[Blogtour] Kirschen im Schnee - Galileo Galilei und Delta Dawn

by - 2/17/2015


Hallo ihr Lieben,

schon sind wir beim zweiten Tag unserer Blogtour und ich darf euch heute von den beiden Namensgebern unserer Protagonistinnen erzählen. Naja, genau genommen sind es ja drei ;)
Gestern konntet ihr ja schon bei Jenny einiges über das Buch erfahren und ein paar tolle Rezepte hat sie euch auch gezeigt. Jedoch war sie ein bisschen sparsam, was die beiden Protagonistinnen GiGi und DiDi angeht und deshalb werde ich sie euch heute anhand ihrer Namensgeber ein wenig vorstellen.


Delta Dawn

Delta Dawn ist genau genommen keine echte Person sondern ein Song, der einmal von Tanya Tucker und einmal von Helen Reddy gesungen wurde. Sie ist die Namensgeberin von GiGis Schwester DiDi. Genau genommen ist DiDi auch Delta Dawn die Zweite, da GiGis und DiDis Mutter den selben hatte. Damit ihr einen kleinen Eindruck bekommt habe ich hier den Songtext sowie das Lied selbst für euch. (Quelle: youtube)




Delta Dawn, what's that flower you have on
Could it be a faded rose from days gone by?
And did I hear you say he was a-meeting you here today
To take you to his mansion in the sky?

She's forty-one and her daddy still calls her, 'baby'
All the folks around Brownsville say she's crazy
'Cause she walks down town with a suitcase in her hand
Looking for a mysterious dark-haired man

In her younger days they called her Delta Dawn
Prettiest woman you ever laid eyes on
Then a man of low degree stood by her side
And promised her he'd take her for his bride

Delta Dawn, what's that flower you have on
Could it be a faded rose from days gone by?
And did I hear you say he was a-meeting you here today
To take you to his mansion in the sky?

Delta Dawn, what's that flower you have on
Could it be a faded rose from days gone by?
And did I hear you say he was a-meeting you here today
To take you to his mansion in the sky?

Delta Dawn, what's that flower you have on
Could it be a faded rose from days gone by?
And did I hear you say he was a-meeting you here today
To take you to his mansion in the sky?

Delta Dawn, what's that flower you have on
Could it be a faded rose from days gone by?
And did I hear you say he was a-meeting you here today
To take you to his mansion in the sky?

(1972) 

Die Delta Dawn im Songtext von Tanya Tucker ist eine faded Southern Belle, wie man so schön sagt. Eine verblasste Südstaatenschönheit. Wie kann man das nun auf DiDi beziehen? DiDi wird von GiGi als Schönheit beschrieben. Blonde Locken, Stupsnase, die Männer verdrehen sich die Köpfe nach ihr. Sie ist das Idealbild einer Südstaatenschönheit. Verblasst meint jedoch eigentlich in die Jahre gekommen. Das ist DiDi keinesfalls, aber dennoch kann man diesen Begriff auch auf ihr Schicksal anwenden. DiDi ist nicht dumm. Sie ist schlau und hätte aus ihrem Leben sehr viel machen können. Allein schon, weil sie eine begandete Köchin ist und sie damit sicher groß rauskommen könnte. Dennoch muss sie sich mit einem Job beim Frisör begnügen, da sie sich alleine um ihre jüngere Schwester GiGi kümmern muss und musste so bestimmte Dinge, wie einen ordentlichen Abschluss etc. hinten anstellen.

Galileo Galilei


DiDis kleine Schwester GiGi ist nach Galileo Galilei benannt. Ein sehr ungewöhnlicher Name für ein kleines Mädchen und auch im Buch wird häufiger deutlich, dass GiGi nicht zufrieden mit diesem Namen ist und sicher eher dafür schämt. An dem Zitat, was ich euch oben gepostet habe, kann man schon feststellen, dass GiGi sich nicht als besonders schön ansieht (mal im Ernst: Glauben wir ihr das?) sondern eher als klug beschrieben wird. Das passt doch perfekt zu Galileo Galilei, dem italienischen Philosophen, Mathematiker und Astronom, meint ihr nicht? Und tatsächlich ist GiGi auch unglaublich begabt in Naturwissenschaften und mehr als schlau. So findet sie an ihrer neuen Schule auch direkt eine Astronomie-AG, die ihr gut gefällt. 

Diesen schulischen Erfolg hat sie hauptsächlich ihrer Schwester DiDi zu verdanken. Da diese nämlich nicht will, dass GiGi genauso endet, wie sie, hat sie sich das ultimative Rezept für Glück und Erfolg überlegt. Zu dumm, dass GiGi, genau jetzt, wo sie an eine neue Schule kommt, so gar nichts mehr von diesem Erfolgsrezept hält, das sie zur Außenseiterin macht. Deshalb beschließt sie, eine neue Identität anzunehmen. Und zwar die der:

(Prinzessin) Leia

Die Nerds unter euch, so wie auch ich, können mit diesem Namen sicher sofort etwas anfangen. Es handelt sich um die Prinzessin und Jedi-Ritterin aus Star Wars. Und die scheint perfekt zur neuen GiGi zu passen.



Denn genau wie GiGi war es Leia leid, immer die Rolle der süßen, vorbildlichen Prinzessin einzunehmen. Leia ist stark, hat Ziele und lässt sich nicht unterkriegen. Genauso, wie GiGi, die ihr eigenes Glücksrezept schreiben will und sich nicht immer an die Vorstellungen ihrer Schwester halten will, ist es auch Leia Leid, eine vorbildliche Prinzessin zu sein und sich immer daran zu halten, was von ihr verlangt wird. So wird sie eine Jedi-Ritterin und heiratet Han Solo und stellt sich so gegen Prinz Isolder.

Ich hoffe, euch hat mein heutiger Beitrag zur Kirschen im Schnee Blogtour gefallen. Wie auch gestern habt ihr heute mit der Beantwortung einer Frage die Möglichkeit etwas zu gewinnen. Direkt im Anschluss kommen noch einmal die Regeln und Gewinne sowie die heutige Frage. Morgen geht es mit dem Thema Alkoholmissbrauch weite bei Natascha.

Wie würdet ihr euer Kind nennen, wenn ihr es nach einer bekannten Persönlichkeit, einer Buch-/Filmfigur oder nach einem Song benennen müsstet und warum?

Gewinnspiel

1. Preis: ein Exemplar von "Kirschen im Schnee" inkl. Poster und Postkarte
2. Preis: ein Exemplar von "Kirschen im Schnee"
3. Preis: Poster und Postkarte

Um zu gewinnen wird es unter jedem Blogtourpost eine Frage zum Thema geben. Für jedes Kommentar springt ihr mit einem Los in den Lostopf. So könnt ihr insgesamt 6 Lose sammeln und habt höhere Chancen ein Buch zu gewinnen, wenn ihr jeden Beitrag kommentiert.

TEILNAHMEBEDINGUNGEN:
1) IHR MÜSST MINDESTENS 18 JAHRE ALT SEIN ODER EINE EINVERSTÄNDNISERKLÄRUNG DER ELTERN HABEN.
2) GEWINNEN KANN JEDER, DER SEINEN WOHNSITZ IN DEUTSCHLAND HAT.
3) DIE DATEN DER TEILNEHMER WERDEN NICHT GESPEICHERT UND LEDIGLICH ZUR GEWINNERMITTLUNG BENUTZT. DIE ADRESSE WIRD NUR FÜR DAS GEWINNSPIEL VERWENDET UND ANSCHLIESSEND UMGEHEND GELÖSCHT
4) UM AN DEM GEWINN TEILZUNEHMEN, MUSS EINE GÜLTIGE EMAIL-ADRESSE HINTERLEGT WERDEN, UNTER DER DER GEWINNER IM GEWINNFALL BENACHRICHTIGT WERDEN KANN. 
5) DER GEWINNER HAT 5 TAGE ZEIT SICH ZU MELDEN, ANSONSTEN VERFÄLLT DER GEWINN.
6) FÜR AUF DEM POSTWEG VERLORENE ODER BESCHÄDIGTE BÜCHER KANN KEINE HAFTUNG ÜBERNOMMEN WERDEN.
7) EINE BARAUSZAHLUNG DES GEWINNS IST NICHT MÖGLICH.
8) DER RECHTSWEG IST AUSGESCHLOSSEN.

Wie würdet ihr euer Kind nennen, wenn ihr es nach einer bekannten Persönlichkeit, einer Buch-/Filmfigur oder nach einem Song benennen müsstet und warum?

You May Also Like

35 Kommentare

  1. Hallo und guten Morgen,

    nee, um Gottes Willen nicht!! Meine Kids haben ganz normale Namen. Denn das Leben ist schon schwer genug manchmal und mit Namen, wie Pumckel oder ähnlichem wird es nicht leichter...hm..

    Danke für diese interessante Frage heute..LG..Karin..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, wenn man das so sieht: Pippi wäre wohl auch nicht die beste Wahl ;)
      Obwohl sie natürlich das stärkste, mutigste und abenteuerlustigste Mädchen der Buchgeschichte ist und jedes Kind mit ihr schon die tollsten Abenteuer erlebt hat.

      Aber es gibt natürlich auch Buchfiguren, deren Namen man durchaus verwenden kann, ohne seinem Kind damit zu schaden ;)

      Löschen
  2. Guten Morgen!

    Also das ist ja mal eine interessante Frage;)
    Wir sind mit der Namensgebung nun durch für dieses Leben, aber wenn es sein müsste, würde ich auf jeden Fall nichts Ausgefallenes nehmen. Lieber ganz auf dem Teppich bleiben, denn der Vorname sollte auch zu dem Nachnamen passen. Hört sich ja auch etwas blöd an, wenn das Kind dann Katniss Müller heisst...

    LG, Claudia
    cst.lemon@kabelmail.de

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen,

    ich muss ja sagen, am Anfang dachte ich wirklich "Das sind aber komische Namen, die die beiden da haben". Jetzt, wo ich den Hintergrund kenne, finde ich beide Namen wunderschön <3

    Erfährt man im Buch eigentlich wie alt DiDi ist? Ich finde es toll von ihr, dass sie sich so um ihre jüngere Schwester kümmert! Frage mich aber auch gleichzeitig, warum das so ist. Ich vermute, dazu erfahren wir morgen mehr...

    Ich würde sehr gerne meine Kinder nach Buchfiguren benennen. Dazu müsste ich vorher allerdings noch mehr Klassiker lesen - vielleicht werde ich bei Charles Dickens fündig?

    Momentan würde ich mein Kind, sollte es ein Junge werden, Atréju nach Atréju aus der Unendlichen Geschichte benennen. Die unendliche Geschichte ist eins meiner absoluten Lieblingsbücher, die ich schon seit klein auf kenne und das ich über die Jahre schon oft gelesen habe. Sein Mut ist bemerkenswert und zudem finde ich Ihn sehr klug für sein Alter!

    Sollte mein Kind ein Mädchen werden, wird es definitiv Anna heißen. Vorrangig, weil meine geliebte, doch leider schon verstorbene Oma so hieß. Aber auch hier gibt es eine Buchfigur, die noch mitreinspielt. Und zwar Anna aus "Der Märchenerzähler". Anna hat sich aus der naiven Rolle herausgearbeitet, lässt sich nicht von Vorurteilen blenden und geht ihren eigenen Weg - auch wenn klar ist, dass dies nicht der einfachste Weg sein wird.

    Danke für die heutige Vorstellung. Das Lied gefällt mir richtig gut, die Stimme der Sängerin ist richtig angenehm!

    Liebste Grüße,
    Kasia

    AntwortenLöschen
  4. Das Lied ist ja echt schön :D
    Und die Frage ist sehr interessant, auf die ich gleich die Antwort habe:
    Entweder "Alice" (welche Romanfigur mich da wohl inspiriert? ;) ) oder "Arya" aus Das Lied von Eis und Feuer. Ich mag Namen mit dem Bustaben A und ich mag die beiden Charaktere aus den Büchern total gerne. Daher würde ich, wenn ich mein Kind nach einer Romanfigur benennen würde, wohl zu den beiden greifen :)

    Alles Liebe ♥

    AntwortenLöschen
  5. Hei Jule ♥
    Ich würde meinen Kindern später mal am liebsten keine zu außergewöhnlichen Namen geben. Viele Kinder werden wegen besonderen Namen dann mal auch ein wenig gehänselt oder ausgelacht.
    Dennoch finde ich die Namen der beiden Mädchen aus 'Kirschen im Schnee' doch iwie total schön, zumindest wenn man die Bedeutunng dahinter kennt. Aber in einem Buch machen sich solche Namen dann doch meistens besser. Dort gibt es ja meistens etwas außergewöhnlich benannte Charaktere.
    Wenn ich mich dann aber wirklich entscheiden müsste, würde ich ein Mädchen dann doch vermutlich Rose und den Jungen Will nach ein paar meiner Lieblingsbücher benennen - in diesem Fall 'Wie viel Leben passt in eine Tüte?' bzw. 'Weil ich Layken liebe'. Beide Personen sind so tolle, besondere und vernünftige Charaktere, die ich sofort in's Herz geschlossen habe. Außerdem sind beide Namen immerhin in ein paar anderen Ländern sehr verbreitet und nur in Deutschland etwas ungewöhnlicher.

    Liebst ♥ Kathi

    AntwortenLöschen
  6. Hi Jule,
    also erstmal ist das Wissen rund um Star Wars Pflicht, denn es ist Heiligtum :D Ich liebe Star Wars, daher wäre tatsächlich auch meine erste Wahl für ein Mädchenname Leia oder Sophie (wie die spanische Königin)! Bei einem jungen wird es schon schwer, da tendiere ich eher zu Christopher (so wie der Mann der nicht nachdem Weg fragen wollte und wegen dem jetzt alle Ureinewohner Amerikas wie die Bewohner eines anderen Kontinents heißen :D)!
    Mal schauen ob mir meine Losfee hold ist :D

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
  7. Hey :)
    schöner Beitrag zu den Namen der Protagonisten ;) Ich würde meinen Kindern später einmal nicht so außergewöhnliche Namen geben. Am liebsten würde ich ein Mädchen Marlee nennen (aus Selection) und einen Jungen Jonas (aus Dönerröschen). Die Namen finde ich schön ^-^ ♥ Ich freue mich schon auf Morgen ;)

    LG
    Leni

    P.S.: Im Falle eines Gewinnes würde ich das Buch, da ich es als Rezensionsexemplar bekommen habe, der Bücherei in meiner Gemeinde spenden.

    AntwortenLöschen
  8. Huhu, meine Kinder haben ganz normale Namen :Karina und Jasmin .
    Ich würde eher nicht zu ausgefallenen Namen greifen, wer weiß was man ihnen damit antut 😉
    Allerdings hätte ich ganz viele literarische und filmische Namen für Haustiere ...😁


    AntwortenLöschen
  9. Ich verfolge eure Beiträge Fleißig und auch heute ist er wieder toll. Mein Sohn heisst Edward aber nicht twilight. Mutti ist eindeutig Team Jacob. Edward mit den scheren Händen 😉 liebe grüße julia julias-lesewelt@gmx.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach echt? siehste das wusste ich gar nicht ;) lach

      Löschen
  10. Hey Julia,

    das ist ja mal eine interessante Frage! Also früher habe ich meine Tiere oft nach Personen aus Büchern und Filmen benannt. Daher sind die ganzen Namen schon verbraucht :-D Als Beispiele wären da z.B. aus dem Film "Balto" dessen Freundin Jenna oder Merle aus der Merle-Trilogie von Kai Meyer und Nessie (nach dem Ungeheuer von Loch Ness) habe ich auch mal ein Kaninchen genannt :-D

    Liebe Grüße
    Sandra
    hoernchensbuechernest@gmx.de

    AntwortenLöschen
  11. Huhu,

    uff gute Frage, die ich mir noch nie selbst gestellt habe ;) Ich finde viele Namen schön. Wie zum Beispiel Sonea. Autumn, Lark,Rose und viele mehr...aber würde ich mein Kind nach Ihnen benennen? ich denke nicht ;) Wir haben zwar noch keine aber mein schatzi wäre sicher auch nicht begeistert ;) Außerdem haben wir bereits den Frauennamen festgelegt aber PSsssttt ;)

    LG Stephi
    4lyn-freak@gmx.de

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Julia,
    so wie du uns die Namen gezeigt hast, ist es wirklich toll. Ich wūrde auch ungern Galileo Galilei heißen wollen :-D. Kann also gut verstehen, dass sie versucht hat, allen einen anderen Namen zu nennen. Dabei passen die Namen doch ganz gut.
    Also ich mōchte meinen Kindern auch mal "normale" Namen geben. Aber trotzdem welche die nicht jeder hat. Denn das mag ich auch nicht ;-).
    Wenn ich aber welche aussuchen müsste dann wäre es wohl Gwendolyn aus der edelsteintrilogie oder Alice aus Alice im Wunderland.
    Als Jungen vielleicht Tristan oder Robbie :-). Jungenname sind allgemein sehr schwer.

    Liebe Grüße,
    Vanessa
    glizilein@googlemail.com

    AntwortenLöschen
  13. Das Lied ist großartig, höre es grad rauf und runter :D

    Als Jugendliche habe ich mal ein Buch gelesen, in dem eine Mutter ihre Mutter getötet hat. Es hieß Es geschah nebenan und das jüngste Kind war ein Mädchen namens Tami Lynne und irgendwie hat sich damals festgesetzt, dass ich mein Kind so nennen möchte. Irgendwie gruslig :D

    LG, Sandrina
    sandrinasolazzo@web.de

    AntwortenLöschen
  14. Das Buch und seine Charaktere klingen so unglaublich süß, da muss ich einfach auch mal mein Glück versuchen :)
    Ich würde mein Kind Gwendolyn nennen, nach der Edelstein Trilogie ;)
    Liebe Grüße,
    Hannah ♥ (hannah-bookmark(at)web.de

    AntwortenLöschen
  15. Hallo liebe Jule,

    eine sehr interessante Frage!! :)
    Ich denke ich würde mein Kind, wenn es ein Junge wäre Sam nennen, weil ich den Name total schön finde und der Name wäre dann aus der Mercy Falls Trilogie von Maggie Stiefvater. <3
    Und als Mädchen fände ich Gwendolyn aus der Edelsteintrilogie schön, weil ich die Abkürzung Gwen auch toll finde, so stark und Gwendolyn eher ein zartes Mädchen. Das finde ich toll! :)

    Ganz liebe Grüße,
    Hannah
    (hannahsophie.jaeger@gmail.com)
    <3

    AntwortenLöschen
  16. Hallo!
    Erstmal danke für die Beschreibung der Charaktere!Zur Frage muss ich erstmal sagen warum denken alle immer an nicht normale Namen??Es muss doch nicht aussergewöhnlich sein!Ich hätte keine Lust Sydney und New York zum essen zu rufen dann lieber ganz klassisch!Ich finde Anna total schön von Anna dem Film mit Sylvia Seidel über die Balletttänzerin.Gab es ja auch als Buch.Für einen Jungen fand ich immer Silas total gut.Das war früher eine ZDF Weihnachtsserie mit Patrick Bach! Freue mich auf morgen!LG Marina Mennewisch

    AntwortenLöschen
  17. Hallo :-D Sehr schöner Beitrag und eine schöne Blogtour!!! Also ich hab mir mit den namen eigentlich noch nicht so die Gedanken gemacht... Gibt schon einige schöne Namen in Büchern, aber ich würde meinen Kindern auch nicht so ausgefallene Namen geben...
    LG
    Miriam
    miri.sonntag@yahoo.de

    AntwortenLöschen
  18. Hey,
    interessant. War sehr verwundert über die komischen Namen, jetzt sind sie etwas "normaler".
    Ich würde meinem Kind einen Namen geben, der nicht allzu exotisch ist oder einen sehr außergewöhnlichen Namen, der sehr melodisch ist. Der/die Protagonist muss mir natürlich sympathisch sein.
    lg. Tine :)

    AntwortenLöschen
  19. Hey :)
    Ich glaube, ich würde einer Tochter, wenn ich aus einem Roman oder Film wählen müsste, den Namen Alice (wegen Alice im Wunderland, wer hätt's gedacht) oder Emma (aus Liebe verletzt, ich würde zwar niemandem das Schicksal der Protagonistin wünschen, aber sie zeigt trotzdem eine große psychische Stärke, das finde ich bewundernswert) nennen. Einen Sohn vielleicht Nick, als angepasste Abwandlung von Niccolo aus der Wolkenvolk-Trilogie von Kai Meyer. :)
    Liebe Grüße, Viola
    violaluff@web.de

    AntwortenLöschen
  20. Hallo,

    ich finde den Namen Gwendolyn aus "Rubinrot" sehr schön. Aber meinem Kind würde ich den Namen wohl nicht geben. Doch irgendwie zu außergewöhnlich :)

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  21. Hallo,
    ich habe gerade deinen Blog durch die Blogtour entdeckt und ich mag es hier, also war ich mal so frei und habe die 200 voll gemacht. :D
    Ehrlich gesagt bin ihc kein Fan davon Kinder nach irgendwelchen Figuren und dergleichen zu benennen. Wenn man Bücher schreibt oder so ist das toll, aber im realen Leben; nein danke. Ich denke, solche Namesvorlieben in Bezug auf Persönlichkeiten oder Bücherfiguren gehen schnell vorbei.
    Wenn ich müsste, dann würde ich mein Kind Marilyn nennen, da ich ein großer Fan von Marilyn Monroe bin.

    Alles Liebe
    Sophie

    sophieslittlebookcorner@gmx.de

    AntwortenLöschen
  22. Huhu,

    Ich liebe den Namen von Vampire Diaries "Eleyna" :D So würde ich dann mein Kind nennen :D

    Alles Liebe
    Nadine

    AntwortenLöschen
  23. Huhu!

    Uff ... das ist ja mal eine Frage ... also, während ich da noch drüber nachdenke sage ich schon mal, dass mir dein Beitrag total gut gefällt! Die beiden Figuren sind wirklich toll beschrieben, auch wenn ich jetzt schon über diese doch recht eigenwillige Namenswahl staune *G*

    So, dann zur Frage:
    Ähm ... also, mein Sohn hat einen vollkommen normalen Namen. Einer, den mein Mann und ich einfach vom Klang her schön fanden und von dem wir uns denken, dass unser Sohn damit gut durchs Leben kommen kann. Er sollte nicht nach irgendwem benannt werden, weil er einfach individuell sein soll, er soll seine eigene Persönlichkeit entwickeln und nicht an jemanden erinnern.

    Wenn ich nun also mein Kind nach einer Persönlichkeit nennen müsste, dann würde ich mich bemühen trotzdem einen Namen zu wählen, der nicht direkt ausschließlich an den Namensgeber erinnert. Harry Potter würde also rausfallen, ich will nicht, dass mein Kind immer auf seinen nicht vorhandenen Zauberstab angesprochen wird. Auch Han Solo fällt weg, weil ... naja, liegt auf der Hand, oder?

    Aber ein Mädchen würde ich vielleicht Emma, nach Emma Watson, nennen. Dieser Name ist recht 'normal' und man erinnert sich bestimmt nicht sofort an die Namensgeberin.
    Einen Jungen vielleicht Jonas nach Justus Jonas?

    Auf jeden Fall etwas, was nicht sofort die Assoziation nach den eigentlichen Namensgebern weckt :)

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  24. Hallo,

    ich glaube ich würde mein Kind, nicht nach einem Song oder Roman Figur Namen benennen, weil ich finde, das die Kinder vielleicht deshalb gehänselt werden könnten.
    Aber ich habe zwei meiner Meerschweinchen nach Film/Roman Figuren genannt, weil es immer gepasst hat und zwar: Simba und Nala aus König der Löwen ;)

    Liebe Grüße
    Rebecca

    pc_freak01@web.de

    AntwortenLöschen
  25. Hallöchen. :)

    Das ist aber mal ein interessanter Beitrag.
    Den Namen für mein Kind würde ich einfach nach etwas wählen, was mir eben selber gut gefallen würde und dann könnte ich mir schon vorstellen, dass mich da ein Buch oder ein Song beeinflusst. :)

    Alles Liebe,
    Katja

    AntwortenLöschen
  26. Hallo,

    in der Tageszeitung lese ich immer gerne die Anzeige mit den Neugeborenen. Mein neustes Highlight ist: Renesmee! Gleich danach kommt: Daemon.
    Davor war es lange Zeit: Dean Sam Dittmann!
    Also ist Dein Artikel gar nicht so weit hergeholt.

    Im Prinzip sollte man das selber wissen, aber warum möchte man seinem Kind gleich zur Geburt so einen gebrauchten Stempel aufdrücken.... :-)

    Liebe Grüße
    Andrea


    AntwortenLöschen
  27. Hallo :)
    Ich denke, ich würde mein Kind Wanda nennen, weil ich das Buch ,,Seelen'' von Stephenie Meyer liebe und es mein absolutes Lieblingsbuch ist. Außerdem ist Wanda noch nicht zu ungewöhnlich, so dass mein Kind wegen des Namens gehänselt werden würde.
    Liebste Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen
  28. Uhhh... das ist wirklich eine schwere Frage!!! Aber ich denke "Ronja", wie die Räubertochter, hihi

    LG, Mary <3
    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/

    P.S.: marysol.fuega@gmail.com

    AntwortenLöschen
  29. Ich glaube, dass ich mein Kind nicht unbedingt nach einer Buchfigur benennen würde, aber wenn dann würde ich einen eher normalen Namen wählen. Z.B. finde ich Olivia "Liv" aus der Silber-Reihe ganz schön ;)
    LG (PPS13743@ku.de)

    AntwortenLöschen
  30. Dann schaffe ich es jetzt auch endlich mal, deinen Post zu dieser Blogtour zu lesen :)
    Ein sehr schöner Post, den du da geschrieben hast, liebe Jule, man merkt, dass du dir viel Mühe gegeben hast :) Und ich habe dadurch nun GiGi und DiDi gut kennenlernen können ;)

    Die Frage ist wirklich schwer, denn ich würde den Namen meines Kindes danach aussuchen, wie schön der Name klingt oder welche Bedeutung er hat und nicht, wer den Namen auch schon getragen hat, außerdem würde ich ihm auch einen eher gewöhnlichen Namen verpassen, ich mag gewöhnliche Namen auch einfach lieber als so außergewöhnliche Sachen... Wenn ich nun den Namen nach einer Persönlichkeit/ einem Buch/ einem Song aussuchen MÜSSTE... Puh, ganz vielleicht dann noch Cornelia oder Corinna oder so (wobei ich den Namen Cornelia irgendwie schrecklich finde, also doch lieber nicht), um das Kind dann als Spitznamen Conni nennen zu können :D Ja, ich liebe die Conni-Bücher ^^
    Aber wie gesagt, ich würde mir den Namen eher nach Klang und Bedeutung aussuchen :)

    Übrigens mag ich irgendwie das Lied "Delta Dawn" jetzt :D

    Liebe Grüße
    Chrisi

    AntwortenLöschen
  31. Hallo :)
    ich mag das eigentlich gar nicht mit den Namen, zumindest, wenn die Zuordnung allzu deutlich ist. Ich kenne die Zwillinge Max und Moritz und eine Bekannte hat ihre beiden Kinder Luc und Lea genannt. Und nicht weit entfernt gibt es Hanni und Nanni...(ob das deren Spitznamen und die richtigen Namen sind, weiß ich gar nicht genau.)
    Hätte ich eine Tochter, dann könnte sie aber Jolene heißen, nach dem zauberhaften Song von Dolly Parton. Miley Cirus kann ihn auch gut singen, find ich.... https://www.youtube.com/watch?v=wOwblaKmyVw
    Herzliche Grüße, Verena.

    AntwortenLöschen
  32. Haha, das ist ja mal eine klasse Frage. Also ich persönlich finde irgendwie Emilia Mignonette toll. Das ist der richtige Name von Mia aus Plötzlich Prinzessin. Ich fand den Film immer schon sehr klasse und wollte als kleines Mädchen auch so sein wie sie und Mia ist ja wirklich eine nette Abkürzung. Und auch EMilia ist ja noch relativ gewöhnlich und Mignonette dann nicht, dann wäre das eine suoer Mischung aus beiden :)

    Liebe Grüße, Krissy
    www.tausendbuecher.blogspot.de
    krissysmail(at)web.de

    AntwortenLöschen