[Rezension] Royal: Ein Leben aus Glas - Valentina Fast

by - 8/28/2015





Titel: Royal: Ein Leben aus Glas
Autor: Valentina Fast
Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: 06.08.2015
Übersetzer: -
Format: eBook
Seiten: 235
Preis:  3.99€ (D) Kaufen? Amazon Verlag


Reihe: Ein Leben aus Glas || Ein Königreich aus Seide || Ein Schloss aus Alabaster || Eine Krone aus Stahl || Eine Hochzeit aus Brokat || Band 6








Vier junge Männer, doch wer ist der Prinz?


Viterra, das Königreich unter einer Glaskuppel ist der einzige Ort auf Erden, an dem die Menschen die atomare Katastrophe überlebt haben. Um die Bevölkerung bei Laune zu halten, findet dort alle zwei Jahrzehnte die große Fernsehshow zur Königinnenwahl statt. Aber diesmal ist alles anders. Diesmal will der Prinz ein Mädchen finden, das ihn um seiner selbst liebt. Vor den Augen des gesamten Königreichs soll die siebzehnjährige Tatyana zusammen mit den schönsten Mädchen des Landes um die Gunst vier junger Männer buhlen, von denen keiner weiß, wer der echte Prinz ist. Sie würde alles darum geben, nicht teilnehmen zu müssen. Aber auch sie kann sich dem Glanz eines Königslebens nur schwer entziehen …  (Quelle: Verlag)


Schon lange vor dem Erscheinen dieses eBooks durfte ich mir eine ganze Menge darüber anhören. Ist das nicht diese Selection Nachmache? Willst du das wirklich lesen? Hat die denn keine eigenen Ideen? Ich war sehr genervt von diesen ganzen Kommentaren ohne, dass wirklich jemand das Buch gelesen hat und so viel es mir unglaublich schwer mich unvoreingenommen auf das Buch einzulassen. Irgendwie habe ich das aber dann doch geschafft und wurde nicht enttäuscht.

Ich finde es eigentlich gar nicht schlimm, wenn sich Ideen wiederholen. Klar liebe ich es, wenn Autoren plötzlich noch nie dagewesene Einfälle haben und diese zu grandiosen Büchern verarbeiten. Aber wenn mir eine Idee aus einem Buch gefällt, dann lese ich etwas ähnliches auch immer gerne wieder. Man kann ja schließlich das Rad auch nicht neu erfinden. Und da ich ein riesiger Selection Fan bin, konnte ich gar nicht mehr abwarten, bis der erste Band von Royal endlich erscheint. Und der hat mich dann keineswegs enttäuscht. Natürlich gibt es Parallelen zu Selection. Die ganze Auswahl, der royale Faktor, die Kleider, die Zickenkriege usw. Aber hinter Royal steckt noch viel mehr.

Tatjana, von ihren Freunden Tanya genannt, ist eine liebenswürdige Protagonistin, die sich sofort einen Platz in meinem Herzen erkämpft hat. Sie ist nicht wie die anderen Mädchen hinter der Krone her sondern ist mit ihrer Familie einen Deal eingegangen, laut dem sie ihre Wunschausbildung absolvieren darf, wenn sie an der Königinnenwahl ernsthaft teilnimmt und nicht sofort aufgibt. Folglich ist sie auch keine stille und unscheinbare Protagonistin, wie es zum Beispiel America war sondern fast schon eine kleine Kick Ass Heldin, die sich zu verteidigen weiß. Ähnlich interessant sind die vier möglichen Kandidaten für den Prinzen. Sie sind alle komplett unterschiedlich und es hat mir beim Lesen sehr viel Spaß gemacht zu rätseln, wer der Prinz nun ist. Natürlich habe ich schon einen Verdacht diesbezüglich und ich habe schon einen geheimen Favoriten für Tanya. Aber davon verrate ich euch natürlich nicht. Neben Tanya und meinem geheimen Favoriten habe ich auch noch einige andere liebevolle Charaktere ins Herz geschlossen. Darunter Tatjanas Schwester Katja, Erica und natürlich auch Claire.


Der Schreibstil von Valentina Fast ist sehr angenehm zu Lesen und locker leicht. Perfekt, wenn man kein besonders anspruchsvolles Buch sucht und zudem nicht lange daran lesen will denn mit seinen 235 Seiten ist es wirklich sehr kurz. Schon direkt zu Beginn wird man ein wenig in die Geschichte von Tanyas Welt unter Glas eingeführt und weiß so auch schnell und einfach, wie es dazu kam, dass sich das ganze Leben auf der Erde nur noch unter einer Glaskuppel abspielt. Auf diesen Konflikt wird allerdings innerhalb des Buches dann nicht mehr eingegangen sondern sich nur auf die Königinnenwahl konzentriert. Das Buch beinhaltet viele Informationen zur Wahl, zu den Kandidatinnen und zu den vier Männern und bietet seinen Lesern einen tollen Überblick. Leider endet das Buch jedoch schon nach wenigen Ereignissen und noch bevor es so richtig losgegangen ist und lässt den Leser ohne ein abgeschlossenes bzw. wenigstens teilweise abgeschlossenes Ende zurück. Allerdings erscheint Band 2 der 6-bändingen Reihe schon Anfang September, sodass wir nicht lange auf die Fortsetzung warten müssen. 



Nein, Valentina Fast hat das Rad nicht neu erfunden aber Royal: Ein Leben aus Glas ist auch keine billige Selection Nachmache. Mit einer völlig eigenen Geschichte und einer komplett anderen Protagonistin konnte mich die Autorin mit ihrem lockeren Schreibstil und der Kurzweiligkeit des Buches sehr überzeugen. Aus diesem Grund vergebe ich liebend gerne 5 von 5 Füchschen und warte gespannt auf Band 2.



Vielen herzlichen Dank an Carlsen für das tolle *Rezensionsexemplar.




You May Also Like

16 Kommentare

  1. Vielen Dank für die Rezension! Ich habe auch schon überlegt, ob ich Royal lesen soll und mittlerweile steht es auch auf meiner Wunschliste, weil ich auch ein Fan von Selection war :) Was mich allerdings ein bisschen stört ist, dass es so kurz ist und dass es jetzt schon auf 6 Bände ausgelegt ist. Warum macht man dann nicht drei etwas größere Bände daraus? Ich finde Reihen immer gut, solange sie noch übersichtlich bleiben :)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja da hast du recht. Das hätte man in 4 Bände fassen können. Bei der Elfenblüte Reihe war es ja genau so aber da war ein Buch dann 1€ billiger das heißt da war es dann ok, dass sie so kurz waren. Besonders ist Band 1 halt echt überhaupt nicht in sich abgeschlossen...

      Löschen
  2. Ich bin nicht grade die Flotteste beim Verfolgen von Neuerscheinungen (da muss ich jetzt aber auch mal zugeben dass ich mich nicht soo übel für neue Bücher interessiere :D), daher hab ich bis dato noch nie von diesem Buch gehört. Und genau das dachte ich auch beim Durchlesen des Klappentextes: Das klingt ja wieder wie ein flotter Mix aus verschiedenen Büchern, allen voran Selection. Selection hab ich schon nicht gelesen, weil mich die Idee (die mich an die Sendungen im TV erinnert, wo ich immer wegschalte) einfach nicht anspricht - daher möchte ich auch Royal nicht lesen. Zum Glück hat es dir aber gefallen!
    Genau wie Secrets of Nobody find ich es allerdings ein bisschen blöd, dass das Buch so kurz ist. Kurze Bücher sind okay, wenn es nicht gehetzt wird und alles untergebracht werden kann - aber so, mit offenen Fragen und alles was du geschrieben hast, wirkt es für mich eher als hätte der Verlag gesagt, komm, machen wir möglichst viele Bände daraus ... Schade.

    Alles Liebe,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, dann ist es wahrscheinlich wirklich nichts für dich :) Aber ich bin auch echt froh wobei ich, wie ich oben auch schon Sanja geschrieben habe, auch finde, dass man das in ca. 4 Bände hätte packen können. Verhält sich hier wohl so wie mit den Filmen, deren letze Teile neuerdings auch immer in zwei Filme gesplitet wurden. :(

      Jule♥

      Löschen
  3. Tolle Rezi! ♥︎
    Alle sind ja total begeistert von diesem Buch, sodass ich es unbedingt lesen will! :)
    Liebste Grüße, Elli

    dielesende.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht alle alle aber ich auf jeden Fall :) Du solltest es unbedingt lesen und wenn es dir dann nicht zusagt, musst du die restliche Reihe ja nicht unbedingt weiter verfolgen.

      Jule♥

      Löschen
  4. Hallo meine liebe Jule :)

    Bevor ich gleich meinen Updatepost schreibe, wollte ich noch schnell bei dieser Rezension kommentieren :)
    Ich muss sagen, als ich mir gerade diesen Klappentext durchgelesen habe, dachte ich auch zuerst: Hmmm, klingt ja irgendwie ganz schön nach Selection....
    Aber nach der Rezension habe ich trotzdem total Lust, dass Buch zu lesen. Du sagst ja selbst, es ist unwahrscheinlich, dass irgendjemand das Rad neu erfinden wird, und da auch ich Selection zwar nicht großartig, aber zumindest schnell zu lesen und unterhaltsam fand, kann ich mir gut vorstellen, dass das Buch, wenn man es als Unterhaltungsbuch betrachtet, wirklich Spaß machen kann :)
    Ich finde es schön, dass die Autorin sich anscheinend trotzdem viel Mühe mit einer eigenen Geschichte und Charakteren gegeben hat, und solange es Spaß macht und unterhält, klingt das ganze nach einem tollen Buch :)
    Kommt natürlich auf dem Wunschzettel, ich vertrau dir nämlich mit deiner Wertung und denke mal, dass es mir gut gefallen könnte :D

    Liebe Grüße
    Kücki ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja versuch es damit :) Ich denke auch dass es dir ganz gut gefallen könnte besonders weil der Weltentwurf sehr schön ist. Und da bist du ja auch ein Fan von. Falls du mal wieder eine Leseflaute hat, sieh das Buch als eine persönliche Empfehlung von mir an :)

      Löschen
  5. Mal schauen ob mir meine Mama mir ihren Kindle für heute Nachmittag mal leiht.
    Das klingt nämlich nach der perfekten Lektüre um mich aus meiner Leseflaute zu ziehen...
    Wirklich eine schöne Rezi :)
    Liebst Hannah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh du hast eine Leseflaute? :( Dann schnapp dir schnell den Kindle. Da kann dich Royal sicher herausziehen. Es ist so schön kurzweilig.

      Löschen
  6. Hey Jule,
    Nach deiner Rezension muss ich wohl dieses Buch lesen. haha. Ich liebe Selection und es klingt zwar wie ein Abklatsch, aber trotzdem! :) Ich liebe leichte angenehme Geschichten und genauso klingt dieses Buch.
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das gleiche habe ich mir auch gedacht :D Man kann das Rad nicht neu erfinden und es wird denke ich noch viele Geschichten geben, die wie Selection sind.

      Löschen
  7. Hey :)

    Ich habe schon davon gehört, dass es oft mit "Selection" verglichen wird ... "Selection" selbst habe ich gerade erst gelesen - und mochte es, obwohl ich nicht damit gerechnet hatte ^^. Trotzdem werde ich "Royal" jetzt sicher nicht lesen, weil ich normalerweise nicht so gern so ähnliche Bücher kurz hintereinander lese, ich brauche Abwechslung bei meinen Büchern.

    Sechs Bände kommt mir schon relativ viel vor ... Ist das so wie bei House of Night" angedacht? Da waren ja die einzelnen Bücher auch relativ dünn. Wobei ich nicht finde, dass die Aufteilung auf so viele Bände der Geschichte gut getan hat, ganz im Gegenteil, je weiter die Bände fortgeschritten sind, desto schlechter wurden sie in meinen Augen.

    Liebe Grüße
    Ascari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja so geht es mir auch immer. Ich kann auch nicht wie manche andere eine Reihe direkt hintereinander lesen. Da brauche ich auch immer Abwechsung zwischenzeitlich.

      Ja wohl ein bisschen so. Der zeitliche Abstand war aber eigentlich recht groß für das dünne Buch. In House of Night spielt sich ja alles innerhalb von wenigen Monaten ab. Aber dafür liebe ich diese Reihe so sehr *-*

      Löschen
  8. Hach, mich nerven ja diese Fortsetzungsreihen; ich will immer gleich die ganze Geschichte haben, weswegen ich in der Regel warte, bis auch der letzte Teil erschienen ist, so dass ich die Geschichte in einem Rutsch durchlesen kann.
    Hier bin ich mir jetzt noch unschlüssig, ob bzw. wie sehr mich die Story interessiert (eigentlich mag ich "Märchengeschichten" ganz gerne), aber ich hab dann ja noch ein ganzes Weilchen Zeit zum Überlegen, bis alle Teile draussen sind! ;)

    LG,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  9. Mit hat das Buch auch sehr gut gefallen und vor allem die Schlagabtausche fand ich teilweise sehr lustig! Mal sehen, was Band 2 bringt!

    AntwortenLöschen