken. Der Unbekannte engagiert sich für Jugendliche in Not und bringt Dorian in eine Villa, wo er neue Kleidung, Essen und sogar Schulunterricht erhält. Doch umsonst ist nichts im Leben, das erfährt Dorian recht schnell. Die Gegenleistung, die von ihm erwartet wird, besteht im Verteilen geheimnisvoller Werbegeschenke – sehr aufwendig versiegelt. Und als Dorian ein solches Geschenk nach einem unerwarteten Zwischenfall behält, wird er von diesem Zeitpunkt an gnadenlos gejagt. (Quelle: Klappentext)



Ich weiß es noch genau, als im August Layers erschien war die ganze Buchwelt Feuer & Flamme auf Poznanskis neuen Roman. Mir ging es nicht anders. Denn obwohl mich Erebos enttäuscht hat, konnte ich mich für die anderen Bücher der Autorin stets begeistern. Schon bald ist Layers dann als Hörbuch bei mir eingezogen und gemeinsam mit dem Hype machte ich mich ans hören. Ich habe das Buch am 14. Januar beendet und wenn ihr euch nun jetzt diese lange Zeitspanne betrachtet, dann wundert ihr euch vielleicht, wieso ich so lange gebraucht habe. Das werde ich euch in dieser Rezension erklären.

Die Idee hinter Layers hörte sich ganz spannend an. Ich wollte wissen, was dieses große Geheimnis hinter dem Geschenk ist und vor allem, wie der Begriff Layer da mit hineinspielt. Tatsächlich beginnt das Hörbuch auch sehr vielversprechend und ich war schnell in der Geschichte drin. Nach kurzer Zeit wurde es aber langweilig. Es zog und zog sich und obwohl hier und da etwas spannendes passierte und auch die Sache mit den Layers allmählich aufgedeckt wurde, hatte ich einfach nicht den Drang das Hörbuch weiterzuhören. Es war schlicht und ergreifend zu langweilig und zu Dorian habe ich einfach keinen Draht aufbauen können. Er war komisch. Seine Art, sein Denken, die Art, wie er mit den anderen interagiert. Auch mit anderen Bewohnern der Villa konnte ich mich nicht so recht abfinden. Durch die düstere und bedrückende Stimmung des Hörbuches ist man ständig auf der Lauer und kann keinem so recht vertrauen. So kann ich eine lange Liste von Punkten anführen, die mich davon abgehalten haben, weiter zu hören. Aber abgesehen von der Lösung des Rätsels keinen aufzählen, der mich zum Hören motiviert hätte.

Nach und nach erfasst man dann immer mehr, was es mit den Layers auf sich hat. An dem Punkt wurde die Geschichte ein wenig spannender aber trotzdem bewegt Dorian sich ständig im Kreis. Seine Sorgen scheinen sich nur um Stella zu drehen, einem Mädchen, das er in der Villa kennengelernt hat. Er kommt einfach nicht weiter und das zieht sich über viele Minuten. Erst gegen Ende wurde das Buch für mich spannender und auch erst an diesem Punkt wurde es für mich wichtig, auch wirklich mit der Geschichte weiterzukommen. Das Thema, das in Layers angesprochen ist, behandelt nichts Unwichtiges. Mit Layers deckt Ursula Poznanski vielmehr eine Möglichkeit der Zukunft auf, die gar nicht mehr weit weg scheint. Wie gut ist es, mehr zu wissen als alle Anderen und welcher Gefahr wird man damit ausgesetzt? Schade, dass dieses tolle und interessante Thema nicht auf einem Niveau verarbeitet wurde, das man sonst von der Autorin kennt. 

Mit Layers erschafft Urusla Poznanski eine Zukunftsvision, die gar nicht meht so weit weg scheint. Ein spannendes Thema und doch wurde es meiner Meinung nach nur wenig ansprechend und vor allen Dingen eher langweilig umgesetzt. Dafür gibt es von mir nur 2 von 5 Füchschen.





Vielen herzlichen Dank an der Hörverlag für das *Rezensionsexemplar.



[Rezension] Arya & Finn: Im Sonnenlicht - Lisa Rosenbecker



Arya & Finn: Im Sonnenlicht | von Lisa Rosenbecker  | Verlag: Drachenmond | erschienen am 23.11.2015 | Übersetzer: - | Taschenbuch | 380 Seiten | 14.90€ (D) Kaufen?


Die Chroniken von Maljonar

#1 Arya & Finn: Im Sonnenlicht
#2 Ilias & Mai: Wie Tag und Nacht
#3 Isabel & Noah: Wie ein Blatt im Wind
#4 Samuel & Rhea: Nur ein Augenblick

Arya hat ihre Zukunft als Leibwächterin klar vor Augen: Sie will ihrer Freundin Elena um jeden Preis zur Seite stehen. Schon seit vielen Jahren bereitet sie sich darauf vor und nimmt sogar ihre verhasste Gabe in Kauf, die ein gut behütetes Geheimnis ist. Ebenso wie Elenas wahre Herkunft.

Aus diesem Grund lässt sich Arya auf eine Reise ein, bei der sie nicht nur mit ihrer Vergangenheit, sondern auch mit der Zukunft konfrontiert wird. Denn ihr Reisegefährte Finn weckt unbekannte Gefühle in ihr.


Während Arya versucht auf ihr Herz zu hören, kristallisiert sich eine Bedrohung für das gesamte Königreich heraus, der sich die Gefährten am Ende gemeinsam stellen müssen. (Quelle: Klappentext)


Endlich ist es da! Arya & Finn ist beim Drachenmond Verlag erschienen. Autorin ist niemand anderes als die liebe Lisa, die ihr von ihrem Bog Miss Watson, ehemals Books&Senses, sicherlich kennt. Ich durfte das Buch schon in einer früheren Fassung Probe lesen und war damals schon begeistert. Von damals zu jetzt hat sich zwar einiges ein bisschen geändert, mein Eindruck vom Buch ist allerdings gleich geblieben. Was ich wirklich an diesem Buch liebe, ist dessen Gestaltung. Meine Bilder zeigen es sicher aber ich muss es einfach noch einmal betonen. Die Farben, die Blumen und die Ornamente fügen sich so perfekt zusammen und reichen noch in das Innere des Buches hinein. Viel zu oft ertappe ich mich dabei, über den Einband zu streichen und im Cover zu versinken. An dieser Stelle hat Alexander Kopainski wirklich eine tolle Arbeit geleistet.

In der Geschichte begleiten wir ein ganz schräges Fünferteam, das sich teilweise auch erst im Laufe der Geschichte kennenlernt. Arya, Elena, Finn, Bero und Ilias sind alle von Grund auf verschiedene Charaktere und an jedem von ihnen kann man etwas absolut liebenswertes finden. Ganz besonders in mein Herz geschlossen habe ich allerdings Arya und Finn. Beide sind gezeichnet durch das, was sie erlebt haben und Lisa schafft es sie so einfühlsam zu beschreiben, dass man sich gleich mit ihnen verbunden fühlt. Umso schöner war es also auch, dass das Buch aus der Sicht der beiden, jeweils abwechselnd, erzählt wird. Lisas Schreibstil ist etwas, in das ich mich schon zu Beginn verliebt habe. Er  hat etwas verträumtes an sich, was mich sofort an meine liebsten Fanatsybücher meiner Kindheit denken lässt, an die Art, wie Cornelia Funke und Wolfgang Hohlbein mich in fremde Welten entführt haben.

Und in genau solche eine Welt dringen wir in dem Auftakt der Chroniken von Maljonar. Maljonar ist ein mittelalterlich anmutendes Königreich mit Magie. Einzelne Personen sind mit dieser Magie beschenkt und besitzen besondere, unterschiedliche Gaben. Unter ihnen ist auch Arya, die in ihrer mehr einen Fluch sieht und so stark gegen sich ankämpfen muss. Auch viele Städte dieser Welt sind eng mit der Magie verbunden und öffnen so für den Leser Tore zu einer magischen Welt, die wir mithilfe der Worte, die uns Lisa gibt, entdecken können. So passiert es aber auch, dass anfangs sehr viel Wert auf die ganze Atmosphäre und die kleinen Stadtionen der Erkundungstour durch das Königreich gelegt wird und der Blick auf den Hauptstrang der Erzählung ein wenig verloren geht. Erst in der zweiten Hälfte nimmt dieser mehr Gestalt an und erst zu diesem Zeitpunkt konnte mich das Buch voll und ganz fesseln.


Außerdem stecken in Arya & Finn so viel Botschaften. Fast jeder der Charaktere vermittelt etwas, das viele von uns mit Sicherheit auch beschäftigt. Sei es ein Charakterzug oder ein persönliches Schicksal. Also öffnen wir unser Herz, lassen diese Geschichte noch ein wenig mehr auf uns wirken und nehmen vielleicht sogar etwas aus ihr mit hinaus. So ging es mir auf jeden Fall und so freue ich mich schon unheimlich auf Band 2 der Maljonar Chroniken.

Ich bin unglaublich stolz auf die Leistung, die Lisa mit ihrem Debüt Arya & Finn: Im Sonnenlicht erbracht hat. Ich bin begeistert und absolut verliebt in Schreibstil, Charaktere und Geschichte. Der All Age Fanatsyroman darf schon allein wegen der tollen Gestaltung nicht in euren Regalen fehlen. Von mir gibt es daher 5 von 5 Füchschen.






Vielen herzlichen Dank an Lisa für das schöne *Rezensionsexemplar. Ich freue mich auf die Blogtour!





[SUB 2016] Readalong mit Kücki - Gemeinsam den SUB abbauen



Ich habe euch bereits in meinem Jahresrückblick Anfang Januar verraten, dass ich mir mit Kücki eine tolle Aktion ausgedacht habe, mit deren Hilfe wir unseren SUB ein Stück weit abbauen wollen. Zeitgleich erscheint übrigens auch bei Kücki ihr Post zu unserer Aktion: Schaut also unbedingt auch noch einmal bei ihr rein. Diese Aktion wird ein Teil meines Projhekts SUB-Abbau sein. Den Link zu ihr findet ihr auch später, wenn ihr oben im Menü auf den Punkt Projekt SUB klickt. Dort erfahrt ihr außerdem mehr über meinen generellen SUB-Abbau-Fortschritt und sollte es noch weitere Aktionen geben, findet ihr sie dort verlinkt. 

Wie kamen wir überhaupt zu dieser Idee? Erst einmal ist es bei mir so, dass ich mit für 2016 fest vorgenommen habe meinen SUB abzubauen. Dabei möchte ich mir nicht das Ziel setzen eine bestimmte Zahl zu erreichen und auch ein Buchkaufverbot möchte ich mir nicht auferlegen. Mir ist es wichtig besonders auch die ganz alten Bücher vom SUB zu befreien, und nicht nur die neuen zuerst wegzulesen. Kücki hat ähnliche Ambitionen und noch dazu teilen wir etwas, das uns auch letztes Jahr schon eine große Freude gemacht hat: unsere Readalongs. Die entstanden meist spontan und gemeinsam griffen wir so zu Büchern, die eh gerade von uns gelesen werden wollten. Dieses Jahr wollen wir unsere Readalongs passend zu unserem Sub-Abbau gestalten und diese Aktion war geboren.

Was ist das überhaupt für eine Aktion? Diese Aktion ist nichts anderes als "wir listen alle unsere gemeinsamen Bücher auf und lesen sie zusammen". Mehr ist das nicht. Dabei haben wir erst einmal unsere SUBs miteinander abgeglichen und unsere gemeinsamen Bücher herausgeschrieben. Wir haben so eine Liste von 28 Büchern, die ihr unten seht. Dort könnt ihr ebenfalls unseren Fortschritt verfolgen. Ziel ist es nun diese 28 Bücher in diesem Jahr abzubauen. Das macht ca. 2 Bücher pro Monat und sollte so zu schaffen sein. Was natürlich ganz klar im Vordergrund steht ist der Spaß an der ganzen Sache. Darüber hinaus liest man außerdem Bücher vom SUB, zu denen man sonst vielleicht länger nicht gegriffen hätte. 

Wer kann mitmachen? Grundsätzlich ist das hier eine Aktion von Kücki und mir, die wir definitiv auch alleine durchführen werden. Wenn die Idee euch jedoch gefällt und ihr so etwas auch gerne zusammen mit einer lieben Bloggerfreundin von euch machen wollt, dann dürft ihr das sehr gerne machen. Lasst uns doch auch einfach den Link da, wir freuen uns zu sehen, welche Bücher ihr euch vorgenommen habt. Allerdings wären wir sehr froh, wenn ihr uns in eurem Beitrag dann auch verlinken würdet.


Die Bücher



#01 Whispers in Autumn - Trisha Leigh
#02 Elemente der Schattenwelt: Blood & Gold - Laura Kneidl
#03 Clockwork Angel - Cassandra Clare
#04 Von der Nacht verzaubert - Amy Plum
#05 Über uns das Meer - Sabine Giebken
#06 Dancing Jax: Auftakt - Robin Jarvis
#07 Eleantris - Brandon Sanderson
#08 White Horse - Alex Adams
#09 Eternity - Meg Cabot
#10 Heaven: Stadt der Feen - Christoph Marzi
#11 Soul Seeker - Alison Noel
#12 Everneath - Brodi Ashton
#13 Die Geschichte von Blue - Solomonika de Winter
#14 Verstand und Gefühl - Jane Austen
#15 Unearthly - Cynthia Hand
#16 Queen of Clouds - Susanne Gerdom
#17 The Diviners - Libba Bray
#18 Rebel Belle - Rachel Hawkins
#19 Jump - Eve Silver
#20 Pivot Point - Kasie West
#21 Before I Fall - Lauren Oliver
#22 If I Stay - Gayle Forman
#23 Die wahre Geschichte von Regen und Sturm - Ann M. Martin
#24 Hüter der Erinnerung - Lois Lowry
#25 Zodiac - Romina Russel
#26 Arya & Finn; Im Sonnenlicht - Lisa Rosenbecker
#27 Die Fäden der Zeit - Lori M. Lee
#28 Das Fieber - Maklia Lucier


Gelesen: 2/28