Blogtour | Von Einhörnern, Hexen und Prinzessinnen

8/11/2016


Auch heute begrüße ich euch mit einem märchenhaften Thema. Ich erzähle euch heute nämlich, wie die Brüder Grimm die Märchen stahlen. Jennifer Alice Jaegers neues Buch, Secret Woods, ist eine Märchenadaption von Brüderchen und Schwesterchen der Brüder Grimm und somit nehme ich euch heute mit auf deren Spuren. Neugierig? Dann lest weiter.


Es waren einmal zwei Brüder, die hießen Jacob und Wilhelm. Sie lebten zu einer Zeit, in der Märchen noch keinen Platz zwischen zwei Buchdeckeln hatten und mündlich von Generation zu Generation überliefert wurden. Es begab sich jedoch zu einer Zeit im frühen 19. Jahrhundert, da kamen die beiden Brüder nach Marburg, um dort zu studieren und trafen dort auf Clemens Brentano und Achim von Arnim. Diese hatten es sich zur Aufgabe gemacht, volkstümliche Texte vor der Vergessenheit zu retten und schrieben sie in einer Textsammlung nieder. So formte sich in den Köpfen der beiden Brüder die Idee, Märchen ebenfalls zu sammeln und aufzuschreiben und sie begannen 1806 in Kassel mit ihren Nachforschungen. Diese stammen jedoch nicht nur aus schriftlichen Quellen, sondern wurden größtenteils auch aus mündlichen Überlieferungen genommen.

1812 war es endlich soweit und der erste Band der Märchen erschien. Vier Jahre später folgten die Deutschen Sagen. Die Märchensammlung umfasste über 200 Texte die hauptsächlich aus Hessen stammten. Doch auch viele Märchen mit französischen Einflüssen waren dabei. Diese stammten zum Beispiel aus Quellen, die mit den Hugenotten nach Deutschland gekommen sind. Alle Märchentexte wurden stilistisch und inhaltlich bearbeitet, sodass sie mehr in das Bild der Epoche der Romantik passten. Heute noch ist das Märchenbuch der Grimms neben der Lutherbibel das meist verkkaufte Buch weltweit und wurde in über 160 Sprachen übersetzt.

Fun Facts:

#1 Die Märchen kamen erst gar nicht gut an. Anfangs waren sie mehr wissenschaftlich ausgelegt. Wilhelm Grimm hatte dann jedoch die Kinder mehr im Blick und überarbeitete die Märchen infolgedessen.

#2 Zusammen mit den Märchen haben die Brüder Grimm auch die Deutschen Sagen gesammelt, die vier Jahre später erschienen sind.

#3 Naja, so kann man es nicht sagen, denn damals gab es noch keine genaue Unterteilung von Märchen und Sagen und auch heute noch sind die Definitionen sehr vage.

#4 Tatsächlich kommt der erste Versuch sie voneinander abzutrennen auch von den Brüdern Grimm, die nach dem Sammeln der mündlichen Überlieferungen genau vor diesem Problem standen.

**Ein märchenhaft-schöner Roman von verzauberten Wäldern und einem verwunschenen Reh** 

Anstatt den Zwängen des Königshofs zu unterliegen, trainiert Nala lieber das Bogenschießen und gerät in Raufereien mit ihrem Bruder Dale. Aber als ihr Vater, der Baron von Dornwell, eine neue Frau auf das Anwesen bringt, sieht sie ihr Glück schwinden. Die Komtesse ist hochnäsig und böswillig, dennoch ist Nalas Vater ihr vollkommen verfallen. Als Nala schließlich das dunkle Geheimnis der Komtesse aufdeckt, ist es bereits zu spät. Sie setzt alles daran, ihre Familie vor der bösen Stiefmutter zu retten. Doch schon bald steht nicht nur das Leben ihres Bruders auf dem Spiel. Auch ihr eigenes Herz ist in Gefahr – und das des fremden Jägers mit dem verschmitzten Lächeln und den blaugrauen Augen… 

Kaufen? Amazon Verlag

Tourplan


4. August 2016
Aller guten Dinge sind drei Märchen

5. August 2016
Einblick hinter die Märchenkulissen

6. August 2016
Aus Alt mach Neu

7. August 2016
Alles Märchen oder was?

8. August 2016
Wir sind, wer wir sind

9. August 2016
Eine Fee packt aus

10. August 2016
Einhörner, Einhörner, Einhörner

11. August 2016
Wie die Grimms die Märchen stahlen
Hier seid ihr!

12. August 2016
Märchen vs. Adaption

13. August 2016
Cover machen Bücher


Gewinnspiel

Um auch heute mit einem Los in den Lostopf zu hüpfen, beantwortet einfach die unten stehende Frage. Und das könnt ihr gewinnen:

Platz 1
1x Sinabell TB signiert + Goodies

Platz 2
zwei eBooks nach Wahl von Jennifer Alice Jager
(Sinabell, Being Beastly oder Secret Woods Band 1)

Platz 3
ein eBook nach Wahl von Jennifer Alice Jager
(Sinabell, Being Beastly oder Secret Woods Band 1)


Teilnahmebedingungen:
● Du kannst am Gewinnspiel teilnehmen, sofern du 18 Jahre alt oder älter bist. Bist du unter 18 brauchst du das Einverständnis eines Erziehungsberechtigten.
● Teilnehmen kannst du, wenn du einen Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder Schweiz hast. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Für den Postversand wird keine Haftung übernommen.
● Du erklärst dich damit einverstanden, im Gewinnfall, namentlich auf den Blogs genannt zu werden und das wir deine Adresse dem Autor/der Autorin oder Verlag zukommen lassen um deinen Gewinn auf den Weg zu dir zu schicken.
● Die Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich und somit ausgeschlossen.
● Du darfst pro Tag 1x am Gewinnspiel teilnehmen. Weitere Teilnahmen unter anderem Pseudonym, anderen Vor- und/oder Nachnamen ist verboten und wenn dies herauskommt, wird man vom Gewinnspiel ausgeschlossen.
● Facebook hat mit den Gewinnspielen nichts zu tun und steht auch damit nicht in Verbindung.
● Das jeweilige Gewinnspiel endet am letzten Blogtourtag um 23:59 Uhr und wird im Normalfall am Folgetag ausgelost.

Welches Märchen kommt dir als erstes in den Kopf, wenn du an die Brüder Grimm denkst?

You Might Also Like

11 Kommentare

  1. Als erstes denke ich da an der wolf und die sieben Geißlein und die anderen dann wie Schneewittchen und Hans im Glück :;-)
    VLG Jenny
    jspatchouly@gmail.com

    AntwortenLöschen
  2. Als allererstes kommt mir Schneewittchen in den Sinn.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    mir fällt da zuerst Aschenputtel ein. :)

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    Schneewittchen: mein Lieblingsmärchen als ich ein Kind war.

    Alles LIebe
    Sophie

    AntwortenLöschen
  5. Bei mir war es Rotkäppchen :)

    Lg Bonnie

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    Danke für den Beitrag.

    Also ich denke auch sofort als erstes an Schneewittchen.

    Lg Melek

    melegim1984@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  7. Hallo, :)
    ein schöner Beitrag. :)
    Ich denke als erstes an Aschenputtel.

    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
  8. Ich muss als erstes an den Froschkönig denken, weil ich das Motiv mit dem Brunnen ganz oft gemalt habe als Kind :)

    Liebe Grüße,
    Wayland

    AntwortenLöschen
  9. Aloha!

    Ich habe auch an Aschenputtel gedacht.

    Liebe Grüße
    Jay

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,

    da fällt mir z.B. sofort Dornröschen aber auch der Gestiefelte Kater ein ;)

    LG

    AntwortenLöschen
  11. Hallo,
    Danke für deinen Beitrag. Als erstes kommen mir Schneewittchen und die 7 Zwerge in den Kopf.
    LG
    Anni

    AntwortenLöschen