[Blogtour] Märchenhaft erwählt - Flüche

2/23/2015

Hallo ihr lieben Feen und Bücherwanderer,

für die Träumerinnen und Einhörner unter euch, habe ich heute etwas. Die Blogtour zu Maya Shepherds neuer Trilogie Märchenhaft erwählt macht heute bei mir auf dem Blog Halt und ich darf euch ein wenig über Flüche erzählen.





Ein Fluch ist ein Spruch, der auf magische Weise einer Person oder einem Ort entweder Unheil bringen oder ihn zur Erkenntnis eigenen Fehlverhaltens bewegen soll. Hinter einem Fluch stecken meist Zorn und/oder Rache. Das Gegenteil eines Fluchs ist ein Segen.

Das bekannteste Märchen, indem Fluch und Segen eine Rolle spielen, ist Dornröschen. Zwölf Feen segnen das Mädchen zur Geburt mit guten Gaben, nur die dreizehnte Fee, die nicht eingeladen wurde, verflucht das Kind aus Rache. Flüche werden oft auch als Verwünschungen bezeichnet und sind nicht einfach aufzuheben, sondern nur zu mildern. (Beispiel: Dornröschen stirbt nicht von dem Stich an einem Spinnrad, sondern fällt nur in einen tiefen Schlaf.)

Es gibt verschiedene Arten von Flüchen:
  • Verlust des Gedächtnisses oder einer Eigenschaft (z.B. die Schönheit)
  • Ewiger Schlaf
  • Verwandlung in ein Tier/magisches Wesen 
  • Zu Stein erstarren
  • Krankheit oder Tod
Am Schluss eines Märchens steht die Erlösung, das meist gute Ende. Gewöhnlich ist der Märchenheld von sich aus nicht in der Lage, die unlösbare Aufgabe, die das Leben für ihn darstellt, am Ende seiner Suchwanderung selbst zu lösen. Weil er aber aufrichtig und sein Herz rein ist, kommen ihm andere Dinge zugute, die zur Erlösung führen.

Besonders beliebt ist die Lösung in Form von Liebe. Denn wahre Liebe ist die mächtigste Form der Magie. Als einzige ist sie in der Lage, alle Flüche zu brechen. Sie entsteht, wenn man eine Person küsst für die man Wahre Liebe empfindet.


Ich verfluche den Prinzen! 

Ein Kuss soll ihm zur Verdammnis werden. 

Er möge keinen Fuß mehr auf die Erde setzen. 

Keinen Tag mehr die Sonne erblicken 

und keine Nacht mehr die Sterne am Himmel zählen.“

(Märchenhaft erwählt)




Aber sei gewarnt,

nur ein Kuss der wahren Liebe kann den Zauber brechen

und du hast nur eine Chance.

(Märchenhaft erwählt)



Ein kurzer Einblick ins Buch:

Es war einmal ein Prinz namens Lean, der seit seiner Geburt mit dem schrecklichen Fluch lebte, dass sein erster Kuss eines Tages großes Unheil über das Königreich Chòraleio bringen würde. Nur seine wahre Liebe kann ihn retten.

Die zwölf schönsten Mädchen des Landes werden bei einer großen Auswahl erwählt – eine von ihnen wird Prinz Lean heiraten. Doch bis dahin liegt noch ein langer Weg vor ihnen. Es gilt Prüfungen zu bestehen, die den Mädchen alles abverlangen werden. Wie weit sind sie bereit für ein besseres Leben und die Chance auf die große Liebe zu gehen?

„Märchenhaft erwählt“ ist der erste von drei Bänden und enthält alles, was zu einem klassischen Märchen gehört: Romantik, Magie, Spannung, Abenteuer, das Gute und das Böse, eingehüllt in den leuchtendsten Farben der Phantasie.


Ihr wollt diesen Schatz bald euer nennen?

Dann sichert euch mit der Beantwortung der heutigen Frage das erste Los.
Es gibt eins von drei Taschenbüchern von "Märchenhaft erwählt" zu gewinnen!

Täglich habt ihr bei der Tour eine weitere Chance auf ein Los.
Schaut unbedingt morgen bei Lielan reads 
vorbei.

Die Tourdaten:
23.02.: Miss Foxy reads
24.02.: Lielan reads
25.02.: Sallys Books
28.02.: die Vorabrezensionen auf allen teilnehmenden Blogs
02.03.: Die Bekanntgabe der Gewinner auf allen teilnehmenden Blogs


Gewinnspielfrage 6:
Hättest du insgeheim auch schon mal gerne jemand verflucht?


Zum Kleingedruckten:
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Mit der Teilnahme bestätigt ihr, dass ihr volljährig seid oder die Einverständnis eurer Eltern habt.
Teilnahme bis 28.02.2015 möglich.
Am 02.03.2015 werden die Gewinner auf den teilnehmenden Blogs verkündet.


You Might Also Like

10 Kommentare

  1. Guten Morgen,
    böse Frage sehr böse Frage.
    hihi
    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    bei dieser Frage würde ich gerne Mäuschen spielen und die Antworten lesen.
    LG Doreen von der kunterbunten Bücherkiste

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    ein ganz toller Beitrag und ich finde den Fluch als Stein zu erstarren am schlimmsten. Da bin ich doch lieber eine kleine Kröte, die auch niedlich sein können, als sich nicht regen zu können.
    Grins, die Frage ist echt gefährlich ... aber ich denke jeder von uns, auch wenn dieser es verneint, hat tief in sich schon mindestens im Effekt mal jemanden insgeheim verflucht :-).

    Liebe Grüße
    Kati

    AntwortenLöschen
  4. Huhu Julia,

    oweh, eine sehr böse Frage. Habe sie auch ehrlich beantwortet.
    Danke für den Blogtag.

    Lieben Gruß, Yvonne
    yvonne.rauchbach@freenet.de

    AntwortenLöschen
  5. Hallo... :D

    Eine sehr gute Frage und ein toller Beitrag! :D

    Liebe Grüße Susanne von
    Bücher aus dem Feenbrunnen
    http://fantastikbooks.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Darf man eigentlich gar keinem erzählen, wie oft man in der Jugend jemanden verfluchen wollte... Lästige Mitschüler, nervende Lehrer....schöner Beitrag! LG

    AntwortenLöschen
  7. Huhu!

    Ein spannender Beitrag. :)
    Klar, hätte ich so manches mal gerne jemanden Verflucht. Zwar nicht für immer, denn das wäre wirklich sehr böse. Aber zumindest mal kurz, so als kleine Lektion... Hätte dem ein oder anderen Sicher gut getan. ;)

    LG, Insi

    AntwortenLöschen
  8. Hallo
    Schöne Beitrag und eine tolle Frage 😊
    LG Svenja

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Julia!
    Ein schöner Beitrag mit einer ganz gemeinen Frage, die ich aber ehrlich beantwortet habe! LG Aletheia

    AntwortenLöschen