[Rezension] Wie Schnee so weiß - Marissa Meyer

by - 1/29/2016


Wie Schnee so weiß | von Marissa Meyer | Verlag: Carlsen | erschienen am 29.01.2016 | Übersetzer: Astrid Becker | Hardcover | 848 Seiten | 24.90€ (D) Kaufen?



Die Luna Chroniken

#4 Wie Schnee so weiß




Das kann Königin Levana, Herrscherin des Mondes, nicht dulden: Ihre Stieftochter, Prinzessin Winter, wird täglich schöner und ihr Zauber immer mächtiger! Wütend zwingt die böse Königin sie dazu, sich das Gesicht mit Schnitten zu verunstalten – doch die Narben können Winters Schönheit nichts anhaben. Schließlich versucht Levana sogar, sie umbringen zu lassen. Da fasst Winter einen verzweifelten Plan: Sie muss die rechtmäßige Thronfolgerin Selene finden, um gemeinsam mit ihr die böse Königin zu stürzen … (Quelle: Klappentext)




Endlich ist er da! Seit heute steht Wie Schnee so weiß in den Regalen unserer Lieblingsbuchhandlungen und endlich wird bekannt, wie das Abenteuer um Cinder und ihre Crew endet. Ich durfte das Buch schon vorab lesen und ich bin wirklich dankbar darüber. Nicht zuletzt deshalb, da der Vorgänger unheimlich spannend endet und man sofort weiterlesen will. Hätte ich Wie Schnee so weiß noch nicht zu Hause gehabt, wäre ich vermutlich gestorben.

Mit seinen knapp 850 Seiten ist Wie Schnee so weiß deutlich dicker als seine Vorgänger. Das hat mich auf der einen Seite etwas abgeschreckt aber ich war auch froh, dass wir so ein wenig länger in Cinders Welt bleiben konnten. Jacin, den wir schon etwas früher kennengelernt haben, und Prinzessin Winter sind diesmal diejenigen, die als neue Protagonisten eingeführt werden. Jacin hat in dem vorangegangen Buch nicht unbedingt meine Sympathie gewonnen und spätestens dann komplett verspielt, als er die anderen verraten hat. Das hat er zwar getan, um wieder bei Winter sein zu können aber nach dieser Tat hat er es wirklich bei mir verspielt und ich konnte in diesem Buch nicht ansatzweise mit ihm warm werden. Obwohl Winter Scarlet gerettet hat und sie mir allein durch die Tatsache, dass sie ihre lunarische Gabe nicht anwenden mag, etwas sympathisch ist, bin ich aber auch mit ihr nicht so ganz warm geworden. Marissa Meyer hat sie wirklich sehr gut an Schneewittchens Charakter angepasst und das kam immer sehr gut rüber. Aber dennoch fand ich sie mehr als komisch. Aber zum Glück habe ich schon im Rest der Reihe viele tolle Charaktere ganz fest in mein Herz geschlossen.

Endlich, endlich sehen wir nun auch eine ganze Menge von Luna. Darauf habe ich ja schon in den Vorgängerbänden sehr gehofft und jetzt, im letzten Band, davon zu lesen, ist wirklich noch einmal ein sehr schöner und krönender Abschluss. Hier kommt auch noch einmal sehr schön der Dystopie Aspekt zum Tragen. Denn in Luna ist nicht alles rosarot und noch einmal sehr deutlich bekommen wir gezeigt, was passieren würde, wenn Levana Kaiserin des Asiatischen Staatenbundes werden würde. Es herrscht sehr viel Leid und viel Elend und dem Leser wird urplötzlich klar, wie wichtig es ist, dass Cinder ihr Erbe antritt und wie viel besser es Cinder und Winter machen könnten. So kommt es dann auch zu einem wirklich tollen - hmmm, sagen wir mal – Endkampf und ich konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Der findet voll und ganz auf Luna statt und mit dabei sind alle über die gesamte Rehe liebgewonnenen Charaktere. Es gibt einige spannende Wendungen und viele Hürden, die noch zu bestehen sind und so sind die vielen Seiten perfekt mit Inhalt gefüllt worden.


Die Luna Chroniken zu beenden hat mich sehr traurig gestimmt, Wenige Buchreihen schaffen es mich so mitzureißen, wenige zwingen mich zu solch einer intensiven Beschäftigung mit dem Buch. Es ist mir sehr schwer gefallen mich von Cinder und ihrer Welt zu trennen und diese gesamte Fandom um dieses Buch, wird mich mit Sicherheit noch lange begleiten und begeistern können. Umso glücklicher bin ich deshalb auch, dass sowohl Levanas Geschichte als auch ein paar eShorts noch ungelesen sind. Wann diese nach Deutschland kommen bzw. übersetzt werden, kann ich euch leider noch nicht sagen. Auf dem Blog werde ich euch aber auf dem Laufenden halten. 


Wie Schnee so weiß hätte kein besserer Abschluss der Luna Chroniken sein können. Auch wenn ich mit Winter und Jacin nicht so warm werden konnte, war das Buch mehr als gelungen und ich verabschiede mich schweren Herzens von dieser Welt. Marissa Meyer konnte mich mal wieder restlos begeistern und so ist es nicht verwunderlich, dass ich 5 von 5 Füchschen an dieses Buch vergebe und das Lieblingslesefüchschen noch hinzu füge.




You May Also Like

10 Kommentare

  1. Huhu Liebes,

    sooo schön, dass wir das Finale alle so mega gut finden <3 Ich glaube sonst wären die über 800 Seiten auch echt zur Qual geworden. Aber so..... Ich glaube so schnell habe ich noch nie ein dickes Buch gelesen <3

    Liebste Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,

      ja das stimmt! Ich war auch erstaunt, dass ich das Buch in gerade mal 4 Tagen gelesen habe. Und das war sogar während meines Kurzurlaubs in München. Das kann wirklich nur von der Qualität des Buches sprechen.

      Liebst,
      Jule♥

      Löschen
  2. Huhu Jule,

    ich lese das Buch gerade und ich liebe Jacin und Winter. Ich bin immer richtig traurig, wenn die Geschichte zu den anderen springt. Mal wieder spannend zu sehen wie unterschiedlich die Meinungen sind :-)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Sandra,

      da hast du Recht! Allerdings habe ich die beiden auch nicht unbedingt gehasst. Ich würde eher sagen, sie können bei weitem nicht mit den anderen mithalten :D Dann wünsche ich dir noch schöne Lesestunden mit dem Buch und werde gespannt deine Rezension lesen, wenn ich sie hoffentlich finde.

      Liebst,
      Jule♥

      Löschen
  3. Hey Jule,
    ich glaube ich muss die Reihe jetzt auch echt mal lesen! Man hört/liest immer soviel gutes darüber!
    Liebe Grüße, Petra von Papier und Tintenwelten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,

      ja. Unbedingt. Ich kenne auch kaum jemanden, der die Reihe nicht geliebt hat. Wenn man Dystopien und Fantasy mag, kann man nichts falsch machen.

      Liebst,
      Jule♥

      Löschen
  4. Dir ging es wie mir, Jule! :) Ich mag Winter und Jacin sehr, aber ich bin mit den Beiden einfach nicht so warm geworden, wie mit Cinder und ihren Freunden. Irgendwie haben die zwei für mich auch nie richtig zur Gruppe gehört. Jacin ist zu eigenbrötlerisch. :D

    Hach, ich freue mich so, dass die Reihe uns alle begeistern konnte und ich bin auch traurig, dass es jetzt Abschied nehmen heißt. Hoffentlich kommen noch weitere Geschichten in dieser tollen Welt.

    Nine <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Nine,

      ja das stimmt! Das mit nie zur Crew gehören trifft es für mich auf den Punkt. Besonders auf Jacin war ich darüber hinaus auch soooo sauer wegen dem, was er getan hat. Du weißt schon.

      Ja, der Abschied fällt echt schwer aber zum Glück gibt es ja Rereads.

      Liebst,
      Jule♥

      Löschen
  5. Hallöchen :)
    Das mit Winter und Jacin kann ich echt verstehen, mir ging es ähnlich. Allerdings finde ich, dass man sich an sie gewöhnt und gerade Winter auch ihre liebenswürdige Seite hat. Zusammen ergeben die Charaktere sowieso das große Ganze und für mich war die Geschichte auch einfach nur toll. Anscheinend vertreten wir da alle eine ziemlich ähnliche Meinung :D
    Liebste Grüße,
    Nadine♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Liebes,

      jaaa! Ich musste auch schmunzeln, als ich bemerkt habe, dass wir das alle gleich sehen. Das beweist nur wieder einmal, was wir für einen großartigen (gemeinsamen) Lesegeschmack haben.

      Liebst,
      Jule ♥

      Löschen