Rezension | Flawed: Wie perfekt willst du sein? - Cecilia Ahern

9/30/2016

 :

Flawed: Wie Perfekt willst du sein? | von Cecilia Ahern | Verlag: Fischer | erschienen am 29.09.2016 | Übersetzer: Christine und Anna Julia Strüh | Hardcover | 480 Seiten | 18.99€ (D) Kaufen?

Flawed

#1 Flawed: Wie perfekt willst du sein?
#2 Perfect: Willst du die perfekte Welt?


›Flawed – Wie perfekt willst du sein?‹ ist der erste atemberaubende Band des neuen Zweiteilers von Bestsellerautorin Cecelia Ahern. Spannend und emotional erzählt sie in dieser Dystopie die Geschichte der 17-jährigen Celestine, die darum kämpft, etwas anderes sein zu dürfen als perfekt. Celestines Leben scheint perfekt: Sie ist schön, bei allen beliebt und hat einen unglaublich süßen Freund.Doch dann handelt sie in einem entscheidenden Moment aus dem Bauch heraus. Und bricht damit alle Regeln. Sie könnte im Gefängnis landen oder gebrandmarkt werden – verurteilt als Fehlerhafte. Denn Fehler sind in ihrer Welt nicht erlaubt. Nichts geht über die Perfektion. Auch nicht die Menschlichkeit. Jetzt muss sie kämpfen – um ihre eigene Zukunft und um ihre große Liebe (Quelle: Verlag)

Ich war sehr gespannt auf Cecilia Aherns erstes Jugendbuch. Ich kenne und liebe ihre Romane für Erwachsene. Auch wenn mir das eine Buch mehr gefällt als das andere bin ich doch insgesamt ein großer Fan ihres Schreibstils und der Art, Geschichten zu erzählen und habe mich gefragt, wie sich das in einem Jugendbuch machen würde. Von Anfang an war mir schon klar: Entweder es kann mich voll und ganz begeistern oder es geht in die Hose.

Man findet in Dystopien sehr häufig bestimmte Grundtypen und selten schaffen es Bücher aus diesen auszubrechen. Noch seltener schaffen es Bücher allerdings, sich dieser ganzen Dystopien-Klischees zu bedienen und trotzdem die Sache voll und ganz zu rocken. Genau letzteres hat Cecilia Ahern grandios gemeistert. Viele Details erinnern an die typischen Dystopienmuster und dennoch hat mich das nicht gestört. Trotz viele Grundzüge konnte mich Cecilia Ahern mehr als einmal überraschen und insgesamt ist Flawed eine typische Dystopie, die jedoch allein von ihrer Handlung her super spannend ist.

Was ich besonders geliebt habe ist die selbstverständliche Weise, mit der Cecilia Ahern Diversität in das Buch eingebaut hat. Nach mehreren Seiten erfährt man wie nebenbei, das die Protagonistin dunkelhäutig ist und ohne dass die Autorin es stark betonen muss, ruft sie auch nicht die Frau irhes Anwalts an sondern dessen Lebensgefährten. Wie wundervoll, dass eine Autorin so toll mit diesem Thema umgeht, es einbaut und nicht in den Himmel lobt, dass sie das macht. Sie macht es zu keinem Hauptthema sondern zu etwas Selbstverständlichem und allein deshalb verdient dieses Werk meinen größten Respekt.


Ich finde die Thematik, die Cecilia Ahern anspricht außerdem sehr schön, von großer Aktualität und wichtig. Gerade durch die Social Media Kanäle bekommen wir ein ziemlich deutliches Bild davon vorgesetzt, was perfekt bedeutet und wie man aussehen, leben, sich verhalten soll, um dies zu erreichen. So sieht die Welt in der Celestine lebt leider auch aus. Nur dass diese Perfektion hier bittere Realität ist, denn jegliches Abweichen davon wird bestraft. So ergeht es Celestine auch und ihr Ziel ist es zu beweisen, dass nicht perfekt sein auch sehr gut sein kann.

Mich hat Cecilia Ahern mit ihrem Jugendbuchdebut sehr begeistern können. Flawed kommt an die anderen Bücher der Autorin aus dem Erwachsenenbereich heran und überzeugt vor allen Dingen durch seine Diversität und die Thematik, die es anspricht. Trotz der bekannten Dystopiemuster konnte Cecilia Ahern mehr als einmal überraschen und so bleibt die Vorfreude auf den Abschlussband der Dilogie.



Vielen herzlichen Dank an den Fischer Verlag für das tolle *Rezensionsexemplar.

You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Yay, ich freu mich dass du so begeistert warst! Mich interessiert das Buch ziemlich, besonders weil 'Perfektion' so eine relevante Sache ist. Und gerade bei dem Thema Diversity kann ich dir nur zustimmen, ich finde es auch immer am besten wenn es so selbstverständlich dargestellt wird. Danke für deine Rezi ❤

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Julia!
    Mir hat das Buch auch ziemlich gut gefallen, aber für mich gab es leider zuviele Parallelen zu anderen Büchern! Trotzdem bin ich schon sehr gespannt auf Band 2 und könnte mir vorstellen, dass es damit noch eine Steigerung gibt! Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Julia, ich freue mich sehr, dass das Buch bei dir so gut abgeschnitten hat.
    Ich habe erst vor kurzem mal meine ganzen Ahern-Bücher vom SuB befreit und bin daher gerade "mitten drin". Umso überraschter war ich, als ich beim Vorschauen durchstöbern auf ein Ahern-Jugendbuch gestolpert bin, das dann auch noch eine Reihe und eine Dystopie sein soll.
    Daher war ich etwas unschlüssig, ob ich mich da ran wagen mag. Aber du hast mich doch jetzt sehr ermutigt und das Buch landet auf meiner Wunschliste.

    Alles Liebe, Nelly

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin immer noch total überrascht, dass Cecelia Ahern auch so skrupellos sein kann! Hätte ich von ihr so gar nicht erwartet. Umso geflashter bin ich von dem Buch, das nach anfänglichen Schwierigkeiten doch noch sehr gut wird. Ich bin gespannt, wie es weitergeht!

    LG,
    Svenja (Wonder's Bücherkiste)

    AntwortenLöschen