[Rezension] Feuer & Flut - Victoria Scott

by - 12/01/2015





Titel: Feuer & Flut
Autor: Victoria Scott
Verlag: cbt
Erscheinungsdatum: 25.05.2015
Übersetzer: Michaela Link
Format: Hardcover
Seiten: 448
Preis:  16.99€ (D) Kaufen?


Reihe: Feuer & Flut || Salz & Stein











Die 17-jährige Tella zögert keine Sekunde, als sie eine Einladung zum mysteriösen Brimstone Bleed erhält, einem tödlichen Wettrennen, das sie und andere Teilnehmer durch einen tückischen Dschungel und eine sengend heiße Wüste führt. Als Preis winkt das Heilmittel für ihren todkranken Bruder. Zur Seite steht ihr ein Pandora, ein genetisch verändertes Tier, das sie bei ihrer Aufgabe unterstützen soll. In ihrem Fall ist es ein Fuchs namens Madox, und gemeinsam kämpfen sie sich durch die erste Etappe des mörderischen Rennens. Doch es kann nur einen Sieger geben, und jeder Teilnehmer ist bereit, sein Leben für das eines geliebten Menschen aufs Spiel zu setzen. Tella muss mehr über das Brimstone Bleed erfahren, bevor ihre Zeit abläuft. Doch dann verliebt sie sich in den mysteriösen Guy – und alle freundschaftlichen Gefühle scheinen dahin, als es auf die Zielgerade zugeht … (Quelle: Verlag)



Während des Lesens von Feuer & Flut ging mir plötzlich ernsthaft durch den Kopf: So ein Buch hast du schon lange nicht mehr gelesen! Und es stimmt. In der letzten Zeit habe ich viel in Richtung Contemporary gelesen. Im August sogar mehr als Fantasy Bücher und so ist das ganz aus den Augen gekommen, was ich doch so liebe. Die gute Urban Fantasy Literatur zu der ich auch Feuer & Flut zählen würde. So könnt ihr euch sicher vorstellen, dass ich das Lesen sehr genossen habe und mit dem Buch auch sehr schnell durch war.


Feuer & Flut hat zwar eine völlig eigene Idee, im Vergleich mit anderen Büchern würde ich aber sagen, dass es von der Atmosphäre ein bisschen an Die Tribute von Panem erinnert oder auch an Die Auslese. Es ist dieser Wettkampf Charakter, bei dem das Täten nicht verboten ist und bei dem es auch irgendwie um Leben und Tod geht. Wenn auch nicht um das eigene.  Man verspürt diese ständige Anspannung, die Aufregung und das mitfiebern, was bei mir auf jeden Fall auch bei Katniss Everdeen der Fall war. Tella und die anderen erst durch den Dschungel zu folgen und dann durch die Wüste hat wirklich Spaß gemacht.

Mit Tella kam ich sehr gut klar und ich habe vieles von ihr in mir wieder gesehen. Sie ist nicht unbedingt die selbstlose, alles aufopfernde Protagonistin, die alle anderen über sich stellt. Nein, sie kann schon ziemlich egoistisch sein aber wenn es darauf ankommt dann tut sie immer das, was sie für richtig hält auch wenn sie eigene Wünsche aufgeben muss. Außerdem ist sie sehr mitfühlend und würde nie jemand anderen verletzten nur um an die eigenen Ziele zu kommen. Was ich von Guy halten soll weiß ich noch nicht so wirklich. Er war im ersten Band noch sehr verschlossen und hat sich erst gegen Ende ein wenig geöffnet. Ich hoffe in Salz & Stein noch ein wenig mehr von ihm zu erfahren. Mein absoluter Liebling war aber natürlich Madox. Tellas Pandora und, ich habe gekreischt als ich es gelesen habe, ein wunderschöner, schwarzer FUCHS! Wenn das mal nicht perfekt ist. Der kleine Madox hat sich aber nicht nur wegen seiner Fuchs-haftigkeit in mein Herz geschlichen sondern auch, weil er der mutigste und stärkste Pandora ist, den ich im Verlauf des Buches kennengelernt habe.


Neben dem Rennen, den Brimstone Bleed, greift Feuer & Flut auch schon etwas von dem größeren Kontext auf, in dem die Handlung eingebettet ist. Tella muss das Rennen gewinnen, damit sie ihren Bruder mit dem Heilmittel retten kann, das der Gewinner des Rennens erhält. Tella stellt sich allerdings die Frage, wieso sie ausgewählt wurde und warum komischerweise alle anderen Teilnehmer auch einen Verwandten haben, der an dieser Krankheit erkrankt ist. Welche Motivation haben die Veranstalter des Brimstone Bleeds überhaupt? All diese Fragen werden ansatzweise beantwortet. Eine richtige Lösung steht aber noch aus. Tella habe ich sehr gerne bei diesem Rennen durch Dschungel und Wüste begleitet. Nun bin ich aber auf der einen Seite gespannt, welche beiden Rennen sie noch bestreiten muss und wie die weitere Lösung von allen nur teilweise beantworteten Fragen aussieht. Ich freue mich schon auf Salz & Stein und warte sehnsüchtig. 


Victoria Scott konnte mich mit der Geschichte um Tella und das Brimstone Bleed überzeugen. Spannend und fesselnd geschrieben begleiten wir Tella in zwei Rennen und fiebern mit ihr mit, wenn sie und ihr Pandora Madox versuchen Tellas Bruder zu retten. Die Autorin hat mit Feuer & Flut den Auftakt zu einer neuen und spannenden Reihe geschaffen auf deren Fortsetzung ich schon sehr gespannt bin. Feuer & Flut bekommt von mir 5 von 5 Füchschen.





You May Also Like

1 Kommentare

  1. Die Rezi wolltest du doch schon im August veröffentlichen oder? ;) Besser später als nie.
    Ich bin mir noch immer nicht sicher, ob ich das Buch lesen will, obwohl deine Rezension so positiv ausfällt. Hmm..
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen