[Die göttliche Lesechallenge] September - Ares

8/31/2015





Huhu meine Lieben,

heute gibt es zum letzten Mal für dieses Jahr die Aufgaben zur GLC. Ich habe es in der Facebookgruppe schon erwähnt aber auch noch einmal hier für euch: Im Januar wird es eine zweite Runde geben. Definitiv. Allerdings werde ich ein wenig an den Regeln und an dem generellen Ablauf feilen. Ihr bekommt aber auf dem Blog auf jeden Fall viele Infos zum Start und die Anmeldungen werden ab dem 1. Dezember ca. geöffnet sein. Natürlich bekommt ihr auch noch einen abschließenden Post über das Ergebnis und die Gewinner werden gekürt. Das kann allerdings Ende Oktober werden, da der Oktober durch Semesterstart, viele Geburtstage und die Buchmesse immer sehr stressig ist und ich wahrscheinlich die gesamte Auswertung gar nicht so schnell schaffe dadurch. Das war es auch schon mit Infos von mir und nun kommen endlich die letzten Aufgaben. Dieses Mal hat noch einmal Ares die Ehre und schließt die Runde ab. Zum Hauptpost kommt ihr, wie immer hier.

Ares wird als roher, wilder, nicht zu bändigender Kriegsgott beschrieben, der Gefallen an Gewalt findet. Während Athene, die Göttin der Weisheit und der Kriegslist, für den heroischen Part des Krieges steht, ist Ares eher ein finsterer Gott. Er ist aggressiv, grausam, unbarmherzig und blutrünstig, mischt sich auch des Öfteren aktiv in die Gefechte der Sterblichen ein und stachelt deren Kampfgeist weiter auf. Streit, Plünderungen, Blutbäder, das Geräusch klirrender Waffen und das Geräusch brechender Knochen bereiten ihm großes Vergnügen. Er Liebt den Krieg für den Krieg. Ares ist der Krieg und der Krieg ist Ares. Mit den schönen Künsten der anderen Götter konnte Ares nur wenig anfangen. Mit seinen Eigenschaften war Ares bei Göttern und Menschen verhasst, selbst sein Vater Zeus verachtete ihn.

Ares ist aber auch der Gott der Tapferkeit. Für die alten Griechen vier Tugenden sind die wichtigsten. Besonnenheit, Gerechtigkeit, Weisheit und Mut. Dies zeigt den Wert und die immense Kraft des Gottes Ares, denn er vertritt die Tapferkeit. Er galt als Verkörperung des Kriegshandwerkes und als Sinnbild männlicher Kraft und Schönheit. - See more at: http://www.griechenland-mythos.com/ares.html#sthash.07C0LIwk.dpuf



HAUPTAUFGABEN


▲ Lies ein Buch, in dem sich die Personen bekriegen.

▲  Lies ein Buch, in dem der Held/die Heldin durch Tapferkeit und großen Mut heraussticht. 

▲ Lies ein Buch, dessen Cover für dich chaotisch erscheint. 

ZUSATZAUFGABEN


▲ Lies ein Buch mit einer männlichen Person auf dem Cover.

▲ Lies Bücher, die eine Reihe abschließen. 

▲ Lies ein Buch, in dem ein richtiger Fiesling versucht das Gute zu verhindern. 


Viel Spaß beim Lösen, ihr Lieben ♥ 

You Might Also Like

0 Kommentare