[Rezension] Shadow Falls After Dark: Unter dem Nachthimmel - C.C. Hunter

by - 2/26/2016



Shadow Falls After Dark: Unter dem Nachthimmel | von C.C. Hunter | Verlag: Fischer | erschienen am 22.10.2015 | Übersetzer: Tanja Hamer | Softcover mit Klappbroschur | 512 Seiten | 14.99€ (D) Kaufen?






Shadow Falls After Dark

#2 Unter dem Nachthimmel
#3 Im Dunkel der Nacht

Nach ihrer Wiedergeburt muss sich Vampir Della entscheiden: Für wen schlägt ihr Herz wirklich? Und ist ein Blutsbund stärker als ein Herzenswunsch? Nachdem Della ihre Wiedergeburt nur knapp überlebt hat, fühlt sich ihr Körper fremd an. Und ihr Liebesleben wird komplett auf den Kopf gestellt, denn mit dem mysteriösen Vampir Chase Tallman, dem sie ihr Überleben verdankt, verbindet sie ungewollt ein irres Gefühl. Und plötzlich sind da auch noch Stimmen in ihrem Kopf. Sie verlangen von Della die Aufklärung eines Verbrechens, in das auch ihre Familie verwickelt zu sein scheint: Ihr Vater soll einen Mord begangen haben… (Quelle: Klappentext)



Wie sehr habe ich mich damals auf diese neue Reihe gefreut. Wir erleben endlich das Shadow Falls Camp aus der Sicht von Vampirin Della. Nachdem ich vom ersten Band sehr begeistert war, habe ich mir im Januar den zweiten Teil dieser Reihe vorgenommen und wieder einmal relativ schnell durchgelesen. Ich mag den Schreibstil von C.C. Hunter einfach. Er ist sehr typisch für ein Jugendbuch und doch irgendwie schön. Man hat Della Stimme, ihre Gestik und Mimik und alle ihre Charakterzüge treffend vor Auge, wenn man das Buch liest und so macht es mir immer wieder Spaß, in die Welt von Shadow Falls abzutauchen.

Im ersten Band der Reihe hatten wir eine ganze Menge damit zu tun, uns an Dellas Sicht zu gewöhnen. Dann waren da noch die Sache mit Chan und wer zum Teufel ist Chase? Die Liebe und andere Teenager Probleme waren zwar da, standen aber im Hintergrund. Dieser Aspekt rückt in Unter dem Nachthimmel sehr in den Vordergrund. Wir haben ein etwas nerviges Liebesdreieck zwischen Della, Steve und Chase und dann stellen sich beide Typen irgendwie ein bisschen als nicht so nett heraus. Sowas nervt mich ja wirklich immer und das war definitiv ein Kritikpunkt am Buch. Generell war es nicht besonders spannend. Der spannende Teil überwiegt eher am Ende und vorher war es schwer für mich, am Lesen dranbleiben zu wollen.

Von den restlichen Dingen war ich aber wieder überzeugt. Della ist und bleibt meine absoute Herzensprotagonistin und ich merkte Kapitel für Kapitel immer wieder aufs Neue, wie sehr ich sie schätze. Für mich hat sie auch eine tolle Entwicklung durchgemacht. Insbesondere, was die Liebe und ihre Familie angeht. Und auch als Wiedergeborene hat sie mit einigen neuen Dingen zu kämpfen. Der Chan-Fall ist so gut wie abgeschlossen aber eine neue Herausforderung steht für Della bereit. Sie hört den Geist von Natasha und anders als bei anderen Geistern scheint Natasha noch am Leben sein. So konzentriert sich dieser Band um den Fall Natasha. Hier kommt deutlich mehr Spannung ins Geschehen. Besonders, da Natasha nicht irgendein Mädchen ist, sondern mit Della und ihrer Familie in Verbindung steht.


Obwohl der Natasha-Fall für mich etwas mehr im Vordergrund hätte stehen können, war ich trotzdem wieder überzeugt vom zweiten Teil der Shadow Falls After Dark-Reihe. Nahtlos knüpft dieser an Band 1 an und auch die Gesamtgeschichte und Dellas Probleme werden fortgeführt. Das macht besonders mit dem Ende sehr neugierig auf Band 3 und ich freue mich schon sehr auf dieses Finale, das Ende Februar erscheinen wird. 

Unter dem Nachthimmel hat mir zwar nicht ganz so gut gefallen, wie sein Vorgänger, trotzdem hat es wieder sehr viel Spaß gemacht, mit Della in ihre Welt abzutauchen. Besonders die große Geschichte hinter der Trilogie wird noch einmal weiter erzählt und macht so viel Lust auf den finalen Band. Dafür gibt es von mir 4 von 5 Füchschen.




Vielen herzlichen Dank an den Fischer Verlag für das wunderschöne *Rezensionsexemplar.




You May Also Like

0 Kommentare