[Rezension] Arya & Finn: Im Sonnenlicht - Lisa Rosenbecker

by - 1/25/2016



Arya & Finn: Im Sonnenlicht | von Lisa Rosenbecker  | Verlag: Drachenmond | erschienen am 23.11.2015 | Übersetzer: - | Taschenbuch | 380 Seiten | 14.90€ (D) Kaufen?


Die Chroniken von Maljonar

#1 Arya & Finn: Im Sonnenlicht
#2 Ilias & Mai: Wie Tag und Nacht
#3 Isabel & Noah: Wie ein Blatt im Wind
#4 Samuel & Rhea: Nur ein Augenblick

Arya hat ihre Zukunft als Leibwächterin klar vor Augen: Sie will ihrer Freundin Elena um jeden Preis zur Seite stehen. Schon seit vielen Jahren bereitet sie sich darauf vor und nimmt sogar ihre verhasste Gabe in Kauf, die ein gut behütetes Geheimnis ist. Ebenso wie Elenas wahre Herkunft.

Aus diesem Grund lässt sich Arya auf eine Reise ein, bei der sie nicht nur mit ihrer Vergangenheit, sondern auch mit der Zukunft konfrontiert wird. Denn ihr Reisegefährte Finn weckt unbekannte Gefühle in ihr.


Während Arya versucht auf ihr Herz zu hören, kristallisiert sich eine Bedrohung für das gesamte Königreich heraus, der sich die Gefährten am Ende gemeinsam stellen müssen. (Quelle: Klappentext)


Endlich ist es da! Arya & Finn ist beim Drachenmond Verlag erschienen. Autorin ist niemand anderes als die liebe Lisa, die ihr von ihrem Bog Miss Watson, ehemals Books&Senses, sicherlich kennt. Ich durfte das Buch schon in einer früheren Fassung Probe lesen und war damals schon begeistert. Von damals zu jetzt hat sich zwar einiges ein bisschen geändert, mein Eindruck vom Buch ist allerdings gleich geblieben. Was ich wirklich an diesem Buch liebe, ist dessen Gestaltung. Meine Bilder zeigen es sicher aber ich muss es einfach noch einmal betonen. Die Farben, die Blumen und die Ornamente fügen sich so perfekt zusammen und reichen noch in das Innere des Buches hinein. Viel zu oft ertappe ich mich dabei, über den Einband zu streichen und im Cover zu versinken. An dieser Stelle hat Alexander Kopainski wirklich eine tolle Arbeit geleistet.

In der Geschichte begleiten wir ein ganz schräges Fünferteam, das sich teilweise auch erst im Laufe der Geschichte kennenlernt. Arya, Elena, Finn, Bero und Ilias sind alle von Grund auf verschiedene Charaktere und an jedem von ihnen kann man etwas absolut liebenswertes finden. Ganz besonders in mein Herz geschlossen habe ich allerdings Arya und Finn. Beide sind gezeichnet durch das, was sie erlebt haben und Lisa schafft es sie so einfühlsam zu beschreiben, dass man sich gleich mit ihnen verbunden fühlt. Umso schöner war es also auch, dass das Buch aus der Sicht der beiden, jeweils abwechselnd, erzählt wird. Lisas Schreibstil ist etwas, in das ich mich schon zu Beginn verliebt habe. Er  hat etwas verträumtes an sich, was mich sofort an meine liebsten Fanatsybücher meiner Kindheit denken lässt, an die Art, wie Cornelia Funke und Wolfgang Hohlbein mich in fremde Welten entführt haben.

Und in genau solche eine Welt dringen wir in dem Auftakt der Chroniken von Maljonar. Maljonar ist ein mittelalterlich anmutendes Königreich mit Magie. Einzelne Personen sind mit dieser Magie beschenkt und besitzen besondere, unterschiedliche Gaben. Unter ihnen ist auch Arya, die in ihrer mehr einen Fluch sieht und so stark gegen sich ankämpfen muss. Auch viele Städte dieser Welt sind eng mit der Magie verbunden und öffnen so für den Leser Tore zu einer magischen Welt, die wir mithilfe der Worte, die uns Lisa gibt, entdecken können. So passiert es aber auch, dass anfangs sehr viel Wert auf die ganze Atmosphäre und die kleinen Stadtionen der Erkundungstour durch das Königreich gelegt wird und der Blick auf den Hauptstrang der Erzählung ein wenig verloren geht. Erst in der zweiten Hälfte nimmt dieser mehr Gestalt an und erst zu diesem Zeitpunkt konnte mich das Buch voll und ganz fesseln.


Außerdem stecken in Arya & Finn so viel Botschaften. Fast jeder der Charaktere vermittelt etwas, das viele von uns mit Sicherheit auch beschäftigt. Sei es ein Charakterzug oder ein persönliches Schicksal. Also öffnen wir unser Herz, lassen diese Geschichte noch ein wenig mehr auf uns wirken und nehmen vielleicht sogar etwas aus ihr mit hinaus. So ging es mir auf jeden Fall und so freue ich mich schon unheimlich auf Band 2 der Maljonar Chroniken.

Ich bin unglaublich stolz auf die Leistung, die Lisa mit ihrem Debüt Arya & Finn: Im Sonnenlicht erbracht hat. Ich bin begeistert und absolut verliebt in Schreibstil, Charaktere und Geschichte. Der All Age Fanatsyroman darf schon allein wegen der tollen Gestaltung nicht in euren Regalen fehlen. Von mir gibt es daher 5 von 5 Füchschen.






Vielen herzlichen Dank an Lisa für das schöne *Rezensionsexemplar. Ich freue mich auf die Blogtour!





You May Also Like

1 Kommentare

  1. Hey Liebes,

    also zunächst Mal: Ich liebe, liebe, liiiiiiebe dein neues Design einfach. *schwärm*
    Und auf das Buch bin ich auch schon so waaaahnsinnig gespannt. Allein schon weil das auch so hübsch ist. :D

    Liebste Grüße
    Nele von time.for.nele

    AntwortenLöschen