[Rezension] Glenlyon Manor: Das Geheimnis der Princess Helena School - Gabriele Diechler





Titel: Glenlyon Manor: Das Geheimnis der Princess Helena School
Autor: Gabriele Diechler
Verlag: impress by Carlsen
Erscheinungsdatum: 03.04.2014
Format: eBook
Seitenanzahl: 251
Preis:  3,99€ (D)  Kaufen?

Reihe: keine







 Der sagenumwobene Landsitz Glenlyon Manor, seinerzeit auch "Romantic House" genannt, war einst die Lieblingsbleibe der Königin Maria Stuart gewesen und dabei nicht selten der Ort ihrer romantischen Eskapaden. Heute beherbergt das düstere Gebäude die renommierte Princess Helena School für überdurchschnittlich intelligente Schüler. Nie hätte sich die sechzehnjährige Münchnerin Aoki träumen lassen, dass es sie einst dorthin verschlagen würde. Und noch viel weniger, dass sie gerade dort ihr Herz verlieren würde – nur dummerweise genau an den Jungen, der den Fluch des Hauses in sich trägt, was das Verlieben noch mal deutlich komplizierter macht, als es ohnehin schon ist. (Quelle: carlsen.de)



An den Schreibstil habe ich mich sehr schnell gewöhnt. Er war locker und leicht geschrieben und während dem Lesen ist es mir sehr leicht gefallen mich in Aoki bzw. ein paar Mal auch in ihren Vater hineinzuversetzen. Auch die Art und Weise, wie die ganzen lustigen Stellen beschrieben waren, war sehr gut zu lesen und ich musste echt oft lachen.


Auch mit den Charakteren kam ich sehr gut klar. Allen voran war mir Aoki schon sofort sehr sympathisch. Sie ist kein Hauptcharakter, der einem schon sofort auf die Nerven geht und sie ist auch nicht blass und langweilig sondern sehr liebenswürdig und ich glaube, viele junge Mädchen können sich gut mit ihr identifizieren.

Mein absoluter Lieblingscharakter  ist Tiffy, der kleine Geisterhund. Ich habe ihn mit seiner frechen Art schon direkt bei seinem ersten Auftreten ins Herz geschlossen und so sehr gehofft, dass er mich auch beim Rest des Buches begleiten wird und so war es dann zum Glück auch.

Auch die anderen Charaktere sind sehr gut gelungen und ganz toll. Mit Len konnte ich allerdings nicht wirklich warm werden. Er kam mir einfach immer zu unantastbar rüber.


Der Schreibstil ist super, die Charaktere sind sympathisch und die Idee des Buches ist einfach toll. Ich finde, es gibt zu wenige Geistergeschichten. Warum eigentlich nicht? Geister sind cool, Gabriele Diechler hat das Geisterthema sehr gut umgesetzt und man kann es so schön mit geschichtlichen Sachen verschönern, wie in diesem Fall mit Maria Stuart und ihrem Sohn Jakob. Die geschichtlichen Hintergründe haben mir sehr gut gefallen. Ich habe mir in der Schule mal Elizabeth I. als Referatthema herausgesucht, die „Erzfeindin“ Maria Stuarts und so war es für mich mal besonders schön etwas von der anderen Seite der Geschichte zu hören. Auch der Handlungsort, ein Internat, war toll. Ich liebe Internatsgeschichten und Hanni & Nanni war früher meine Lieblingsbuchreihe. Internate haben für mich immer einen ganz besonderen Zauber und so habe ich Glenlyon Manor auch deswegen sehr gerne gelesen.

Ein bisschen was zu meckern habe ich aber auch. Ich war etwas unzufrieden, was letztendlich die ganze Lösung des Problems betrifft. Ich möchte an dieser Stelle nicht zu viel verraten aber ich finde, dass es zum einen gegen Ende plötzlich etwas zu schnell geht und irgendwie so wirkt, als müsse das Buch jetzt sofort beendet werden. So werden zum Beispiel zwei Schüler von anderen Schülern entführt, ohne dass die Schulleitung irgendetwas dazu sagt, obwohl sie es aber bemerkt etc.


Außerdem war mir die ganze Liebesgeschichte ein bisschen zu viel. Klar, ist Len Aokis wirklich erste große Liebe aber sie tut alles nur für ihn, macht sich nebenbei noch Gedanken, ob er sie liebt, ist eifersüchtig und geht sogar so weit, dass sie sogar ein Handy klaut und die SMS liest. Das war mir persönlich einfach zu viel, zu kindisch irgendwie. Kann auch sein, dass es daran liegt, dass ich 20 bin. Vielleicht würde das meine 14-jährige Schwester anders sehen.


Ich gebe Glenlyon Manor 4 von 5 Füchschen. Die Idee, der Schreibstil und die Charaktere haben mir einfach super gut gefallen, allein das Ende und die Lösung waren für mich einfach ein bisschen zu plötzlich und teilweise nicht so realistisch.


Ein ganz großes Dankeschön geht an den impress-Verlag und lovelybooks für die Bereitstellung des eBooks und die Durchführung der Leserunde!


Neuzugänge im Juli

Der Juli neigt sich dem Ende zu und ich habe nun endlich mal Zeit meinen Neuzugänge-Post für euch zu schreiben.
Ich habe mir ja in der Monatsvorschau vorgenommen weniger Bücher zu kaufen. Vier war mein Ziel und das habe ich ja mal leider so gar nicht eingehalten und es sind viel zu viele Bücher bei mir eingetrudelt.

Das sind meine neuen eBooks:




von Bitterweg habe ich gestern fertig gelesen und ich bin grade dabei meine Gedanken dazu zu sortieren und eine Rezi zu schreiben. Das Buch erscheint Mitte August als eBook und die Autorin hat es mir vorab zum Lesen zukommen lassen. Vielen lieben Dank!

Die beiden eShorts gab es diesen Monat kostenlos. Sie wandern vorerst auf meinen SUB bis ich die Reihen dazu gelesen habe.

Moonlit Nights: Gefunden ist ein Rezensionsexemplar des impress-Verlags und ich habe es schon seit längerem rezensiert. Es ist der erste Teil der Reihe und ich freue mich schon auf Band 2 im September.

Glenlyon Manor habe ich in einer Leserunde gelesen und ich muss echt sagen, dass ich schon länger an der Rezension hänge und ich momentan zu diesem Buch einfach nicht die richtigen Worte finde. Ich hoffe doch, dass das bald der Fall ist denn ich mag die Leserunde nun wirklich gerne abschließen.

Die Stunde der Lilie kam heute frisch bei mir an und ist auch ein Rezi-Exemplar von impress. Ich habe mich so wahnsinnig darüber gefreut, das glaubt ihr gar nicht. Ganz begeistert habe ich mir schon bei vorablesen zum Beispiel den Klappentext durchgelesen und hatte so gar nicht bedacht, dass es ein impress-Buch ist und ich ja das Rezi-Formular immer bekomme. Als die eMail dann kan wusste ich sofort, dass es das Buch sein musste und jetzt bin ich ganz happy. Wobei es bei impress im nächsten Monat auch eine ganz andere tolle Neuerscheinung gibt aber mehr dazu in meiner Monatsvoraschau für den August!

Das sind meine neuen Print-Bücher:

Silber 2 - Magisterium: The Iron Trial - Ein Wispern unter Baker Street - Schwarzer Mond über Soho - Die Flüsse von London - Dornenkuss - De Verratenen - Gefährliche Gedanken - Dacing Jax - Die Insel der besonderen Kinder - Kissed

Erstmal muss ich mich für die schlechte Qualität entschuldigen. Auf dem Smartphone sah alles noch gut aus und hier jetzt nicht mehr so. Auch bei den Printbüchern gab es viele Neuzugänge. Hier habe ich aber konsequent meine Wunschliste abgearbeitet, was bedeutet, dass die wirklich etwas geschrumpft ist.

Silber - Das zweite Buch der Träume habe ich mir neu gekauft. Das war meine Top1 auf meiner Wunschliste und ich musste es mir einfach mitbestellen als ich etwas für mein iphone bestellt habe. Ich lese es auch momentan und es gefällt mir sehr gut.

Wie ich schon mal in einem Post erwähnt habe, habe ich Magisterium vom Random House Verlag zugesendet bekommen. Der neue Roman von Cassandra Clare erscheint offiziell im September und ich freue mich schon sehr ihn zu lesen.

Ein Wispern unter Baker Street, Schwarzer Mond über Soho und Die Flüsse von London habe ich gebraucht gekauft. Jetzt fehlt mir nur noch der neuste Teil.

Dornenkuss ist der dritte Teil der Reihe und Teil 2 steht noch ungelesen auf meinem SUB. Ich muss das jetzt auch bald mal ändern. Ich hab nur noch schwach in Erinnerung, dass ich für Teil 1 so ewig gebraucht habe und nicht weiterkam.

Um Die Verratenen kam ich ja so langsam auch nicht mehr rum. Steht auch schon ewig und ziemlich weit oben auf meiner Wuschliste. Ich habe mit dem Buch meinen 10€-Thalia-Gutschein eingelöst. Ich kanns kaum erwarten die Reihe zu beginnen.

Gefährliche Gedanken ist der erste Teil von Gefährliche Gefühle, den ich mal auf ebay ersteigert hatte. Jetzt kann ich die Reihe auch endlich starten.

Danicing Jax hat mich im Regal nie so angesprochen, ich habe aber neulich den Klappentext vom Abschluss der Trilogie gelesen. Der hat mir dann so gut gefallen, dass ich mir den ersten Teil mal bestellt habe.

Die Insel der besonderen Kinder habe ich auf vielen Blogs gesehen und es hat mich sofort interessiert. Soll wohl auch so ein bisschen so sein wie Stigmata, da auch Bilder drin sind.

Kissed ist ein Buch von Alex Flinn und ich bin ja riesiger Fan von Beastly und hoffe, dass ich die anderen Bücher der Autorin auch so lieben werde. Mit Kissed fange ich jetzt mal an und hoffe, dass es mich nicht enttäuscht.

Was sagt ihr zu meinen Neuzugängen? Habt ihr schon was davon gelesen? Habt ihr Lesetipps? :)

Meine Lesewoche #30/2014

Beendet...

... habe ich diese Woche leider gar nichts. Wie ich schon in meiner letzten Lesewoche erwähnt habe, war ich ja auf Seminar und bin dort kaum zum Lesen gekommen. Gestern war ich dann noch bei meinem Freund und konnte so erst heute wirklich mit dem Lesen starten. 

Begonnen...


... habe ich in dieser Woche nur Silber- Das zweite Buch der Träume. Damit ich auf Seminar wenigstens ab und zu die Motivation finde etwas zu lesen musste ein absolutes Must-Read mit. Ashes, Ashes und von Bitterweg lese ich auch immer noch.

Rezensiert...


... habe ich die drei GU-Bücher, die ihr in der letzten Woche gesehen habt. Alle haben von mir 5 von 5 Füchschen bekommen, da ich die Rezepte in allen drei Büchern einfach unwiderstehlich fand und ich im Zuge der Lovelybooks-Lesechallenge auch schon viele ausprobieren konnte.

Was gibt es Neues?

Puuh, ich bin grade am Vorbereiten der Posts für den Lesemonat, die Kilometerchallenge und alles andere, was so am Monatsende/Monatsanfang ansteht und ich muss echt sagen, dass ich diesen Monat echt nicht wirklich zum Lesen gekommen bin. Nächsten Monat wird es aber besser! Ich muss nur noch bis zum 14.08. arbeiten, dann ist mein FSJ zu Ende. Außerdem habe ich vom 06.08.-11.08. noch mal Urlaub. :) Vorbereiten muss ich aber auch noch viel... alles für die Uni raussuchen, Nebenjob finden, Geschenke für die Kinder kaufen und natürlich für meine Mitarbeiter/innen, die ich genauso sehr vermissen werde, wie meine kleinen Mäuse.
Trotzdem kann ich euch versprechen, dass ich in der nächsten Woche wieder mehr lesen werde und ihr könnt gespannt sein, auf einige tolle Posts :)

[Rezension] 1 Salat - 50 Dressings






Titel: 1 Salat - 50 Dressings
Autor: Tanja Dusy
Verlag: GU
Erscheinungsdatum: 03.02.2014
Format: Softcover
Seitenanzahl: 64
Preis:  8,99€ (D)  Kaufen?

Reihe: keine






Heute gibtes Salat! Wenn diese Ankündigung nicht zu Begeisterungsstürmen führt, liegt es oft an der langweiligen Salatsauce. Mit einem tollen selbst gemachten Dressing oder einer leckeren Vinaigrette schmeckt Salat aber sensationell gut. Ob cremig-würzig, säuerlich-frisch oder deftig-kräftig - wer Salatblätter, Gemüse und Kräuter mit dem richtigen Dressing kombiniert, sorgt für Geschmackswunder in der Salatschüssel. Und mit diesen 50 Rezepten wird der Salat von nun an immer öfter die Hauptrolle auf dem Tisch spielen. Kein Wunder bei lauwarmer Speck-Vinaigrette, kräutergrünem Buttermilchdressing oder scharfem Thai-Dressing! Neben vielen Neuentdeckungen gibt es natürlich auch Lieblingsklassiker wie feine Vinaigrettes, würziges Caesar Dressing oder cremige Remoulade. Wenn dann noch knusprige Parmesantaler, Knoblauchcroutons oder andere Toppings dazukommen, heißt es ab jetzt: Juchu - heute gibt es Salat!


Puuh meine Lieben! Bei diesem Buch bin ich dieses Mal einfach ein bisschen überfragt, was ich euch alles berichten soll, da ich einfach nichts zu meckern habe und wirklich alles so ist, wie ich es erwartet habe. Ich bin ein riesengroßer Salatfan aber manchmal bin ich es wirklich leid immer nur das gleiche Dressing zu meinem Salat zu essen. Deshalb habe ich mich auf dieses Buch besonders gefreut. Im Buch erwarten euch 50 wundervolle und unterschiedliche Dressings. Vinaigrettes, Cremige Dressings aber auch ganz ungewöhnliche und exotische Dressings… Ich habe schon einige Dressings ausprobiert und war immer sehr begeistert. Auch das Rezept ist immer sehr gut erklärt und ich glaube so ziemlich jeder schafft es ein Dressing aus diesem Buch zu zaubern. Wie in allen anderen GU-Büchern gibt es auch hier wieder ganz tolle und hilfreiche Tipps und Tricks zum Thema. Die sind besonders gut, wenn man sich noch nicht so toll auskennt. Aber auch, wenn man glaubt schon so ziemlich alles über Salate, Öle und Co. zu wissen, erfährt man wirklich immer wieder etwas neues. Was mir in diesem GU-Buch an den Rezepten besonders gut gefallen hat ist, dass bei jedem Rezept noch mal dabei steht, welche Salatsorten zu dem Dressing passen. Da kann ja wirklich nichts mehr schief gehen.



Grillen: Raffiniertes vom Rost bekommt von mir 5 von 5 Füchschen, da es ganz tolle Ideen und Rezepte für Grillbegeisterte gibt und auch Anfänger mit dem Buch toll durchstarten können, da man sehr viele Tipps bekommt.

Ich danke lovelybooks und GU ganz herzlich für die Bereitstellung der Bücher und die Durchführung der Lesechallenge.



[Rezension] Smoothies: Obstpower im Glas






Titel: Smoothies: Obst-Power im Glas
Autor: Tanja Dusy
Verlag: GU
Erscheinungsdatum: 03.02.2014
Format: Softcover
Seitenanzahl: 64
Preis:  8,99€ (D)  Kaufen?

Reihe: keine








Inzwischen bekommt man sie in jedem Supermarkt, sie stehen auf vielen Getränkekarten, und in manchen Bars gibt es gar nichts anderes: Smoothies, die cremigen Gesund-Frucht-Drinks aus den USA. Ihr Erfolgsgeheimnis: Sie liefern viele Vitamine TO GO, sind schnell gemacht und schmecken obendrein sagenhaft gut. Am allerbesten natürlich selbst gemacht, schließlich soll nur eines enthalten sein: allerbestes Obst - mal mit Milch oder Joghurt, mal mit Eis verlängert! Und weil die früchtestarken Powerdrinks nicht nur gesund sind, sondern auch äußerst farbenfroh daherkommen, ist gute Laune so oder so garantiert. Ob zum Munterwerden am Morgen oder Runterkommen am Abend, ob granatapfelroter Sultans Delight oder sonnengelber Yellow Submarine - mit den 50 brandneuen Smoothie-Rezepten in diesem Buch schlürfen Sie definitiv mehr als nur frische Früchte.


Ich bin ja ein riesiger Smoothie-Fan und mit der Herstellung von Smoothies mehr als vertraut. Trotzdem bin ich der Meinung, dass sich dieses Buch auch sehr gut für alle eigenet, die sich erst neu mit dem Thema auseinandersetzen. Smoothies sind Trend und eine tolle Erfrischung im Sommer doch ganz oft ist man anfangs überfragt, was man denn so alles in den Mixer geben kann. Im aufklappbarem Umschlag bekommen Anfänger eine tolle Übersicht darüber, was alles in den Smoothie kann und auf den ersten paar Seiten findet man außerdem ganz tolle Tipps. Für alle die, die ihre Smoothies auf Partys und Co. ihren Gästen anbieten wollen gibt es hinten im Umschlag auch noch ganz tolle Dekotipps. Die Smoothies gliedern sich in Fruchtig, Cremig, Ausgefallen und Pikant und für jeden ist mit Sicherheit einer dabei. Sehr schön finde ich auch, dass bei sehr vielem Smoothies auch noch eine Variante dabei ist, mit der man die Smoothies leicht abändern kann. Auch ich habe beim Stöbern sehr viele neue Ideen und Anregungen gefunden und obwohl ich schon viel ausprobiert habe war ich erstaunt, wie viele andere Möglichkeiten es wieder gibt. Ich muss jedoch auch sagen, dass mir eins ganz klar gefehlt hat: grüne Smoothies. Die sind ja der Trend unter den Smoothies und die beiden, die im Buch waren, waren mir einfach zu wenig. Auch der Einkauf hat sich bei manchen Smoothies wirklich schwer gestaltet. Ich wohne zwar nicht in der Großstadt, vom Land komme ich aber auch nicht und ich muss sagen, dass ich auf der Suche nach einer Drachenfrucht echt verzweifelt bin. Bei anderen Smoothies ist es dann an kleineren Zutaten gescheitert und das fand ich schon ein bisschen schade.



Aber trotz dieser beiden Kritikpunkte möchte ich das Buch auf keinen Fall schlecht reden. Es ist einfach nur klasse. Es eignet sich durch die tollen Grundrezepte super für Anfänger zum Einstueg und auch als Inspiration für Abänderungen. Durch die vielen ausgefallenen Rezepte, wie zum Beispiel dem Bratapfel-Smoothie oder dem Sultans Delight, bekommen auch Smoothie-Kenner tolle Rezepte und Ideen für weitere Smoothie-Kreationen.  Abgerundet wird alles noch durch die vielen Tipps und Infos rund um das Thema Smoothie.



Ich gebe Smoothies: Obstpower im Glas 5 von 5 Füchschen, da das Buch sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene sehr gut geeignet ist und viele abwechslungsreiche Rezepte bietet.

Ich danke lovelybooks und GU ganz herzlich für die Bereitstellung der Bücher und die Durchführung der Lesechallenge.