[Die göttliche Lesechallenge] März - Apollon

Huhu ihr Lieben,

im März wird uns Apollon begleiten. Obwohl er zu meinen Lieblingsgöttern gehört fällt es auch bei ihm nicht leicht, Aufgaben auszudenken. Und das gleiche gilt auch für den April. Ohje. Danach wird es aber leichter :)
Zum Hauptpost kommt ihr, wie immer, hier.

Apollon ist ein kleiner Star. Er ist nicht nur der Gott des Lichtes sondern auch der Gott des Lichts, der Heilung, des Frühlings und der Weissagung. Außerdem wurde er im antiken Griechenland verehrt. Zahlreiche Tempel wurden für ihn erbaut und er genoss großes Ansehen. Seine Zwillingsschwester ist Artemis und er gehört zu den Olympischen Göttern. Eine ganz besondere Stätte ist ihm gewidmet. Es ist das Orakel von Delphi. Auch, wenn man sich nicht so gut mit Mythologie auskennt, hat man davon sicher schon mal etwas gehört.

HAUPTAUFGABEN

▲ Lies ein Buch, das in der Zukunft spielt

▲ Lies ein Buch, das der zweite Teil einer Reihe ist. Es kann auch der Abschlussband einer Dilogie sein.

▲ Lies ein Buch, das von einem Autor geschrieben wurde, der schon mehr als 3 Bücher verfasst hat.

NEBENAUFGABEN

▲ Lies ein Buch, auf dessen Cover die Schrift eindeutig heller ist als das restliche Cover.

▲ Lies ein Buch, welches auf den Bestsellerlisten steht oder gestanden hat. 

▲ Lies ein Buch, das mit dem Buchstaben A beginnt oder endet.

Viel Spaß beim Lösen, ihr Lieben ♥ 

[Blogtour] Kirschen im Schnee Gewinnerbekanntgabe

Hallo meine Lieben,

eine wundervolle Blogtour, die uns allen sehr viel Spaß gemacht hat findet nun leider ihr Ende. Denn die Gewinner wurden ausgelost, sind schon benachrichtigt und dürfen sich bald auf ihre wundervollen Gewinne freuen. Ein bisschen traurig sind wir ja schon, da uns die Planung sehr viel Spaß gemacht hat. Aber die nächste Blogtour kommt bestimmt.


[Blogtour] Märchenhaft erwählt - Flüche

Hallo ihr lieben Feen und Bücherwanderer,

für die Träumerinnen und Einhörner unter euch, habe ich heute etwas. Die Blogtour zu Maya Shepherds neuer Trilogie Märchenhaft erwählt macht heute bei mir auf dem Blog Halt und ich darf euch ein wenig über Flüche erzählen.



Von blauen Träumen, kranken Mädchen und Lieblingsfüchsen

Hallo meine Lieben,

ich melde mich heute bei euch mit einem kleinen Update-Post, weil es so einiges gibt, was ich euch mitteilen möchte. In letzter Zeit habt ihr eher weniger von mir gehört, weil ich seit Sonntag mit Grippe im Bett liege und so nicht die Kraft hatte euch etwas tolles zu schreiben. Seit heute geht es mir aber besser und die dumme Grippe fühlt sich nur noch an wie eine mittelschwere Erkältung. Bevor ich mich gleich wieder dransetze neue Posts für euch zu zaubern kommen aber her erst mal die Updates.

Design


Manche von euch wissen ja schon, dass ich recht geschickt im Umgang mit HTML, CSS und Co. bin. Ich habe mich deshalb nun endlich mal daran getraut, ein eigenes Layout zu erschaffen und dabei ist Dream Blue herausgekommen. Ich bin super zufrieden damit und werde nun weiter Designs erstellen und nach dem Lesegadget-Tutorial im Dezember auch noch mehr Tutorials online stellen. Alles weitere zum Thema findet ihr bald auch auf einer extra Seite hier auf dem Blog. Über Anregungen etc. bin ich euch natürlich sehr dankbar.

Seitenleiste

Auch an meiner Sidebar möchte ich ein bisschen was ändern und sie für euch ansprechender gestalten. Habt ihr Wünsche? Was fehlt euch neben, was braucht ihr nicht? Auf jeden Fall habe ich geplant ein Gadget mit ausstehenden Rezensionen zu erstellen, damit ihr einen Vorgeschmack darauf bekommt, von welchen Büchern ihr hier demnächst lesen könnt. was meint ihr?

Lesefüchschen

Wir alle kennen das Problem: Es gibt die Bücher, die sind so gut, dass wir ihnen 5 Sterne geben. Es gibt aber auch die, denen wir 5 Sterne geben aber bis ins unendliche lieben. Sie verdienen einfach mehr als 5 Sterne aber was sollen wir da tun? Nasti hat es ganz toll vorgemacht: mit ihren Einhornbüchern.
Ich war sofort hin und weg und nach kurzer Absprache mit ihr kann ich euch jetzt auch ganz Stolz einen kleinen Begleiter vorstellen:

Diese kleine, süße Schönheit wird bei allen ab 2015 gelesenen Büchern diejenigen zieren, die ich als meine Lieblingsbücher ausgewählt habe. Ihr könnt das schon direkt in der Rezension entdecken und außerdem werde ich auch noch eine extra Seite erstellen, auf der alle Bücher einen Ehrenplatz erhalten.
Eines der Bücher aus 2015, die ich schon rezensiert habe. hat sich auch tatsächlich schon diesen Fuchs verdient. Und zwar ist das Wie Monde so silbern. :)



Das war es auch schon von mir. Jetzt werde ich mich mal ans Rezensionen schreiben setzen und weitere tolle Posts für euch vorbereiten. Ich freue mich auf eure Meinungen.

Jule♥

[Blogtour] Kirschen im Schnee - Galileo Galilei und Delta Dawn


Hallo ihr Lieben,

schon sind wir beim zweiten Tag unserer Blogtour und ich darf euch heute von den beiden Namensgebern unserer Protagonistinnen erzählen. Naja, genau genommen sind es ja drei ;)
Gestern konntet ihr ja schon bei Jenny einiges über das Buch erfahren und ein paar tolle Rezepte hat sie euch auch gezeigt. Jedoch war sie ein bisschen sparsam, was die beiden Protagonistinnen GiGi und DiDi angeht und deshalb werde ich sie euch heute anhand ihrer Namensgeber ein wenig vorstellen.


Delta Dawn

Delta Dawn ist genau genommen keine echte Person sondern ein Song, der einmal von Tanya Tucker und einmal von Helen Reddy gesungen wurde. Sie ist die Namensgeberin von GiGis Schwester DiDi. Genau genommen ist DiDi auch Delta Dawn die Zweite, da GiGis und DiDis Mutter den selben hatte. Damit ihr einen kleinen Eindruck bekommt habe ich hier den Songtext sowie das Lied selbst für euch. (Quelle: youtube)




Delta Dawn, what's that flower you have on
Could it be a faded rose from days gone by?
And did I hear you say he was a-meeting you here today
To take you to his mansion in the sky?

She's forty-one and her daddy still calls her, 'baby'
All the folks around Brownsville say she's crazy
'Cause she walks down town with a suitcase in her hand
Looking for a mysterious dark-haired man

In her younger days they called her Delta Dawn
Prettiest woman you ever laid eyes on
Then a man of low degree stood by her side
And promised her he'd take her for his bride

Delta Dawn, what's that flower you have on
Could it be a faded rose from days gone by?
And did I hear you say he was a-meeting you here today
To take you to his mansion in the sky?

Delta Dawn, what's that flower you have on
Could it be a faded rose from days gone by?
And did I hear you say he was a-meeting you here today
To take you to his mansion in the sky?

Delta Dawn, what's that flower you have on
Could it be a faded rose from days gone by?
And did I hear you say he was a-meeting you here today
To take you to his mansion in the sky?

Delta Dawn, what's that flower you have on
Could it be a faded rose from days gone by?
And did I hear you say he was a-meeting you here today
To take you to his mansion in the sky?

(1972) 

Die Delta Dawn im Songtext von Tanya Tucker ist eine faded Southern Belle, wie man so schön sagt. Eine verblasste Südstaatenschönheit. Wie kann man das nun auf DiDi beziehen? DiDi wird von GiGi als Schönheit beschrieben. Blonde Locken, Stupsnase, die Männer verdrehen sich die Köpfe nach ihr. Sie ist das Idealbild einer Südstaatenschönheit. Verblasst meint jedoch eigentlich in die Jahre gekommen. Das ist DiDi keinesfalls, aber dennoch kann man diesen Begriff auch auf ihr Schicksal anwenden. DiDi ist nicht dumm. Sie ist schlau und hätte aus ihrem Leben sehr viel machen können. Allein schon, weil sie eine begandete Köchin ist und sie damit sicher groß rauskommen könnte. Dennoch muss sie sich mit einem Job beim Frisör begnügen, da sie sich alleine um ihre jüngere Schwester GiGi kümmern muss und musste so bestimmte Dinge, wie einen ordentlichen Abschluss etc. hinten anstellen.

Galileo Galilei


DiDis kleine Schwester GiGi ist nach Galileo Galilei benannt. Ein sehr ungewöhnlicher Name für ein kleines Mädchen und auch im Buch wird häufiger deutlich, dass GiGi nicht zufrieden mit diesem Namen ist und sicher eher dafür schämt. An dem Zitat, was ich euch oben gepostet habe, kann man schon feststellen, dass GiGi sich nicht als besonders schön ansieht (mal im Ernst: Glauben wir ihr das?) sondern eher als klug beschrieben wird. Das passt doch perfekt zu Galileo Galilei, dem italienischen Philosophen, Mathematiker und Astronom, meint ihr nicht? Und tatsächlich ist GiGi auch unglaublich begabt in Naturwissenschaften und mehr als schlau. So findet sie an ihrer neuen Schule auch direkt eine Astronomie-AG, die ihr gut gefällt. 

Diesen schulischen Erfolg hat sie hauptsächlich ihrer Schwester DiDi zu verdanken. Da diese nämlich nicht will, dass GiGi genauso endet, wie sie, hat sie sich das ultimative Rezept für Glück und Erfolg überlegt. Zu dumm, dass GiGi, genau jetzt, wo sie an eine neue Schule kommt, so gar nichts mehr von diesem Erfolgsrezept hält, das sie zur Außenseiterin macht. Deshalb beschließt sie, eine neue Identität anzunehmen. Und zwar die der:

(Prinzessin) Leia

Die Nerds unter euch, so wie auch ich, können mit diesem Namen sicher sofort etwas anfangen. Es handelt sich um die Prinzessin und Jedi-Ritterin aus Star Wars. Und die scheint perfekt zur neuen GiGi zu passen.



Denn genau wie GiGi war es Leia leid, immer die Rolle der süßen, vorbildlichen Prinzessin einzunehmen. Leia ist stark, hat Ziele und lässt sich nicht unterkriegen. Genauso, wie GiGi, die ihr eigenes Glücksrezept schreiben will und sich nicht immer an die Vorstellungen ihrer Schwester halten will, ist es auch Leia Leid, eine vorbildliche Prinzessin zu sein und sich immer daran zu halten, was von ihr verlangt wird. So wird sie eine Jedi-Ritterin und heiratet Han Solo und stellt sich so gegen Prinz Isolder.

Ich hoffe, euch hat mein heutiger Beitrag zur Kirschen im Schnee Blogtour gefallen. Wie auch gestern habt ihr heute mit der Beantwortung einer Frage die Möglichkeit etwas zu gewinnen. Direkt im Anschluss kommen noch einmal die Regeln und Gewinne sowie die heutige Frage. Morgen geht es mit dem Thema Alkoholmissbrauch weite bei Natascha.

Wie würdet ihr euer Kind nennen, wenn ihr es nach einer bekannten Persönlichkeit, einer Buch-/Filmfigur oder nach einem Song benennen müsstet und warum?

Gewinnspiel

1. Preis: ein Exemplar von "Kirschen im Schnee" inkl. Poster und Postkarte
2. Preis: ein Exemplar von "Kirschen im Schnee"
3. Preis: Poster und Postkarte

Um zu gewinnen wird es unter jedem Blogtourpost eine Frage zum Thema geben. Für jedes Kommentar springt ihr mit einem Los in den Lostopf. So könnt ihr insgesamt 6 Lose sammeln und habt höhere Chancen ein Buch zu gewinnen, wenn ihr jeden Beitrag kommentiert.

TEILNAHMEBEDINGUNGEN:
1) IHR MÜSST MINDESTENS 18 JAHRE ALT SEIN ODER EINE EINVERSTÄNDNISERKLÄRUNG DER ELTERN HABEN.
2) GEWINNEN KANN JEDER, DER SEINEN WOHNSITZ IN DEUTSCHLAND HAT.
3) DIE DATEN DER TEILNEHMER WERDEN NICHT GESPEICHERT UND LEDIGLICH ZUR GEWINNERMITTLUNG BENUTZT. DIE ADRESSE WIRD NUR FÜR DAS GEWINNSPIEL VERWENDET UND ANSCHLIESSEND UMGEHEND GELÖSCHT
4) UM AN DEM GEWINN TEILZUNEHMEN, MUSS EINE GÜLTIGE EMAIL-ADRESSE HINTERLEGT WERDEN, UNTER DER DER GEWINNER IM GEWINNFALL BENACHRICHTIGT WERDEN KANN. 
5) DER GEWINNER HAT 5 TAGE ZEIT SICH ZU MELDEN, ANSONSTEN VERFÄLLT DER GEWINN.
6) FÜR AUF DEM POSTWEG VERLORENE ODER BESCHÄDIGTE BÜCHER KANN KEINE HAFTUNG ÜBERNOMMEN WERDEN.
7) EINE BARAUSZAHLUNG DES GEWINNS IST NICHT MÖGLICH.
8) DER RECHTSWEG IST AUSGESCHLOSSEN.

Wie würdet ihr euer Kind nennen, wenn ihr es nach einer bekannten Persönlichkeit, einer Buch-/Filmfigur oder nach einem Song benennen müsstet und warum?

[Kurzrezensionen] Mind The Gap! Wie ich London packte (oder London mich) || Die Kane-Chroniken: Die rote Pyramide




Titel: Mind the Gap! Wie ich London packte (oder London mich)
Autor: Emmy Abrahamson
Verlag: dtv Reihe Hanser
Erscheinungsdatum: 07.02.2014
Format: Taschenbuch
Seiten: 220
Preis:  8.95€ (D) Kaufen? 

Reihe: Mind the Gap! || Go for It! || Make it Big!








Gerade mal seit drei Tagen das Abitur in der Tasche, macht Filippa Karlsson sich unerschrocken auf den Weg in Richtung London, Freiheit, Royal Drama School. Denn das ist Filippas Traum, Schauspiel an dieser renommierten Schule zu studieren. Aber London kann auch zum Albtraum werden: die irrsinnig hohen Preise, betrügerische Vermieter, nicht zu reden von (un)bekannten Popstars, die mit den abgeschmacktesten Liebesschwüren kleine Ausländerinnen verführen wollen. Doch Filippa ist zäh und sie merkt, dass London auch eine Stadt ist, wo man Freunde fürs Leben finden kann und Träume doch wahr werden können. Wenn man nur dem Wahnsinn des Großstadtdschungels beherzt mit robustem Humor entgegentritt. (Quelle: lovelybooks.de)

Nach Widerspruch zwecklos ist Mind the gap! Das zweite Buch, was ich von Emmy Abrahamson zur Hand genommen habe. Wieder einmal ist der Schreibstil der Autorin wundervoll schlagfertig und humorvoll, weshalb ich das Buch sehr genossen habe und es eine nette Lektüre für zwischendurch ist. Filippa ist eine durch und durch sympathische Protagonistin, mit der man gerne mitgefühlt und- gefiebert hat. Auch der Grund ihrer Londonreise ist sehr spannend und man erfährt auch noch das eine oder andere über die schöne Stadt und ein Schauspielstudium. Dennoch muss ich kritisieren, was mir auch schon in Widerspruch zwecklos aufgefallen ist: Auf der Suche nach lustigen Stellen schweift die Autorin einfach immer zu viel ab, was denn Handlungsverlauf der Hauptgeschichte sehr stört und einfach nicht notwendig ist. Außerdem stürzt sich Filippa in wirklich merkwürdige Situationen, egal ob es um Männer, die Arbeit oder Partys geht, was für mich teilweise schon recht Unglaubwürdig war.


Aus diesem Grund verdient Mind the gap! Wie ich London packte (oder London mich) leider nur 3 von 5 Füchschen. Ich werde die Trilogie aber auf jeden Fall weiterhin verfolgen.




Titel: Die Kane Chroniken: Die rote Pyramide
Autor: Rick Riordan
Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: 14.12.2011
Format: Hardcover
Seiten: 806
Preis:  18.90€ (D) Kaufen?

Reihe: Die rote Pyramide || Der Feuerthron || Der Schatten der Schlange







Ins Museum? An Heiligabend? Bescheuerte Idee, findet Sadie. Sie sieht ihren Vater, den Ägyptologen Dr. Julius Kane, doch eh nur zwei Mal im Jahr und dann so was! Aber Sadie und ihr Bruder Carter merken schnell, dass es ihrem Vater nicht um verstaubte Sarkophage geht - er will den Gott Osiris beschwören! Das geht allerdings schief und stattdessen wird er von einer glutroten Gestalt entführt. Sadie und Carter müssen es mit der gesamten ägyptischen Götterwelt aufnehmen, um ihren Vater zu befreien. (Quelle: lovelybooks.de)

Nach Percy Jackson wollte ich mich nun an einer anderen Reihe des Autors versuchen, der mich wirklich begeistern konnte. Auch in den Kane-Chroniken war ich wieder sehr überzeugt von dem tollen und auch für Kleinere verständlichen Schreibstil und außerdem die tolle Recherche. Diesmal geht es jedoch nicht um griechische Götter und Mythen sondern um ägyptische. Dieses Thema hat mich genauso sehr fasziniert und interessiert, wie die griechische Mythologie aber dennoch war es für mich schwer der gesamten Handlung zu folgen und einige Einzelheiten zu verstehen, da ich nicht so sehr vertraut mit der Mythologie der alten Ägypter bin. Zwar gab es am Ende des Buches ein kleines Register, ganz geholfen hat es mir auch nicht. Ich wollte dieses Buch als etwas Leichtes für zwischendurch lesen aber diese Tatsache hat das ganze etwas zunichte gemacht. Außerdem war die Handlung zu viel. Es gab viele Ortswechsel, Themenwechsel und viel zu viele Eindrücke für eine leichte Lektüre bzw. für ein Kinder-/Jugendbuch, weshalb ich letztendlich etwas enttäuscht war und das Buch mich letztendlich nicht so sehr überzeugen konnte, wie Percy Jackson.


Der Auftakt der Kane-Chroniken erhält von mir 3 von 5 Füchschen, da es mich nicht so sehr überzeugen konnte, wie Percy Jackson und für mich leider keine leichte Lektüre für Zwischendurch war.

[Rezension] Grischa: Eisige Wellen - Leigh Bardugo






Titel: Grischa - Eisige Wellen
Autor: Leigh Bardugo
Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: 01.07.2013
Format: Hardcover
Seiten: 384
Preis:  18.90€ (D) Kaufen? 

Reihe: Goldene Flammen || Eisige Wellen || Lodernde Schwingen





Nur weg aus Rawka – das ist Alinas und Maljens einziger Gedanke nach dem furchtbaren Kampf gegen den Dunklen. Doch selbst an ihrem Zufluchtsort jenseits der Wahren See erreichen sie die Gerüchte: Der Dunkle habe das Gefecht auf der Schattenflur überlebt und strebe nach dem Zarenthron. Und er wird nicht ruhen, bis er Alina gefunden hat. Denn um seine Macht ins Unermessliche zu vergrößern, braucht er ihre Hilfe – ob freiwillig oder nicht. (Quelle: carlsen.de)


Das ist eine Rezension zum zweiten Band der Grischa Trilogie. Ihr könnt diese Rezension ohne Bedenken lesen, wenn ihr Band 1 schon gelesen habt. Ansonsten könnten Spoiler vorhanden sein.




Nachdem mich Band 1 wirklich sehr begeistern konnte und Kücki mir dieses Buch für die SUB-Abbau Challenge ausgesucht hat, war mir klar, dass der zweite Teil der Grischa Trilogie nicht lange auf meinem SUB bleiben würde. Deshalb habe ich schon im Januar sehr schnell nach diesem Buch gegriffen.

Anfangs hatten wir nicht den besten Start, das Buch und ich. Denn Alina und Maljen waren zwar endlich vereint aber mein geliebtes Rawka hat am Anfang der Geschichte keinen Platz gefunden, da die beiden fliehen mussten. Das hat meine Begeisterung erst einmal gedämpft aber schon bald konnte mich das Buch wieder mehr fesseln. Der erste Grund dafür war, dass es nicht lange gedauert hat, bis man wieder im Geschehen war. Das Buch startet ziemlich früh mit ganz viel Spannung und die Gesamthandlung, die schon Mitte des ersten Teils deutlich wurde, ist rasch wieder aufgenommen worden und ein paar neue Fragen haben mich an die Seiten gefesselt. Das habe ich wohl hauptsächlich dem Dunklen zu verdanken, mit dem ich überhaupt nicht warm werde und, anders als Alina, als wirklichen Gegner und Antagonist sehe. 

Dann hat sich die Spannung und mein Spaß am Lesen noch einmal deutlich erhöht, als jemand neues auf die Bühne getreten ist: Stormhond. Kücki hat mir zwar schon von ihm erzählt aber als wahrer Maljen-Fan war ich misstrauisch. Dennoch muss ich sagen, dass Stormhond in seinem Auftreten und besonders auch in seiner Entwicklung, von der ich jetzt nicht zu viel verraten möchte, ein toller Charakter war, der mir meine Lesezeit versüßt hat. Ich bin gespannt, wie viel Platz und besonders welchen er im letzten Teil der Reihe einnehmen wird.

Und dann dauert es nicht lange und wir sind wieder in Rawka und ich war restlos verzaubert, wollte meine Augen nicht mehr von den Seiten lösen, wollte nicht mehr in die Realität zurück. Rawka fasziniert mich schon vom ersten Band an und Leigh Bardugo schafft es mit diesem Setting jedes Mal, mir den Atem zu rauben. Auch in die Geschichte Rawkas wird in diesem Teil mehr eingegangen und der Handlungsverlauf fügt sich zu einem großen Ganzen zusammen. Uns werden viele Sachen klar, was die Spannung zum Ende hin hebt. Außerdem kann das Buch mit ein paar tollen Schlachten und Kämpfen überzeugen und überrascht mit unvorhergesehenen Wendungen.

Das Ende ist ebenfalls sehr spannend und obwohl man schon weiß, was in Band 3 passieren muss, hat man sofort Lust weiterzulesen. Ich für meinen Teil freue mich sehr auf das Finale und hoffe, dass es mich ebenso sehr beeindrucken kann, wie Band 2.



Eisige Wellen konnte mich genauso sehr überzeugen, wie sein Vorgänger. Das einzigartige Setting und die tollen Charaktere haben es geschafft, mich wieder komplett im Buch versinken zu lassen, weshalb sich Grischa von mir 5 von 5 Füchschen verdient.




[Ankündigung] Blogtour Kirschen im Schnee

Neben der Blogtour zu Märchenhaft erwählt, habe ich noch eine weitere Überraschung in Form einer Blogtour für euch! Es handelt sich um eine Blogtour zum wundervollen Buch Kirschen im Schnee, mit dem mich der Magellan Verlag in der Adventszeit überrascht hat.


Fast eine Woche lang nehmen wir euch mit in die Welt von GiGi und DiDi, einer Welt in der das Glück nur ein Rezept entfernt ist. Wir zeigen euch mit 6 unterschiedlichen Themen, wie Kat Yeh uns alle überraschen und verzaubern konnte und am Ende der Tour warten auch wundervolle Gewinne auf euch.

Eine Rezension zum Buch habe ich schon vor längerer Zeit geschrieben. Wer sie noch nicht gelesen hat oder noch einmal nachschauen will, wie ich das Buch fand, kann einmal hier klicken.

Themenübersicht


Buch- und Charaktervorstellung + Rezepte passend zum Buch

17.02. Miss Foxy reads
Galileo Galilei und Delta Dawn

Alkoholmissbrauch bei Erziehungsberechtigten

Interview mit der Autorin

Glück und Erfolg

Zusammenhang von Essen und Glück + Glücksrezepte

Die Gewinne

1. Preis: ein Exemplar von "Kirschen im Schnee" inkl. Poster und Postkarte
2. Preis: ein Exemplar von "Kirschen im Schnee"
3. Preis: Poster und Postkarte

Um zu gewinnen wird es unter jedem Blogtourpost eine Frage zum Thema geben. Für jedes Kommentar springt ihr mit einem Los in den Lostopf. So könnt ihr insgesamt 6 Lose sammeln und habt höhere Chancen ein Buch zu gewinnen, wenn ihr jeden Beitrag kommentiert.

Teilnahmebedingungen:
1) Ihr müsst mindestens 18 Jahre alt sein oder eine Einverständniserklärung der Eltern haben.
2) Gewinnen kann jeder, der seinen Wohnsitz in Deutschland hat.
3) Die Daten der Teilnehmer werden nicht gespeichert und lediglich zur Gewinnermittlung benutzt. Die Adresse wird nur für das Gewinnspiel verwendet und anschließend umgehend gelöscht.
4) Um an dem Gewinn teilzunehmen, muss eine gültige eMail-Adresse hinterlegt werden, unter der der Gewinner im Gewinnfall benachrichtigt werden kann. 
5) Der Gewinner hat 5 Tage Zeit sich zu melden, ansonsten verfällt der Gewinn.
6) Für auf dem Postweg verlorene oder beschädigte Bücher kann keine Haftung übernommen werden.
7) Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
8) Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Ich freue mich schon auf euch!♥

[Kurzrezensionen] Das mechanische Mädchen || Vor dem Sommer || Die Hexe von Duwa




Titel: Das mechanische Mädchen
Autor: Marissa Meyer
Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: 20.12.2013
Format: eBook
Seiten: 33
Preis:  0.99€ (D) Kaufen?

Reihe: Luna-Chroniken








Cinders Erinnerung reicht nicht weiter als ein paar Tage zurück – bis zu ihrer Operation. Und dann kam die endlos lange Reise zu ihrer neuen Familie.
Doch da ist sie alles andere als willkommen: Ihre neue Stiefmutter würde sie am liebsten schnellstmöglich wieder loswerden. Und als Cinders Stiefvater Garan an der Blauen Pest erkrankt, verliert sie ihren wichtigsten Fürsprecher… Gut dass sie ihre Freundin Iko hat, eine Androidin, die manchmal vergisst, dass sie kein Mensch ist. (Quelle: carlsen.de)

Wann kann ich es lesen? Theoretisch könntet ihr dieses eShort schon vor Band 1 lesen, weil ncihts wirklich relevantes vorgegriffen wird. Ich würde es allerdings direkt nach Band 1, Wie Monde so silbern, empfehlen, da ihr dann ein bisschen mehr Lesespaß habt und viele Details aus dem Buch wiederentdeckt.

Wie ihr wisst, war ich total begeistert vom ersten Band der Luna-Chroniken. Da ich gerne noch ein bisschen mehr von Cinders Vorgeschichte erfahren wollte habe ich kurzerhand zu diesem eShort gegriffen, den ich vor längerer Zeit schon einmal gedownloadet habe, als es ihn kostenlos gab. Wenn euch die Luna-Chroniken gefallen, dann ich euch Das mechanische Mädchen nur empfehlen. Es erzählt in ganz süßer Weise von dem Tag, als Cinder zu ihrer neuen Familie kam. Im Buch entdeckt man ganz viele kleine Details, aus Wie Monde so silbern und man bekommt Cinders Rolle in der Familie noch einmal deutlich gezeigt.


Das mechanische Mädchen bekommt von mir 5 von 5 Füchschen, da es für mich ein super eShort ist, welches uns Cinders Geschichte noch einmal auf klare und wundervolle Weise erzählt.








Titel: Die Hexe von Duwa
Autor: Leigh Bardugo
Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: 25.09.2012
Format: eBook
Seiten: 63
Preis:  0.99€ (D) Kaufen?

Reihe: Grischa-Trilogie








In Rawka, wo die Winternächte lang und dunkel sind, erzählen sich die Leute Märchen aus längst vergangenen Zeiten. So auch die Geschichte von Nadja, der Tochter des Schreiners. Als sie sich des Nachts im Wald verirrt, findet sie Zuflucht bei der alten Magda. Diese braut für die Bewohner der umliegenden Dörfer Heiltränke. Doch ihre geheimnisvolle Kunst reicht noch viel weiter. (Quelle: carlsen.de)

Wann kann ich es lesen? Da es keinen direkten inhaltlichen Bezug zur Handlung der Trilogie hat, kannst du das Buch theoretisch schon vor Band 1 lesen. Wenn du dich aber gerne erst einmal in der Welt von Alina zurechtfinden möchtest und eine Vorstellung von ihr haben willst, dass lies erst Band 1.

Dieses eShort hat mit der eigentlichen Grischa-Trilogie nicht sehr viel zu tun sondern spielt nur in der Welt, Rawka, und wird dort, wie bei uns Märchen der Gebrüder Grimm, erzählt. Schon sofort hat es Leigh Bardugo wieder geschafft, mich nach Rawka zu zaubern. Die Atmosphäre im Buch ist einfach wundervoll und allein deshalb lohnt es sich schon, dieses eShort zur Hand zu nehmen. Die Geschichte selbst, bzw. das Märchen, hat auch seinen eigenen Zauber und sehr überraschende Wendungen. Mir hat allerding ein bisschen der Bezug zur eigentlichen Trilogie gefehlt.


Ich gebe der Hexe von Duwa 4,5 Füchschen, die ich aber auf 5 Füchschen aufrunden möchte. Das halbe Füchschen Abzug ist nämlich allein für die fehlende Beziehung zur Grischa-Trilogie.









Titel: Vor dem Sommer
Autor: Maggie Stiefvater
Verlag: Script 5
Erscheinungsdatum: 07.10.2013
Format: eBook
Seiten: 10
Preis:  0.99€ (D) Kaufen?

Reihe: Wölfe von Mercy Falls








Er war ihre Rettung, und von diesem Tag an sind Sam und Grace für immer verbunden. Vom Schicksal zusammengeführt, sind sie sich ganz nah und zugleich unendlich fern. Denn Sam ist ein Wolf und nur Grace sieht den Mensch in seinen Augen. Seit Jahren hat sie auf ihn gewartet. Nun ist es an ihr, ihn zu retten. Die Geschichte von Sam und Grace hat Tausende Leser gefesselt und von der einen, der wahren Liebe träumen lassen. Lesen Sie hier, wie alles begann ... (Quelle: lovelybooks.de)

Wann kann ich es lesen? Ihr könnt dieses eShort schon vor der Reihe lesen. Es verrät nichts von der restlichen Handlung.

Nach längerer Zeit bin ich mit diesem eShort noch einmal nach Mercy Falls eingetaucht. Wie ihr vielleicht wisst, bin ich ein absoluter Fan dieser Reihe und bin so glücklich über jeden kleinen Satz, den ich einsaugen kann. Das eShort ist selbst für ein eShort ziemlich kurz und erzählt vom Kennenlernen von Sam und Grace. Meiner Meinung nach eignet sich dieses eShort jedoch nicht für jeden. Ich kann es euch nur empfehlen, wenn ihr a) so wie ich ein absoluter Fan der Serie seid oder b) euch unsicher seid, ob ihr die Reihe lesen wollt. So gesehen also als Appetitmacher.


Maggie Stiefvater hat es auf diesen kurzen Seiten wieder einmal geschafft, mich komplett zu verzaubern, weshalb ich dem eShort 5 von 5 Füchschen gebe. Empfehlen würde ichs den wahren fans und all denen, die herausfinden wollen, ob die Reihe etwas für sie ist.


[Ankündigung] Blogtour Märchenhaft erwählt

Am 01.03.2015 erscheint der neue Roman von Maya Shepherd:

Märchenhaft erwählt

„Märchenhaft erwählt“ ist der erste von drei Bänden und enthält alles, was zu einem klassischen Märchen gehört: Romantik, Magie, Spannung, Abenteuer, das Gute und das Böse, eingehüllt in den leuchtendsten  Farben  der Phantasie.
Um euch die Welt der Märchen etwas näher zu bringen, haben wir eine Blogtour für euch geplant.

Ihr habt jeden Tag die Chance auf ein Los mehr im Lostopf für eins von


drei Taschenbüchern von „Märchenhaft erwählt“.


Zum Buch:
Es war einmal ein Prinz namens Lean, der seit seiner Geburt mit dem schrecklichen Fluch lebte, dass sein erster Kuss eines Tages großes Unheil über das Königreich Chòraleio bringen würde. Nur seine wahre Liebe kann ihn retten.
Die zwölf schönsten Mädchen des Landes werden bei einer großen Auswahl erwählt – eine von ihnen wird Prinz Lean heiraten. Doch bis dahin liegt noch ein langer Weg vor ihnen. Es gilt Prüfungen zu bestehen, die den Mädchen alles abverlangen werden. Wie weit sind sie bereit für ein besseres Leben und die Chance auf die große Liebe zu gehen?

Das Buch erscheint als Hardcover, Taschenbuch und E-Book. Die Kindle-Ausgabe gibt es bereits vorzubestellen.


Seid ihr neugierig geworden?
Dann erfahrt ab dem 18.Februar neue Details.

Die Tourdaten:

23.02.: Miss Foxy reads
24.02.: Lielan reads
25.02.: Sallys Books

28.02.: die Vorabrezensionen auf allen teilnehmen Blogs

02.03.: Die Bekanntgabe der Gewinner auf allen teilnehmenden Blogs 

[Lesemonat] Januar

Hallo ihr Lieben!

Endlich kommt nun mein Lesemonat Januar. Früher habe ich es leider nicht geschafft, da ich gerade mitten in der Klausurenphase bin. Aber ich habe mir dieses Jahr vorgenommen, wirklich jeden Monat einen Lesemonat zu posten und werde das auch durchsetzten. Damit mir das ein bisschen leichter fällt, verzaubere ich euch außerdem noch mit einem süßen, neuen Design für diese Posts.



Gelesene Bücher: 13
Davon auf Englisch: 0
Davon als eBook: 4

Gelesene Seiten: 4151
Gelesene Seiten pro Woche: 1037
Gelesene Seiten pro Tag: 134



Mind the Gap! Wie ich London packte (oder London mich)Die Kane-Chroniken - Die rote PyramideHöllenpforteHäkelenten tanzen nicht. Ein Chat-Roman
WunderDie Luna-Chroniken - Das mechanische MädchenVor dem Sommer: eShort zur Trilogie "Nach dem Sommer ruht das Licht in deinen Augen"Ich werde dich rächen (Dear Sister)



Ja, endlich bin ich mal wieder zufrieden, mit dem, was ich geschafft hatte. Am Ende des letzten Jahres hatte ich immer das Gefühl, dass ich zu wenig lese und die Bücher selten anspruchsvoll waren. Das war diesen Monat besser. 13 Bücher habe ich insgesamt geschafft, davon hat sogar Die rote Pyramide über 600 Seiten und viele andere Bücher haben mich noch länger beschäftigt, wie zum Beispiel Wunder oder Kirschen im Schnee. 
Außerdem haben viele dieser Bücher eine ganz wundervolle Bedeutung. Von meinen Liebsten wurden sie mir empfohlen, sei es Wunder von Chrissi oder Grischa/Wie Monde so silbern von Kücki.
Viele Bücher sind auf den besondersten Wegen zu mir gekommen, wie Dear Sister, bei dem Maya mich gefragt habe, ob ich es lesen möchte (meine Rezension kommt sofort nach den Klausuren, liebe Maya), Kirschen im Schnee, mit dem der Magellan Verlag mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hat oder Frostkuss, was ich bei Nicola gewonnen habe und mit dem wir beide ein paar tolle Lesestunden verbracht haben.
Ja, ich bin zufrieden mit diesem Monat und ihr alle dürft das auch mit eurem sein. ♥


Diese tolle Kategorie habe ich bei Ankas Geblubber gefunden und finde sie so lustig, dass ich sie in meine Lesemonate übernehmen will. Man kann in seinen Statistiken ja immer die Sucheinträge sehen, durch die Nutzer auf meine Seite gekommen sind. Da dort manchmal wirklich lustige und komische Dinge herauskommen möchte ich sie euch hier präsentieren und kommentieren.
Für den Januar ist nun leider auch das erste Drittel vom Februar drin, da ich den Post jetzt erst schreibe und ich in den Statistiken nun leider in der Monatsansicht nur alles vom 10. Januar bis 9. Februar sehe. Ab dem Lesemonat Februar wird dann jedoch alles wieder richtig sein :)


arkadien fällt zitate - Mensch, Arkadien fällt findest du bei mir nicht. Und erstrecht eine Zitate. Ich muss auch zugeben, dass das Buch mich gar nicht soo sehr anspricht und immer ziemlich weit unten auf meiner Wunschliste darauf waretet gekauft zu werden.

miss foxy reads -  Hierzu brauche ich ja auch nicht viel sagen :) Es freut mich aber, dass ihr auch an meinen Blog denkt, wenn ihr ihn nicht im Dashbord und Co. seht

buchreihe der goddess test - Ja, diese Buchreihe sollte ich unbedingt mal weiterlesen. Die Rezension vom ersten Teil findest du übrigens hier. Inkulsive Übersicht der einzelnen Bände der Reihe. Seid aber nicht zu böse, wenn euch die Rezi nicht gefällt. Das ist eine meiner ersten.

ein glück für immer rezension - Freut mich, dass ihr nach diesem Buch sucht. Ich kann euch diese wundervolle Geschichte auch nur ans Herz legen. Die Rezension könnt ihr hier noch einmal nachlesen.

https://missfoxyreads.blogspot.ch/  - Na, ihr Faulis ;) Wollt ihr die URL nicht oben in der Leiste eingeben? 

katrin zipse - Von dieser tollen Autorin war mein letztes Buch 2014 und die Rezension wurde natürlich auch schon verfasst. Es handelt sich um Glücksdrachenzeit und die Rezension findest du hier.

man trifft sich immer mehrmals im leben - Hier lasst ihr mich wirklich ein bisschen sprachlos zurück. Ich habe genau das auch mal bei der Google Suche eingegeben und ich bin zu der Rezension von einem meiner Lieblingsbücher gelangt, bei der in der Bildersuche dann ein Zitat aufgetaucht ist. Es ist Sternenschimmer von Kim Winter. Die Rezi findet ihr hier. Das Bild was gefunden wurde, war übrigens das erste der Zitate. Wie das mit der Sucheingabe zusammenhängt kann ich mir aber immer noch nicht erklären :D

mythologie essenz - Ja, da war es mir sofort klar. Der Suchbegriff hat den Sucher auf meinen Blogtour-Beitrag von Essenz der Götter geführt. Alles über die Mythologie im Buch könnt ihr hier nachlesen und zur Rezension von Essenz der Götter kommt ihr hier.

numbers den tod vor augen sex - Ja, Numbers Den Tod vor Augen kenne ich, schließlich habe ich meine erste Rezension überhaupt zum ersten Teil der Reihe geschrieben. Die könnt ihr hier nachlesen. Mehr findet ihr da aber auch nicht zum Thema ;)

prinzessin origami leia fortsetzung buch - Juhuu, ich hoffe, du konntest fündig werden, lieber Sucher. Denn bei meiner Rezension zum ersten Teil der Reihe steht, dass Prinzessin Origami-Leia im Januar 2015 erscheint. Ach, würde ich noch im Hort arbeiten würde ich mit Sicherheit mit den Kleinen die ganze Reihe durcharbeiten. *__*

ungewissheit zitate - Als ich diese Sucheingabe gesehen habe, war das erste, was ich mir gedacht habe: Jule, was hast du denn da geschrieben. Bei meiner Recherche bin ich dann aber auf den Blogtour-Beitrag mit den wundervollen Zitaten der Du oder sie oder beide-Blogtour gestoßen. Die Zitate seht ihr auf einen Blick noch einmal hier.

Das war auch schon mein buchiger Monatsrückblick. Ich hoffe, euch gefällt meine neue Gestaltung und der gesamte Post. Ich freue mich, wie immer, über eure Kommentare.

Jule♥

[Kurzrezensionen] Die fünf Tore: Höllenpforte || Die Flüsse von London





Titel: Die fünf Tore: Höllenpforte
Autor: Anthony Horowitz
Verlag: Loewe
Erscheinungsdatum: 09.01.2009
Format: Taschenbuch
Seiten: 416
Preis:  8.95€ (D) Kaufen? 

Reihe: Todeskreis || Teufelsstern || Schattenmacht || Höllenpforte || Zeitentod || Feuerfluch







Hongkong droht sich in eine Totenstadt zu verwandeln. Nur die fünf Torhüter können die Megacity noch vor dem Untergang retten. Doch die vier Jungen kämpfen in Peru gegen die Gesandten der Alten. Und Scarlett in London ahnt nichts von ihrem Schicksal - obwohl ihr Matt, Pedro, Jamie und Scott regelmäßig in ihren Träumen begegnen. Erst als Scarlett in China von Dämonen entführt wird, erkennt sie ihre wahre Bestimmung. Nun bleibt den anderen Torhütern nur noch eine Chance, das Böse zu besiegen: Sie müssen sich selbst in die Hölle begeben - nach Hongkong. (Quelle: lovelybooks.de)

Dies ist der 4. Teil der Fünf Tore-Reihe von Anthony Horowitz. Diese Rezension könnte also Spoiler enthalten.
Nachdem ich von Teil 1 sehr begeistert war, konnten mich 2 und 3 nicht so sehr begeistern und gerade nach Teil 3 habe ich mit dem Gedanken gespielt die Reihe abzubrechen. Käme am Ende nicht Scarlett ins Spiel, hätte ich es vielleicht schon getan. Aber nach Matt konnte mich Scarlett nun auch wieder begeistern und ich habe doch zu Band 4 gegriffen. Das war auch keinesfalls ein Fehler denn der hat mir weder richtig gut gefallen. Wir sind hauptsächlich mit Scarlett in Hongkong, wo die Bedrohung der Alten enorm zunimmt. Sie wollen Hongkong in eine Totenstadt verwandeln und da nur das Zusammentreffen aller 5 Torhüter dies verhindern kann, fiebert man während des Lesens ununterbrochen auf diesen Zeitpunkt hin, was das ganze wieder spannender macht. Und endlich geht es in der Geschichte voran und Band 4 lässt uns mit einem Ende zurück, nach dem man unbedingt zu Band 5 greifen will. Wenn euch also der erste Band gefallen hat und ihr überlegt weiterzulesen, dann solltet ihr nicht aufgeben und euch unbedingt zu Teil 4 vorkämpfen. Ich persönliche habe jetzt sehr viel Lust auf das Finale der Reihe bekommen.

Höllenpforte konnte mich nach zwei Flops dieser Reihe endlich wieder mehr überzeugen und ich freue mich auf das Finale. Wer Band 1 mochte sollte nicht aufgeben und die Reihe abbrechen, wenn ihn Band 2 und 3 nicht überzeugen konnten. Höllenpforte bekommt von mir 4 von 5 Füchschen.







Titel: Die Flüsse von London
Autor: Ben Aaronovitch
Verlag: dtv
Erscheinungsdatum: 01.01.2012
Format: Taschenbuch
Seiten: 478
Preis:  9.95€ (D) Kaufen? 

Reihe: Die Flüsse von London || Schwarzer Mond über Soho || Ein Wispern unter Baker Street || Der böse Ort







Peter Grant ist Police Constable in London mit einer ausgeprägten Begabung fürs Magische. Was seinen Vorgesetzten nicht entgeht. Auftritt Thomas Nightingale, Polizeiinspektor und außerdem der letzte Zauberer Englands. Er wird Peter in den Grundlagen der Magie ausbilden. Ein Mord in Covent Garden führt den frischgebackenen Zauberlehrling Peter auf die Spur eines Schauspielers, der vor 200 Jahren an dieser Stelle den Tod fand. "Mein Name ist Peter Grant. Ich bin seit Neuestem Police Constable und Zauberlehrling, der erste seit fünfzig Jahren. Mein Leben ist dadurch um einiges komplizierter geworden. Jetzt muss ich mich mit einem Nest von Vampiren in Purley herumschlagen, einen Waffenstillstand zwischen Themsegott und Themsegöttin herbeiführen, Leichen in Covent Garden ausgraben. Ziemlich anstrengend, kann ich Ihnen sagen - und der Papierkram!! (Quelle: lovelybooks.de)

Ich bin sehr zwiegespalten, was dieses Buch angeht. Die ersten 3 Bände der Reihe waren schon länger auf meinem SUB und mit Die Flüsse von London wollte ich die Reihe nun mal beginnen. Das Buch sieht zwar nicht dick aus, ist mit seinen fast 500 Seiten aber schon ein kleiner Wälzer. Sehr gut gefallen hat mir der Humor hinter der Geschichte. Ich musste wirklich manchmal richtig Lachen während des Lesens. Teilweiser ist er wunderbar trocken, sodass man erst einmal kurz stutzt und dann erst den Witz erkennt, was ich sehr toll verarbeitet finde. Das Thema finde ich auch sehr toll. Diese Mischung aus Thriller und Fantasy. Allerdings kam mir die phantastische Seite ein wenig zu kurz. Peter war mir, obwohl männlicher Protagonist sehr sympathisch und ich habe gerne mit ihm gefühlt. Was mich allerdings sehr gestört hat war die Handlung, die mir persönlich aus zu vielen Nebenhandlungen und einem zu großen Durcheinander bestand.


Die Geschichte ist sehr lustig und absolut lesenswert. Allerdings sollten man Geduld und auch viel Zeit und Konzentration mitbringen, denn durch die vielen Handlungsstränge wird das Geschehen unnötig verwirrend und schwer verständlich gemacht. Die Flüsse von London bekommt von mir 3 von 5 Füchschen