LBM16 | Mein persönlicher Messerückblick

3/24/2016

Hallo meine Lieben,

seit einigen Tagen bin ich zurück aus Leipzig und saß bisher ganz fleißig an meiner Hausarbeit. Nun wird es allerdings mal Zeit euch meine Messeerlebnisse zu schildern, denn das waren so viele, dass ich tatsächlich Angst habe, sie alle zu vergessen. 



Freitag


Mittags ging es für mich erst einmal los Richtung Gießen, denn da wollte ich den Fernbus nach Leipzig nehmen. Für den habe ich mich entschieden, da er komischerweise viel schneller da ist, als der Zug es wäre und noch dazu billiger. Mit 50 Minuten Verspätung bin ich dann endlich in Leipzig angekommen, wo Sandra schon auf mich wartete. Schnell sind wir zu ihrer Wohnung gelaufen und danach direkt weiter ins Diner No. 1, wo wir uns mit einigen anderen Bloggern getroffen haben. So konnte ich die wirklich anstrengende Busfahrt ganz toll ausklingen lassen und wir konnten uns gleichzeitig auf das vor uns liegende Wochenende vorbereiten. So sind wir auch früh ins Bett gegangen um ordentlich Energie zu tanken. 

Samstag


Am Samstag hieß es direkt früh aufstehen, denn schon um 11 Uhr mussten wir pünktlich beim Carlsen Bloggertreffen sein und wollten vorher noch gemütlich über die Messe schlendern. Nach dem Frühstück ging es direkt los und ich war ziemlich aufgeregt. Auf der FBM bin ich schon ein alter Hase aber Leipzig war mir noch ganz neu und ich war gespannt, was ich alles sehen würde. 
Nach einem kurzen Besuch in Halle 2 ging es direkt zu Carlsen und die Freude war groß, als wir die kleinen Tütchen sahen, die sich auf jedem Platz befanden. Wie die kleinen Kinder saßen wir vor den Tüten und wollten sie unbedingt aufmachen und als wir es dann taten, waren wir ganz überrascht. Denn in ihnen befand sich ein Teil für jedes Buch, was bei diesem Treffen vorgestellt wurde. Die drei Bücher waren Darkmere Summer von Helen Maslin, Nur drei Worte von Becky Albertalli und Jane & Miss Tennyson von Emma Mills. Alle drei Bücher wurden ganz wundervoll vorgestellt und ihre dürft auf die Rezension von allen dreien gespannt sein. Letzteres Buch übrigens im Zuge einer ganz tollen Aktion! Danach sind wir sofort zu Helen Maslin gestürmt, die uns kurz zuvor Darkmere Summer präsentiert hat. Wir haben ein wenig mit ihr gesprochen, da Sandra ein so großer Fan von ihrem Buch ist und sie ist wirklich eine ganz bezaubernde Person. 

Danach ging es für mich direkt weiter zum Blogger Brunch von impress. Dort war ich ganz glücklich, Lisa zu treffen und während wir die super leckeren Bagel gegessen haben, durften wir das neue Programm sehen. Das war mir zu Teilen zwar schon bekannt, allerdings war es toll noch einmal ein paar Worte dazu oder sogar die Autoren selbst zu hören. Am Ende gab es dann noch einige Neuigkeiten. So durften wir das Cover für Martina Riemers Road to Forgiveness bestimmen und haben erfahren, dass Valentina Fast, Autorin der Royal-Reihe, schon eine neue Reihe in Planung haben. Und allen impress Fans kann ich schon mal sagen: Ihr könnt gespannt sein, was in nächster Zeit so alles erscheint!


Der Samstag war ein richtiger Carlsen Tag. Denn direkt nach impress bin ich auch schon zurück zu Halle 2 gehastet, denn dort wartete Barbara König auf mich. Wer das ist? Die Verlagsleiterin der Königskinder! Ich habe mit ihr ein ganz tolles und interessantes Interview geführt, welches ihr im April auf meinem Blog lesen könnt. 
Dann ging es weiter zu lovelybooks und wir durften Kirsty Logan und Kate Morton dabei lauschen, wie sie ihr neustes Buch vorgestellt haben. Sie haben mir beide richtige Lust auf die Bücher gemacht und ich war froh, dass ich The Gracekeepers schon besitzen durfte. Abgeschlossen haben wir das tolle Treffen mit den berühmten Goodiebags, leckeren Gugelhupfen und einem tollen und netten Gespräch mit Kirsty, die Sandy direkt zum Bloggerbrunch am nächsten Tag eingeladen hat.


Am Abend wartete noch etwas ganz besonderes auf uns: Die Prinzessinen Lesung von Valentina Fast. Ihr wisst ja, dass ich ein ziemlich großer Fan der Royal Reihe bin und deshalb war diese Lesung ein absolutes MUSS. Und die war auch ein voller Erfolg. Viel schöner kann man eine Lesung gar nicht gestalten und ich ging ganz glücklich mit einem Autogramm und einem Princess-Block nach Hause.

Sonntag


Am Sonntag sind wir ganz gemütlich aufgestanden und haben uns fertig gemacht. Ums Frühstück brauchten wir uns nicht zu kümmern, denn von Penguin UK wurden wir in die Pinguin Bar zum Frühstück eingeladen. Mit ganz wenigen Bloggern haben wir zusammen mit Kirsty Logan (The Gracekeepers) und Ulrike und Svenja vom Randomhouse Team gemütlich beieinander gesessen und gequatscht. Zum Schluss gab es sogar noch eine Goodiebag mit tollen Überraschungen aber mein Glück war auch so perfekt, denn ich habe einen tollen Morgen mit Sandra, Sandy und natürlich Kücki verbracht. 

Als nächstes gab es ein wenig Morgensport mit Kücki, denn die musste ganz dringend ihren Zug bekommen, was in einem Sprint endete, bei dem Sandra und ich allerdings aufgeben mussten, weil wir schlicht und einfach zu viel gegessen haben. 

Anschließend sind wir noch ein letztes Mal zur Buchmesse gefahren und haben dort ein paar spannende Lesungen gehört. Zuerst ging es los mit Sandra Regnier, die ihre Zeit-Trilogie vorgestellt hat. Diese kenne ich zwar noch nicht aber als absoluter Fan der Lilien-Dilogie musste ich einfach ein Autogramm haben und habe ich euch schon erzählt, wie sehr ich diese Frau bewundere? Dann ging es weiter mit der Lesung zu Markus Heitz neuem Roman. Ich bin wirklich ein großer Fan seiner Bücher und kann gar nicht genug bekommen von Ritus, Sanctum, den Judasbüchern und den Blutsportalen. Das, was man schon aus seinen Büchern kennt, entdeckt man auch in der Realität und er stellte sein neues Werk mit ganz viel Witz und Charme und Intelligenz vor. Ein toller Moment, ihn einmal live zu erleben. Darauf folgte die Lesung von Stefanie Hasse und Mira Valentin, die Sandra und ich allerdings nicht mehr wo wirklich miterlebt haben, da wir unbedingt in der Autogramm Schlange ganz vorne stehen mussten. Und tatsächlich waren wir auch die ersten. Ich bin ja ein großer Fan von Mira Valentin und kann euch die Talente Reihe nur ans Herz legen, falls ihr sie noch nicht kennt.

Daraufhin haben wir die Messe ganz ruhig ausklingen lassen und sind noch einmal von Verlag zu Verlag geschlendert. Abends bei Sandra haben wir beiden dann außerdem noch ein Buch zusammen gelesen. Terror von Schirach. Das war ein super Erlebnis und wir haben beschlossen, dass das nicht das letzte Mal war. 

Fazit


Das war sie also, meine erste LBM. Insgesamt bin ich sehr begeistert denn obwohl die LBM um einiges kleiner ist als die große Schwester in Frankfurt, hat sie mir unglaublich gut gefallen. Besonders toll war es wieder, so viele Blogger und auch Freunde (wieder)zusehen und nächstes Jahr bin ich zusammen mit Sandra auf jeden Fall wieder mit dabei! Außerdem durften im Zuge der LBM einige tolle Bücher bei mir einziehen. Die seht ihr unten noch einmal!


You Might Also Like

7 Kommentare

  1. Ein wirklich schöner Messebericht!

    AntwortenLöschen
  2. Huhu mein liebes Füchschen ♥

    Was für ein zauberhafter Bericht! *.*
    Ich wünschte wirklich aus ganzem Herzen ich hätte bei diesen wundervollen Tagen dabei sein können. Aber ich freue mich nun, dass ich die Freude zumindest durch die zahlreichen Berichte von der Messe ein wenig miterleben kann. (:

    *dich ganz lieb drück*
    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
  3. Hallöchen liebe Jule,
    ach man nö. Über all sehe ich auf den Blogs, die ich gerade gelesen habe, dieses Foto und frage mich warum zur Hölle ich nur Lulu gesehen habe! :( Ich hätte auch dich sehr gerne mal getroffen, aber ich bin auf der Messe immer so oberverplant. Einfach ärgerlich. Ich hoffe, dass wir uns dann vielleicht in Frankfurt mal sehen? :) Das wäre schön.

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen
  4. Juuule, das hast du wirklich schön geschrieben!!
    Es hat so viel Spaß gemacht, ich freu mich schon total auf nächstes Jahr :)
    Allerliebste Grüße, Sandy ❤

    AntwortenLöschen
  5. Hey Jule,

    ein toller Bericht und es hört sich so an als ob ihr jede Menge Spaß hattet. Findest du die Buchmesse in Frankfurt oder in Leipzig eigentlich besser? Ich muss sagen, dass mir Frankfurt aufgrund der Größe doch etwas besser gefällt.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Hiiii Jule,
    ach toll, dass es dir gefallen hat :)! Du hast gar nicht erwähnt das es Freitagabend Chinesisch und DUnkin Donuts gab :'D!!! Nee Spaß bei Seite, es war wirklich ein ganz tolles Wochenende und ich bin soooo froh, dass du da warst und wir das quasi im Quartett erleben durften. Und ja die FBM sollten wir auf jeden Fall besuchen, also du auf jeden Fall und ich arbeite daran :)

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen