[Rezension] Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt - Nicola Yoon

10/29/2015





 Titel: Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt
 Autor: Nicola Yoon
 Verlag: Dressler
 Erscheinungsdatum: 17.09.2015
 Übersetzer: Simone Wiemken
 Format: Hardcover
 Seiten: 336
 Preis:  16.99€ (D) Kaufen?

 Reihe: keine












Am Anfang war ein Traum. Und dann war Leben!

Wenn ihr Leben ein Buch wäre, sagt Madeline, würde sich beim Rückwärtslesen nichts ändern: Heute ist genau wie gestern und morgen wird sein wie heute. Denn Madeline hat einen seltenen Immundefekt und ihr Leben lang nicht das Haus verlassen. Doch dann zieht nebenan der gut aussehende Olly ein - und Madeline weiß, sie will alles, das ganze große, echte, lebendige Leben! Und sie ist bereit, dafür alles zu riskieren.

So hat man die Liebe noch nie gelesen! Das neue Lieblingsbuch für Töchter und ihre Mütter: Eine außergewöhnlich berührende Liebesgeschichte für Fans von Jojo Moyes und John Green mit besonderen Illustrationen, Skizzen, Notizen und E-Mails. (Quelle: Verlag)




Wenn ihr nicht schon bei dem tollen Cover und beim Lesen des Klappentextes aufmerksam auf Du neben mir geworden seid, dann werdet ihr es spätestens, wenn ihr das Innere dieses Buches seht. Denn dort erwarten euch viele Zeichnungen, Briefe, Chat Verläufe und Co. Als ich das erste Mal Bilder des Buchinneren auf Instagram gesehen habe, hat sich das Buch so sehr auf meiner Wunschliste nach oben katapultiert, dass ich es sofort in den Händen halten wollte.

Ihr kennt meine Unsicherheit bezüglich Contemporary Büchern. Viel zu oft sage ich, dass es immer um das Gleiche geht, immer die gleichen Themen behandelt werden, immer die gleichen Konflikte bestehen. Du neben mir ist völlig anders und hebt sich dadurch von anderen Contemporary Büchern ab. Madeline, die Protagonistin des Buches, ist krank. Ein seltener Immundefekt verbietet es ihr, das Haus zu verlassen, ein Leben,  wie normale Teenager zu führen. Madeline akzeptiert ihr Schicksal, ist nicht immer zufrieden mit ihrer Situation, möchte die Welt sehen aber ist sehr verständnisvoll und vernünftig. Man bewundert sie, bewundert ihre Stärke, ihre Gelassenheit. Ich war schwer beeindruckt, wie sie dieses Leben in völliger Isolation leben kann! Alles ändert sich schlagartig, als neue Nachbarn einziehen und mit ihnen Olly. Madeline ist fasziniert von Olly und als Olly, nichtsahnend, was mit Madeline nicht stimmt, versucht mit ihr Kontakt aufzunehmen ist es völlig um sie geschehen. An diesem Punkt fängt Madeline an sich zu verändern und immer mehr aus dem goldenen Käfig, ihrem Zuhause auszubrechen.



Diesen Prozess verfolgen wir als Leser einerseits mit Zustimmung, andererseits mit Schrecken. Denn ein Schritt nach Draußen kann für Madeline den Tod bedeuten. Und dann fasst sie einen waghalsigen Entschluss, der überraschend endet. Wie oben schon erwähnt bewundere ich Madeline sehr. Sie ist eine tolle Protagonistin. Verständnisvoll aber dennoch sehr eigensinnig und nicht auf den Mund gefallen. Besonders mit Ollys Eintreffen verändert sie sich stark und entwickelt immer mehr Unzufriedenheit mit ihrer Situation und den großen Wunsch, die Welt zu sehen. Madeline wächst an dieser Situation und legt eine tolle Entwicklung hin, die sie für das Buch einfach unglaublich wertvoll macht. Ebenso wie Madeline sind Olly und Madelines Mutter zwei Charaktere, die unglaublich wichtig im Buch sind und auch sie wurden sehr passend charakterisiert und dargestellt. Meine große Favoritin ist jedoch Carla, Madelines Krankenschwester und die wohl warmherzigste Person dieses Planeten. Ich bin wirklich sehr fasziniert, wie Nicola Yoon ihre Charaktere sehr gekonnt einsetzt, um die Atmosphäre dieses Buches zu erschaffen. Der Schreibstil ist sehr toll, leicht zu lesen und dadurch, dass alles aus Madelines Perspektive geschrieben ist, sind wir ihr durch ihn sehr nah und bekommen viel von ihrer Gefühlswelt mit.


Der Beginn des Buches ist zwar sehr ruhig, aber dennoch nicht langweilig. Es ist interessant zu lesen, wie es Madeline geht, wie sie lebt, welche Regeln sie beachten muss und wie sie darüber denkt. Man erlebt sie in ihrem Umfeld, das seit 17 Jahren das gleiche ist und sich nie verändert. Dann erleben wir Madelines Kennenlernen mit Olly und sehen ihre Veränderung. Danach kommt ein sehr spannender Teil, der sich bis zum Ende des Buches zieht und den Leser gebannt mitfiebern lässt. Wir haben Angst um Madeline, drücken ihr die Daumen aber unterstützen sie in ihrem Tun. Gegen Ende überraschte mich Du neben mir noch einmal mit einem riesigen Plottwist. Natürlich verrate ich euch nun noch nichts. Aber dieser lässt das Buch noch einmal in einem völlig anderen Licht erscheinen und trägt zur Genialität des Buches bei. 




Du neben mir konnte mich komplett überzeugen. Das einzigartige Thema zusammen mit dem ganzen Aufbau des Buches sind für mich schon ein Highlight. Dazu kommen die toll ausgearbeiteten Protagonisten und der tolle Schreibstil. Ganz am Ende wurde das Buch durch seine enorme Spannung und den genialen Plottwist noch einmal ein richtiges Highlight für mich und kann sich stark von anderen Contemporary Büchern abheben. Dafür gibt es 5 von 5 Füchschen.



Vielen herzlichen Dank an Dressler, Katja und lovelybooks für das Exemplar, das ich im Zuge einer *Leserunde lesen durfte.






You Might Also Like

0 Kommentare